Hat jemand Erfahrungen mit einer Bandplastik im Sprunggelenk die mittels einer Sehne geformt wird?

3 Antworten

Ich habe diese Bandplastik im rechten Sprunggelenk seit 1987 und hält noch immer recht gut. Links hatte die selben Probleme, aber es wurde keine Bandplastik gemacht. 2003 sind dann links 2 Bänder gerissen. In dieser Zeit ist man nach der Theorie der Vernarbung ( ohne OP) vorgegangen. Nach 3 Monaten musste doch operiert werden um die entzündete Gelenkshaut zu entfernen. Trotz Cortison, Radiosynviorthese , Röntgenreitzbestrahlung ist dem Gelenk nicht mehr zu helfen. Die Arthrose ist sehr stark fortgeschritten. Nächster Schritt ist Versteifung bzw künstliches Gelenk. Ich war diese Woche bei einem Mannschaftsarzt eines Fußball-Bundesligavereins. Er konnte mir nicht mehr helfen sonder nur noch aufklären. Bei häufigem umknicken muss agressiever operiert werden damit so etwas vermieden wird. Bei Hochleistungsportlern wird opperiert und das Gelenk stabilisiert. Ich kann Dir nur empfehlen es machen zu lassen, denn ist die Artrose fort geschritten sieht es schlecht aus. Alles GUTE

Hallo, habe vor 10 Tagen ein OP ( Bandplastik nach Watson Jones ) durchführen lassen. Diese Op wird in der Regel ambl. durchgeführt, gegen 1 Nacht im KH spricht allerdings auch nichts, da die Schmerzen individuell unterschiedlich sind. Danach ist eine Ruhigstellung für 4-6 Wochen vorgesehen. Im Detail heißst das, dass du auf Gehilfen angewiesen bist und nur die sogenannte Sohlenbelastung tätigen darfst.Anschließend gekommst du Physiotherapie mein Arzt sagte, das der Erfolg zu 50% von der OP und zu 50% von der Nachbehandlung abhängt. Man muss also auch was tun. Ich hoffe, dass ich 4 Wochen nach der OP d.h. Anfang September wieder zur Arbeit gehehn kann.Sport jeglicher Art soll nach ca. 6 Monaten möglich sein. Ich hoffe, dass ich dir und anderen eine kleine Hilfe war und bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Alexandra

Hallo, ich bin heute aus der Klink zurück. Hab schon mal eine Periostlappenplastik (auch ne Bandplastik mit den kaputten Bändern und ein bissel Knochenhaut drum) machen lassen ist aber beim Sport nach jetzt 12 Jahren wieder gerissen. Am Dienstag dann mit eigener "Sehne". Dazu wird eine von den Beiden P?(Namen vergessen) zu 1/3 verjüngt. Das was dabei abfällt wird durch mehrere Löcher die in die Knochen gebohrt werden geführt und vernäht. Dann ca. 6 Wochen Stilllegung damit es auch nicht wieder aus den Nahtstellen rausrutscht. Dann ein bisschen Physiotherapie. Nach 4 bis 6 Monaten ist der Fuß wie neu mit Sport und allem. Arbeit hängt von der Belastung auf der Arbeit ab. OP hat ca. 1,5h gedauert. Klinik 2 Tage weil bei mir alles hin war und alles ein bisschen aufwendiger als normal. Schmerzen sind ok. Ohne OP ist es leider nix geworden. Viel Spaß.

Was möchtest Du wissen?