Hochschwanger mit Gipsbein Oberschenkelgips

Schwange mit Gipsbein  - (Gips, krücken, Entbindung) Schwanger mit Gipsbein - (Gips, krücken, Entbindung)

3 Antworten

Angesichts deiner vorherigen Fragen ist deine Frage mit großen Zweifeln zu sehen...demnach brecht ihr euch entweder sehr oft die Beine, tragt dazu gerne lange Mäntel...oder deine Freundin ist seit 2013 im Gips...

Irgendwas stimmt bei dir doch nicht so recht, hm?

Übrigens :) Nur nebenbei...kein Mensch mit so einem Gips käme auf die Idee mit dem gesunden Bein einen HighHeel zu tragen. Ein bisschen, nur ein ganz kleines bisschen, widersprüchlich und verräterisch die Bilder.

Wenn ihr schon solche Leidenschaften habt...dann macht es wenigstens richtig.

@CajaB

Hai gerade drum weil die wirklich immer hohe Schuhe trägt wollte ich euch die einbischen verrückte zeigen. Ich habe mir tatsächlich mein rechtes Bein seit Jänner 2013 3 x verletzt .Ich würde das nicht glauben wenn es nich meine Verletzung wäre.LG.

@Ledermantel

Naja, wenn man auch deine Antworten so ansieht, dann hast du durchaus auch ein Faible dafür, oder sogar einen Fetisch. Von daher ziehe ich deine Frage in Zweifel.

"ein bisschen verrückte"? Ich glaube, hier hakt es. Sofern deine Freundin wirklich schwanger ist, hat sie wohl nur sehr wenig Vernunft, ihr ungeborenes Kind so zu gefährden! Das ist ohne Gips schon gefährlich genug...das ist nicht verrückt, das ist unvernünftig und lässt definitiv am Verantwortungsbewusstsein zweifeln! Es stösst mir sauer auf, dass ein Kind wohl jetzt schon "egal" ist...egal, ob etwas passiert, hauptsache ich kann meinen Fetisch leben.

Btw...heutzutage wird sehr selten gegipst :) Wenn, bekommt man, bspw am Arm eine halboffene Gipsschiene, bei Beinverletzungen eher Orthesen. Es tut mir leid, wenn ich bei dir ganz ganz ganz große Zweifel habe, dass die Verletzungen wirklich existieren. Zudem heute kein Arzt, bei einem Gips unten einen Pflock einbauen würde, damit man auftreten kann. Damit steigt ein weiteres Verletzungsrisiko.

Wenn ihr diesen Fetisch habt, meine Güte, dann gebt ihn doch zu. Ist doch nix dabei, auch wenn ich finde, dass ihr die Menschen, die sich wirklich verletzen, damit die Glaubhaftigkeit nehmt.

@CajaB

Hai du ich kann mich beidir nur bedanken ,du hast sehr gut geschrieben,es muß in dieser Lage das Kind im Vordergrund stehen .Die hohn Schuhe sind natürlich wansinnig aber der Frau geht in der Schwangerschaft so gut daß sie nicht auf diese Absätze verzichten will .Ich danke dir nocheinmal für deine Hilfe vielleicht kann ich das noch ein bischen beeinflussen mit deiner Unterstützung bevor sie noch einmal Fällt und das Kind auf der Straße zur Welt kommt.Bitte sag mir wie geht so eine Entbindung mit Gipsbein. herzliche GrüßeLM.

@CajaB

Na, wer schon Ledemantel heißt.....

Wenn ich mir das zweite Foto so anschaue, und den Schuh betrachte, der da so unter dem roten Kleid hervorschaut, denke ich, es ist absolut kein Wunder, wenn man sich damit die Beine bricht. Kann die Story nicht so recht glauben.

:o) Das ist mir auch gerade aufgefallen...So ein Beinbruch, aber Heels? Wow...mutig...gg

@CajaB

Ich finde es eher leichtsinnig in Abetracht des Umstandes in dem sich die Frau offensichtlich befindet.

@YK1972

Ich melde auch hier mal meine Zweifel an. Eine Hochschwangere würde sich, wenn sie nur einen Hauch Vernunft im Kopf hat, sich in diesem Zustand nicht solchen Risiken aussetzen... Entweder die Guteste ist nicht schwanger oder hat wenig bis gar kein Bewusstsein für ihren Zustand. Oder...es ist der (männliche) Fragesteller selbst, denn die Fotos und auch die Art und Weise der Präsentation ähneln schon wirklich den bisherigen Fragen und den Fotos in den Antworten.

@CajaB

Hai natürlich du hast recht .Sie hat das Bein nur verletzt weil sie leichtsinnig war.Ist die Stiege mit hohen Schuhen hinaufgestürtzt . Hätte auch noch schlimmer ausgehen Können , mußte darum wegen dem Kind 10 Tage im KH verbringen.LG.

@YK1972

ist sicher leichtsinnig,muß aber mit ihr über das nicht diskutieren, weil sie zuletzt immer recht hat ,darum danke ich euch für euere Unterstützung.Ich hab euch darum die Fotos gezeigt sonst würdet ihr mir nicht glauben. LG.

@Ledermantel

Wenn sie hinfällt und das Kind verliert, dann ist eine Diskussion "wer Recht hat" überflüssig! Sorry, wie verantwortungslos muss man sein, damit man ein Kind gefährdet?

Ich habe meine Zweifel und glaube, dass hier ein großes Theater gespielt wird.

@Ledermantel

Ach? Und nichts daraus gelernt? Schade...ohne Gips sind Heels gefährlich, mit Gips ist es einfach nur verantwortungslos.

Wie gesagt, ich denke, du bindest uns hier einen sehr sehr großen Bären auf. Wobei man leider gestehen muss, es gibt solche "Mütter" (Erzeugerinnen, trifft es wohl eher), die sich nicht um ihr (ungeborenes) Kind scheren.

@CajaB

Hai du ich danke dir das war auch der Grund für die Verletzung die Frau ist so blöde , geht ihr zu gut in diesem Zustand .Du bist so eine liebe und gute Persohn schreibst ehrlich was du denkst . Du hast mir viel geholfen. Ich denke du hast sehr viel Lebenserfahrung. Kannst du mir wirklich sagen wie die Geburt meines Sohnes in dieser Situation gehen kann .Bitte entschuldige ich habe vielleicht etwas extrem geschrieben. Vielen Dank und liebe Grüße .LM.

@CajaB

Ja es gibt da eine solch werdende Mutter ,sie wird wohl die hohen Schuhe nicht ablegen in Zukunft ,für das ist sie zu stur ,was soll ich machen an deiner Stelle? Hoffentlich geht das mit der Geburt gut.Ich danke dir für deine liebe Hilfe.Grüße LM.

Klar, wenn sie den Oberschenkel gebrochen hätte, würde sie garantiert nicht mit Gipsbein rumlaufen.
Wenn der Oberschenkel gebrochen ist, heißt es Notoperation!
Durch den Oberschenkelknochen verlaufen Blutbahnen, bricht der Knochen durch, brechen die Blutbahnen auch, Notoperation oder Tod.
Ich hab das selber mitgemacht!

Hallo du hast richtig gesagt ,der Bruch war unter dem Knie . Beim einer Oberschenkelverletzung müßte das Becken mit eingegipst werden . Sie hat nach dem offenen Gips einen Langen Gehgips mit Gehstollen bekommen, damit sie mit dem dicken Bauch noch mit Krücken laufen kann.