Herzrasen durch Betäubung

5 Antworten

hallo, ich hab gerade ein ähnliches problem. hatte mir 1 viertel vom letzten backenzahn untern links abgebrochen, dadurch dann wohl auch eine infektion. aufgrund der infektion kam ich kaum mehr hoch, habe von 50 stunden bis zu 35 stunden geschlafen und zudem springt mir dauernd der linke daumen aus den gelek raus, das hatte ich schon einmal, als ich nen absterbenden schneidezahn hatte und eine zyste oben drüber, als der zahn und die syste raus waren, war das mit dem daumen wieder ok. nun habe ich mich also endlich irgendwie nach monaten zum zahnarzt gequält, wollte dass er den zahn zieht. der hat überall reingebohrt, ohne betäugung, der zahn schien tot, er hat das inlay aufgebohrt, überall eingespritzt und kurz bevor er den zahn rausmachen wollte, meldete der einen schmerz an einer stelle, als er tief reibohrte. aufgrund dessen sagte der zahnarzt, der zahn lebt noch, hat mir nen komposit drauf geklatscht und fertig. leider konnte ich nicht mehr einfach gehen ohne diese komposit füllug, weil er ja das inlay schon rausgebohrt hatte. seit dem darauf folgenden tag habe ich ebenfalls ein extremes rasen im bauch und herz-bereich, ich habe das gefühl teilweise ich kollabiere, wie nach 20 tassen kaffe- außerdem seit der zahnbehandlung erhöhte temperatur 37,7 und der daumen ist immer noch nicht zu gebrauchen. ich weiss, dass der zahn raus muss aus meiner erfahrung, nur die zahnärzte nötigen einen, den drin zu lassen, egal was man für gesundheitliche probleme hat. ich bin mir sicher, dass der zahn am absterben ist und eine infektion hat, der köroer meldet den schmerz den der zahn nicht mehr melden kann dann ersatzweise an anderer stelle, nämlich am daumen. die frage ist, wie finde ich einen zahnarzt der den zahn raus macht? ich kann mir den backenzahn schwer selbst raus machen, auch wenn ich im internet schon nach videos suche, wie man das vielleicht bewerkstelligen könnte, ich finde es eine sauerei ohne ende, dass zahnärzte sich weigern einen zahn raus zu machen. bei meinem schneidezahn und der zyste war ich bei 35 ärzten bis sich endlich jemand bequemt hat den zahn zu ziehen und dass ich eine zyste habe, musste ich selbst nachweisen und die ärzte haben dann dafür die kohle kassiert.ich bin dann 3 jahre flach gelegen wegen einer kieferknocheneiterung, hat mich 100.000 euro gekostet, geile sache von der zahnbehandlung ins obdachlosenheim, vielen dank an das deutsche gesundheitssystem. wer weiss ob das herz- und bauchrasen von der narkosespritze oder von komposit oder vom der entzündung kommt und wer kann mir einen zahnarzt in münchen sagen, der mir einen zahn zieht ohne zig andere lösungsmöglichkeiten zu suchen, sonst lande ich wieder auf der strasse wegen dem scheiss, so kann man sich ja keinen job suchen in dem zustand?!!!

Hallo,Honeywell! In den üblichen Betäubungsmitteln sind neben den Narotika,die den Schmerz blockieren, Vasokontrigentien. Das ist ein Mittel, das die Blutgefäße etwas verengt, um den Abtransport des Betäubungsmittel zu verringern und eine Blutung einzuschränken. Das ist natürlich bei Patienten mit Bluthochdruck oder Herzschwäche nicht erwünscht.Alternativ hat jeder Zahnarzt auch Betäubungsmittel ohne Vasokontrigentien.Keine Angst, sie wirken auch, nur nicht soooo intensiv und soo lang.Meaverin ist ein gängiges Mittel, sprich Deinen Zahnarzt darauf an, auch mit Hinweis auf Dein Herzrasen beim letzten Mal.Viel Glück und keine Angst!Liebe Grüße Sabine :)

Besprich das doch besser mit deinem Zahnarzt. Und natürlich kann man auch ohne Betäubung behandelt werden, kann dann natürlich weh tun (Mein Zahnarzt bietet übrigens auch Akkupunktur statt Betäubung an)

Hallo, wenn du unter Herzschwäche leidest solltest du nur eine Betäubung machen lassen, bei Eingriffen wo es zu Schmerzen kommen kann. Es gibt verschiedene Betäubungsmittel, die für dich besser verträglich sind. Frage deinen Zahnarzt danach, er hat bestimmt für solche Fälle etwas in der Schublade. Berichte auf jeden Fall von deinem Herzrasen. Frage beim nächsten Besuch auch deinen Kardiologen um Rat. Er kennt sich da bestens aus. Ein guter Kardiologe und Zahnarzt halten gemeinsam Rücksprache für deine Weiterbehandlung. Frage nach. Liebe Grüsse Gabriele.

Es gibt 2 Möglichkeiten: 1. Anästhetika ohne Adrenalin. Die wirken schlechter und nur relativ kurz. 2. Es gibt das Anästhetikum "Xylonest" mit dem gefäßverengenden Zusatz "Octapressin". Das wirkt ähnlich gut wie die Anästhetika mit Adrenalin, ohne allerdings die Nebenwirkungen auf den Kreislauf zu haben. Es darf allerdings nicht während der Schwangerschaft angewendet werden, weil es Wehen auslösen kann.

Was möchtest Du wissen?