Hat jemand von euch Erfahrung mit einem Bite Away?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mir wirkt leider gar nichts von den allgemein angebotenen Mitteln. Wahrscheinlich muss man dran glauben. Ich kratze mit Mückenstiche grundsätzlich in der Nacht auf, bis es weh tut.

Das stimmt doch einfach nicht. Bei mir funktioniert der elektrische Stichheiler wirklich gut! Nach maximal zwei Behandlungen ist das Jucken weg

Das Bite away Gerät funktioniert tadellos. Es wird zwar ziemlich heiß, aber wenn man denkt man hält es nicht aus, dann ist es schon vorbei.Zumindest wenn man empfindliche Haut hat. Danach hört das Jucken sofort auf. Bei Bedarf kann man es nochmal anwenden.Für Kinder und Leute mit empfindlicher Haut gibt es den 3 Sekunden Knopf.Für erwachsene Personen gibt es den 6 Sekunden Knopf.Also ich bin begeistert😉 Lg Franziska

Es hilft super, das jucken ist danach sofort weg. Ich bin begeistert. Klar wird er gefühlt ganz schön heiss, aber ist ja schnell vorbei. Habe ihn sogar im Gesicht benutzt und der Erfolg war sofort da.

Ich habe so ein Teil zuhause und muss sagen, es funktioniert. Ein Metallplättchen wird bei diesem Gerät auf etwas über 50°C erhitzt und zersetzt auf diese Weise das Sekret des Insekts, das aus hauptsächlich aus Eiweiß besteht. Optimalerweise wendet man das Gerät direkt nach dem Stich an, da so die Wirkung am größten ist.

Hallo cathystraum,

ich habe seit letztem Jahr so einen Stichheiler und sogar ein Video dazu gemacht :) Kann den Bite away nur empfehlen: http://stichheiler.org/bite-away/ Es tut zwar kurz weh, aber das Jucken ist danach sofort weg!

lg Kai

https://www.youtube.com/watch?v=fz92obH3wDg

Wie den Juckreiz bei verheilender Wunde beim Hund lindern (Hund beißt sich trotz Trichter Wunden auf)?

Hallo ihr! Frage steht zwar oben, aber zur allgemeinen Vorgeschichte einige Infos: Unsere Mischlingshündin ist zwei Jahre alt und wir haben sie seit ca. 3 Wochen. Nach ca. 1 Woche hat sie sich eine Kreisrunde Stelle an ihrer Rute aufgebissen. Sofort machten wir einen Termin beim TA. Über Nacht biss sie sich zusätzlich noch die Spitze der Rute auf. Sie zog richtig das Fell heraus. Ein Parasitenbefall wurde ausgeschlossen, da es jedoch Anzeichen dafür gäbe, wurde ein Spot On von der Ärztin angewandt. Zudem bekamen wir einen Trichter, die Wunde wurde gereinigt und mit einer Salbe behandelt. Nach wenigen Tagen konnten wir unsere Hündin jedoch nicht mehr damit behandeln, sie ließ und lässt sich weiterhin nur sehr schlecht an der Rute anfassen... Wir müssen sie sogar festhalten und letztendlich reißt sie sich los und rennt auf ihren sicheren Platz unter unserer Eckbank. Also holten wir uns eine zweite Meinung ein bei einem nächsten TA. Ebenfalls wurde ein Parasitenbefall ausgeschlossen, evtl eine allergische Reaktion (nach so kurzer Zeit muss ich erstmal schauen auf was sie reagierte) jedoch kann ihre Wunde einfach nicht verheilen, da sie trotz Trichter heran kommt. Sie wird richtig gelenkig und kommt an die Rutenspitze problemlos heran und reißt sich diese wieder offen. Wir haben ein Spray bekommen, welches wir zwei mal täglich anwenden. Das geht besser, weil wir sie nicht unbedingt so lange festhalten müssen, aber dennoch nimmt es den Juckreiz nicht, so dass sie weiterhin alles offen beißt. Wir sind Tag und Nacht nur wach und hinterher, dass sie ihre Rute in Ruhe lässt. Vertrauensbildende Maßnahmen sind das nicht gerade - nichts desto trotz bringen uns die TA besuche wenig. Bei der letzten Kontrolle wurde ein Verband gelegt, den sie sich kurz danach wieder Abriss. Lange Rede kurzer Sinn - wer hat Erfahrung und kann Tipps geben?! Es geht wirklich nur um den Juckreiz, die allergische Reaktion werde ich weiterhin beobachten - Futter Unverträglichkeiten etc. testen. Aber ihre Wunde heilt einfach nicht und seit zwei Wochen rennt sie schon mit Trichter rum, der prinzipiell ja nichts bringt... Sie tut mir unheimlich leid und kann auch nicht wirklich eine Bindung aufbauen wenn wir ständig so einen Mist mit ihr machen müssen :-( Wer kann uns helfen? Vielen Dank im Voraus! Sind echt ratlos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?