Hustensaft mit codein ohne rezept?

5 Antworten

Nirgends das ist auch gut so. Codeinhaltige Medikamente dürfen nur gegen Rezept heraus gegeben werden,.

Für das, was du machen willst, brauchst du ziemlich viel Hustensaft. Ausserdem ist das jetzt rezeptpflichtig.

Legal gar nicht, was auch gute Gründe hat, wie du hier vermutlich ungewollt aufzeigst.

Ich kann dir sagen es gibt ohne rezept einen da ist die Schwester von kodein drin ich hab den auch genommen weil mir erst ein Arzt nach heftiger Bronchitis 1 woche später einen verschrieb wo ich dann vom husten beidseitig rippenbruch hatte ich warte nie wieder solang und hol es immer ohne rezept weiss nurnicht mehr wieer hiess aber schau im Internet und codein ist im saft minimal enthalten da kann der Arzt schon die kleinste verschreiben

Wer nicht ohne der Hilfe von "gutefrage" weiß, wie man ohne Rezept an Codein kommt, sollte auch keines einfach so zum Spaß nehmen. 

Da scheint weder die Reife für verantwortungsvollen Konsum da zu sein, noch die Hintergrundinfos zur Droge.

Codein ist ein Opiat/Opioid und macht auf eine sehr hinterlistige Art und Weise körperlich abhängig. Viele die ich kenne, die davon eine Abhängigkeit entwickelt haben, sind über kurz oder lang bei einen der bekanntesten Opioide gelandet, bei Heroin. Codein hat vereinfacht gesagt die selbe Funktionsweise wie Heroin.

Ich hab immer noch Husten soll ich in die Schweiz?

Ich habe schon seit 3-5 Monaten schrecklichen trockenen Reizhusten.
Dann müsste ich ein Blutbild machen (ich hasse Nadeln:/) & es wurde herausgefunden , dass ich Keuchhusten habe,dagegen hat mir der Arzt ein Medikament gegeben (Erytromycin ratiopharm 500mg),was er zufällig noch zuhause hatte.
Nach einer Woche war dann der Keuchhusten Erreger weg,aber ich hatte immer noch schlimmen Reizhusten,also so schlimm dass ich nachts aufgewacht bin & "fast gestorben bin"(es hat sich so angefühlt).

Der Husten wurde besser , aber seit einer Woche muss ich wieder richtig husten(weiß nicht wieso).

(Ich rauche nicht)

Kurz nach Einnahme des Medikaments war da eine Stimme die mich beleidigt hat,aber ich hab mir nix dabei gedacht & ging davon aus , dass ich mir das eingebildet habe.

Mittlerweile weiß ich aber dass ich eine
Psychose /psychotische Episode habe/hatte(steht noch nicht fest).

Diese wurde durch den Wirkstoff ausgelöst.

Manche behaupten ja Codein sei voll die gefährliche Droge..(?)
Was mir halt eher nicht bekannt ist...

Natürlich hab ich schon mehrere Ärzte gefragt , ob sie mir das verschreiben könnten , aber keiner hatte sich die Mühe gemacht (ich geh mal davon aus , dass die Ärzte daran wenig profitieren).

Jedenfalls ist meine Frage , ob ich in die Schweiz fahren soll (wäre von hier aus in ein paar Stunden mit dem Zug da)& dort Codein haltigen Hustensaft kaufen soll?

Ein Freund von mir hat gesagt , man kriegt das in der Schweiz Rezeptfrei..stimmt das?
& wenn ja wie viel Geld kostet das (möglichst in €)?

Könnte sich Codein "triggernd" auf die Psychose/ Psychotische Episode Auswirken?
Ich habe nämlich von "Depersonalisationserlebnissen" nach kurzzeitiger Einnahme von Codein gehört..(?)

Leider habe ich keinen "Verschreibe-Arzt"(also ein Arzt der alles verschreibt).:/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?