Heizungkörper tropft/ läuft aus

 - (Heizkörper, undicht)

3 Antworten

Ich hoffe, daß die Heizung noch nicht all zu lange installiert ist! Denn der ausführende Installateur hat den Anschluß fehlerhaft ausgeführt! Du solltest, wenn die Heizung Dein Eigentum ist den ausführenden Installateur anrufen und ihn auffordern den Heizkörperanschluß spannungsfrei und dicht aus zu führen! Du selber kannst hier nichts machen, da das Anschlußrohr zu sehr unter Zugspannung steht und aus der Verschraubung förmlich herausgezogen wird. Sollte die Heizung bereits aus der Gewährleistungszeit heraus sein, dann mußt Du in den sauren Apfel beissen und einen Installateur beauftragen den Heizkörper neu an zu schließen! Wenn die Heizung nicht Dir gehört, dann informiere Deinen Vermieter und mach ihm klar, daß die Gefahr besteht, daß ein größerer Wasserschaen droht, wenn das Rohr abreisst! Viel Glück und Erfolg!

Das ist meine Wohnung. Die Heizung ist ein gutes Jahr alt. 

@Stoxxy

Dann solltest Du den Installateur anrufen, der diesen Murks verbockt hat! Die Rohre sind viel zu kurz gefasst. Die Rohre müssen ganz entspannt und gerade in die Verschraubung laufen. Das ist hier nicht der Fall, da die Leitung zu kurz ist. Da die Installation erst ein Jahr her ist, muß er dafür und alle Folgekosten gerade stehen! Am besten Du rufst Ihn an und mahnst den Fehler an. Anschließend mahnst Du ihn schriftlich per Fax und Einschreiben mit Rückantwort an und verlangst die sofortige Abstellung der Undichtigkeit und von 14 Tagen bis zur Abstellung der Montagefehler, wenn er sie nicht sofort bei der Beseitigung des Lecks abstellen kann. Viel Erfolg! Ach und wenn Du ihn anrufst, dann sei höflich aber bestimmt und energisch! Nicht das er auf den Gedanken kommt, Dich nicht ernst nehmen zu müssen!

woher das kommt und wie ich dafür Sorge, dass das Tropfen aufhört?

Die Dichtung muss ersetzt werden, dazu muss die gesamte Anlage drucklos gemacht werden.

Dichtung ersetzen (lassen) und neu füllen / entlüften.

Finger weg wenn Du keine Ahnung hast.

Gibt es denn eine Möglichkeit, die Sache provisorisch zu beheben, bis sich da morgen fachkundiges Personal drum kümmern kann?

@Stoxxy

Ja.

Eine Schüssel (oder einen Deckel eines Bräters) unterstellen und regelmäßig leeren.

Tritt zu viel Wasser jn kurzer Zeit aus, lasse das Wasser des Heizkreislaufs ab und schalte die Heizung (Heizungskeller ! ) aus damit sie nicht durchbrennt.

Draußen ist es viel zu warm als dass noch eine Heizung nötig wäre (meine ist seit 2 Monaten aus).

Mache ein Schild an die Tür des Heizungskellers "Undichtigkeit - bitte NICHT in Betrieb nehmen" und lasse den Rest durch Freunde oder fachkundige Firmenerledigen.

Ist doch alles nicht sooo schwer.

@schoenegruene

1. Wie stelle ich denn die Heizung im Keller aus. 

2. Ist die Warmwasserzubereitung davon nicht betroffen?

Na super, und das aufm Sonntag

Was möchtest Du wissen?