Gastritis Mc Donalds?

3 Antworten

Ich hatte ebenfalls Gastritis. Bei mir war es so, dass ich Husten hatte und alles (!) ,das ich aß ,erbrach. Ich hab einfach normal weiter gegessen..

Das klingt mir nicht sehr einleuchtend. Hoffe du bist die Entzündung wieder los geworden.

... du bist, was du ißt - beschäftige dich intensiv mit gesunder Ernährung und Lebensweise!

Ein Anfang hier ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Basische_Ern%C3%A4hrung

Da streiten die Gelehrten drüber. Ich denke die Mischung machts. Ich ernähre mich Gesund: komplexe Kohlehydrate, viel gemüse, Obst und Salat. Dazu eine fettarme Ernährung. ich bin Schlank , betreibe Sport und meine Blutwerte sind Top. Aber: ich bin auch der Auffassung das Gesundheit in erster Linie vom Denken ausgeht. Und wenn du dir selber nichts gönnst und immer nur strikt nach Plan vorgehst, kann das in meinen Augen unmöglich Gesund sein. Der "Wohlfühlfaktor" ist meines Erachtens ebenso maßgeblich. Daher sollte man sich, um Glücklich zu sein, auch makl was ungesundes aber dafür leckeres Gönnen. Am Ende wurde zwar meine Frage nicht beantwortet, aber trotzdem ein interessanter Link. Danke

Manche lernen echt nichts draus,obwohl der Körper schon Signale sendet...Iß doch bei McD,versauen kannst du jetzt kaum noch mehr....

Denken, dann schreiben. Wer noch nicht in dieser Situation war, kann sie auch nicht beurteilen. Ich wollte wissen ob die Enzündungswerte wieder von vorne beginnen wenn ich mir alle 7 Tage mal was anderes gönne als täglich nur leicht Gekochtes und Fettarmes. Was soll ich mit so einer Antwort?

@StevenPrice

Du hast dich doch sicher über Gastritis informiert..Was verstehst du daran nicht???Wenn die Antworten dir nicht passen,dann mach doch eigene erfahrungen und iß einen BigMac....

Zur Vorbeugung und Behandlung von Gastritis und Magengeschwüren hilft vor allem eine Ernährungsumstellung hin zu einer leichten Vollkost. Diese zeichnet sich, im Unterschied zu einer "normalen" Vollkosternährung, durch das Weglassen bestimmter Lebensmittel, Getränke und Speisen aus, die den Magen-Darm-Trakt zu sehr belasten würden.

Getränke, die Sie bei Gastritis oder einem Magengeschwür vermeiden sollten:

Alkohol, Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke wie Mineralwasser, Limonaden, Cola oder insgesamt eisgekühlte Getränke.

Lebensmittel, die Sie bei einer Gastritis oder einem Magengeschwür vermeiden sollten:

Milchprodukte Bei der Ernährung zur Behandlung von Gastritis und Magengeschwür auf Vollmilch, Schlagobers oder Sauerrahm über 20% Fett und gesäuerte Milchprodukte verzichten; weiters würzige und fetthaltige Käsesorten (über 45%), Schimmelkäse wie Gorgonzola, Roquefort, Bergkäse oder reifen Camembert bitte ebenfalls vermeiden.

Fleisch und Wurst Generell bei der Behandlung von Gastritis oder Magengeschwüren (und danach) auf Fettes, Geräuchertes oder Gepökeltes in Ihrer Ernährung verzichten; weiters scharf angebratenes Fleisch oder mit Speck gespickte Fleischteile, fettes Fleisch wie Ente oder Gans, auch Geflügelhaut sowie fette und geräucherte Wurst aus dem Speiseplan streichen.

Fisch Fette Fischsorten wie Aal, Hering, Lachs oder auch geräucherte Fische, eingelegte und/oder konservierte Fische oder Fischwaren bei der Behandlung von Gastritis oder Magengeschwüren aus dem Ernährungsplan streichen.

Brot und Backwaren Frisches Brot und frische Backwaren auch grobe Vollkornbrote, frisches Hefegebäck, fette Backwaren wie Cremetorten, Blätterteig oder Fettgebackenes bei der Behandlung von Gastritis oder Magengeschwüren (und danach) weg lassen.

Erdäpfel und Gemüse Alle gebratenen und in Fett heraus gebackenen Erdäpfelgerichte wie Pommes, Braterdäpfel, Kroketten bei der Behandlung von Gastritis und Magengeschwüren (und weiterführend) meiden; Erdäpfelsalat mit Speck, Mayonnaise oder mit viel Öl abgemacht aus Ihrem Ernährungsplan streichen; auf schwer verdauliche und blähende Gemüsesorten wie Kohl in allen Varianten, Lauch, Zwiebel, Pilze, Paprika, Oliven, Gurken, Kren, Hülsenfrüchte, Gemüsesalate, die mit Mayonnaise oder fetten Saucen zubereitet wurden, verzichten.

Obst und Nüsse Bei ihrer Ernährung gegen Gastritis und Magengeschwür auf unreifes Obst, rohes Steinobst, auf Nüsse, Mandeln, Pistazien und Avocados verzichten.

Auch sollten Sie Süßigkeiten und Zucker bei der Behandlung von Gastritis und Magengeschwüren (und weiterführend) vermeiden sowie Gewürze vor allem in Pulverform aus der Ernährung streichen.

Speisen, die Sie bei einer Gastritis oder einem Magengeschwür vermeiden sollten:

Wie oben schon erwähnt, sollten Sie während und nachfolgend einer Behandlung von Gastritis oder einem Magengeschwür auf alles Fette verzichten, dazu gehören auch fette Suppen und Saucen; weiters hart gekochte Eier, fettreiche süße oder pikante Eierspeisen sowie Mayonnaise streichen; vermeiden Sie starkes Anbraten, Rösten oder Frittieren und meiden Sie Speisen, die mit Speck oder Zwiebeln angebraten wurden.

@Tomatensaft123

Siehst du? DAS ist eine Antwort. Deine erste Antwort war nicht mehr als eine abfällige Bemerkung. Habs schon verstanden: das werden noch schwere Wochen werden :( Was mich etwas erstaunt, ist die Tatsache das sowohl im Krankenhaus wie auch mein Hausarzt mir keiner zu einer Endoskopie (Magenspiegelung) geraten hat. Einfach ein paar Wochen warten habens gemeint, da die Blutwerte alle super sind kanns nix gröberes sein. Das klang mir zwar etwas oberflächlich, aber nem Arzt wiedersprechen ist halt so ne Sache. also heißt es weiter fasten.

@StevenPrice

Sei froh,so eine Magenspiegelung würde deinen Magen nur noch mehr reizen....Ich hab mal eine abgelehnt,weil ich den Sinn nicht verstanden habe(hatte Gallensteine),da wollten die mir ein schlechtes Gewissen machen,dabei hatte ich garnichts mit dem Magen...

@Tomatensaft123

Also abwarten und (Kamillen)Tee trinken :)

Was möchtest Du wissen?