Habe auf meiner Schlaraffia Geltex Matratze jede Nacht Hüft- und auch Rückenschmerzen je nach dem wo ich drauf liege, ob auf der Seite oder auf dem Rücken?

5 Antworten

Naja, schlecht zu sagen ob nun die Matratze oder der Lattenrost schuld ist.

Da fehlt es scheinbar um die Abstimmung, wie schwer  und wie groß bist Du und welche Matratzen-Härte hast die Matratze.Raumgewicht/Stauchhärte ?

Wie ist der Motor-Rahmen auf deinen Körper einstellbar, hat er z.B. eine Hüftabsenkung zur Entlastung des Beckens ? Hat er eine gute Schulterabsenkung ? Welches Fabrikat ist der Lattenrost ?
Bei mehr Angaben könntest Du vorab bestimmt einen Rat bekommen oder
dann beim Fachhändler beraten werden.
Nächtlich Probleme sollten wirklich nicht sein.

Regeneriere deine Bandscheiben auf die natürlichste Art der Welt - dem Schlaf !

Sorry Traumén, wie geht es Dir, hast Du dein Problem schon gelöst ?

Noch wichtig bei elektrischen Lattenrosten - man sollte Diese beim Schlaf möglichst nicht hochstellen (oder nur gering).
Grund ist, die meisten Rückenteile sind zu kurz und somit hängt dann die LWS (Taille) in der Luft, was bedeutet eine Dauerfehlhaltung einzunehmen.
Was bedeutet, das durch diese Verspannung, die Bandscheiben geschädigt
werden.
Es scheint so, das Schlafen lernen eine Kunst ist.
Der Körper sagt es uns ja Gott sei dank in der Nacht oder am Morgen !

Mir ist das speziell bei Schlaraffia aufgefallen das sie das so machen, also ständig den Namen von den Matratzen ändern. Und ich habe schon von verschiedenen Personen bei Bewertungen gelesen, das es die selbe Matratze ist die vorher einen anderen Namen hatte. Vielleicht wenn eine Matratze schlechte Bewertungen bekommt, wird sie anders benannt, das man nicht mehr weiß das es diese ist...ist aber nur eine Vermutung die ich habe wegen Bewertungen die ich las.

Ich habe sie ja 50 % günstiger bekommen, also für 800 Euro....ist natürlich immer noch Schweine teuer :/

Wie lange hast du die denn schon?

Eine Matratze muss zu einem Menschen passen, da braucht es gute Beratung in einem Fachmarkt.

Ich habe mir wegen den rückenproblemen gestern eine neue Matratze gekauft. Eine Schlaraffia f400. Zu der kann ich noch nichts sagen. Heute Nacht hatte ich noch starke Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, aber ich hatte versuchsweise auch einige Latten im Schulterbereich umgedreht dass die Schulter tiefer einsinkt. Das habe ich heute wieder geändert.

Ich habe sie erst seid gestern. Kann also noch gar nichts sagen. Habe nur jetzt Angst das sich nicht nach ein paar Monaten oder 1- 2 Jahren eine Kuhle bildet, weil das viele geschrieben haben von Schlaraffia Matratzen mit Geltex Auflage.

Sorry, ich hab mir nochmal gedanken über deine Schilderung gemacht.
Kann ich aus deiner Beschreibung entnehmen, das du beim Schlaf das
Rückenteil hochgefahren hast, den nur so kann ich mir das Problem erklären.
Das die Matratze von Schlaraffia Matratze zu weich ist, kann eigentlich nur sein, bei höheren Körpergewicht, denn es werden ja nur 2 Härten angeboten,
die meist zu hart sind, gerade bei Diskonter-Matratzen

Das was ich hier lese macht mir nicht gerade Mut 😮

Ich habe seit ich mir einen verstellbaren Lattenrost gekauft habe auch starke Schmerzen in der Lendenwirbelsäule.

Dachte jetzt vielleicht ist meine Matratze auch zu alt und so habe ich mir gestern eine neue gekauft, nachdem ich mir im Internet viel durchgelesen habe. Habe mir jetzt auch im dänischen Bettenlager eine Schlaraffia Matratze mit Geltex gekauft.

Bei mir ist das aber eine Mischung mit Kaltschaum und geltex. Ich habe so schon Probleme mit den Hüftgelenken und mit der Lendenwirbelsäule.

Zur Not könnte ich sie ja umtauschen innerhalb von ich glaube bis zu 90 Tagen. Aber ich müsste mich dann ja für eine andere Schlaraffia Matratze entscheiden. Sorry dass ist eigentlich nicht gerade eine Antwort jetzt.

Naja, insofern schon dass ich die Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auch habe seit ich den elektrischen Lattenrost habe. Das kopfteil stelle ich mir jetzt auch nicht mehr hoch, weil sich da wie du es auch schreibst nur das obere Teil anhebt.

@Finnja7

Du hast es gut erkannt, scheinbar ist das Rückenteil zu kurz,
dann musst du Probleme bekommen denn deine LWS hängt
dabei in der Luft bzw. fällt durch. Stell es zumindest zum Schlafen runter !
Welche Matratze hast du denn, genaue Beschreibung
wie Modell, Raumgewicht und Härte(StH)

@ehrsam

Das habe ich direkt gemerkt dass das in der Seitenlage nicht gut sein kann wenn nur der Kopf angehoben wird. Weiß nicht warum die überhaupt sowas verkaufen. Aber die Schmerzen in der LW hatte ich schon vorher.

Ich habe diese Matratze hier aber Härtegrad 2.Hat mir die Verkäuferin empfohlen weil die andere zu hart für mich wäre. Sie meinte das man die bis 100 kg etwa nehmen könnte.

Was sehr verwirrend ist, das Schlaraffia ständig die Namen der Matratzen ändert. Ich würde gerne mal die Meinung von jemandem hören der diese Matratze seid ein paar Jahren hat. Da hatte die natürlich eine ganz andere Bezeichnung.

https://jysk.de/schlafzimmer/matratzen/schaumstoffmatratzen/matratze-100x200-schlaraffia-f400-m

@Finnja7

Hallo Finnja,

Bei Schlaraffia kann ich mir schon vorstellen, das Härte 3
zu hart sein könnte .
Das mit den verschiedenen Matratzenbezeichnung ist ja
teilweise, besonders von den Diskontern so gewollt, damit
der Kunde keine Vergleichsmöglichkeit mehr hat,
Die bestellen eine gewisse Masse von den Herstellern und geben
dann ihre eigenen Bezeichnungen vor.
Ich würde den Preis auch nicht als Schnäppchen ansehen.

Was möchtest Du wissen?