Finger tattoos Erfahrungen?

5 Antworten

Ich habe mir jetzt ein Fingertattoo stechen lassen. Es ist ein Kreuz von innen am Ringfinger bis zum mittleren Knöchel. Da es mein erstes ist, kann ich es nicht vergleichen - aber die Schmerzen waren schon krass. Stärker als an vielen anderen Stellen. Bei mir hat es nicht geblutet und es juckt auch nicht - aber nach paar Tagen kann ich leider noch nichts dazu sagen, wie es verwäscht/verblasst oder ähnliches. Noch sieht es wunderschön aus :)

Hey, ist dein Tattoo verlaufen?

Huhu

Egal wo du das Tattoo stechen lässt, sowas bleibt immer. Dass man zum nachstechen muss, ist manchmal so. Ich musste es nicht, aber hab schon von einigen gehört die das mussten. Das hat aber dann nichts mit dem Tattoowierer zu tun. Hängt auch davon ab, wie stark du blutest beim stechen und wie gut du das Tattoo hinterher pflegst. (und nicht den Schorf abpulen). Aber erstens wozu willst du ein Tattoo, das man kaum sieht und zweitens sehen so kleine Tattoos meistens nicht so schön aus. Ich hab schon mit einigen Tattoowierern gesprochen, die meinten alle, dass das nicht unbedingt schön ist. Von weitem sieht das dann aus, als hättest du da Dreck. xD Natürlich tun unterschiedliche Stellen am Körper mehr oder weniger weh. Aber das ist wirklich sehr verschieden und kommt auf die Person, bzw deren Schmerzempfindlichkeit an.

Gruß, Tragosso

Verschwinden wird es durch die Reibung und das ständige Bewegen natürlich nicht. Die Farbe und die Form werden vermutlich undeutlich, unsauber und das Tattoo ist schnell nicht mehr exakt und ordentlich.. dann muss/kann es nachgestochen werden, doch das geht auch nicht ewig!

Was die Schmerzen angehen, kann man nicht viel zu sagen. Klar die Haut ist dünn, direkt über den Knochen und Finger sind generell eher schmerzempfindlich. Allerdings wurde mir immer ähnliches von der Innenseite des Unterarms erzählt und ich kann nur sagen - ich hatte so gut wie keine Schmerzen :)

Was die Kosten angehen, kannst du vermutlich so mit 50€ rechnen. Vielleicht auch weniger, aber die meisten Studios, in denen ich jetzt war starten bei diesem Preis, da sich der Aufwand sonst nicht lohnt..

Ich würde aufgrund von Schmerzen nicht auf Tattoos verzichten. Denn diese sind vergänglich :) was vermutlich grade am Finger ätzend sein wird, ist der Juckreiz während der Heilung :D

Ein Tattoo ist für immer. Ganz unabhängig von der Stelle. Es ist nur so, dass die Farbe, nach einigen Jahren verblasst.

Auf den Fingern habe ich jetzt kein Tattoo. Dafür aber die Oberarme und die linke Brust. Mir ist es wichtig, dass ich sie verstecken kann, da man leider immer noch Probleme, auf der Arbeit bekommen kann.

Wie es sich anfühlt? Schwer zu sagen, da jeder es anders empfindet. Auf Knochen ist es aber etwas "ekelhaft".

nur ganz wenige tätowierer stechen diese ungeeignete stelle überhaupt! die anderen halte ich für verantwortungslos - würden sie ihre kunden ehrlich über diese art von tattoos aufklären, würde sich das keiner mehr stechen lassen!

die haut ist da sehr dünn, meistens verläuft die farbe dann unter der haut, das gibt dann so blaue schatten, die ein leben lang bleiben.

durch die ständigen bewegungen, wird die farbe in eine tiefere hautschicht gedrückt, das tattoo wird fleckig - unwiderruflich. öfter nachstechen geht überhaupt nicht, da das gewebe geschädigt wird - und es entstehen narben!

sichtbare stelle - genügend arbeitgeber, lehnen derartige tattoos kategorisch ab - da kannst du lange nach einem job suchen.....

meistens fransen die ränder aus, und/oder das tattoo wirkt nach relativ kurzer zeit verwaschen.... sieht absolut häßlich aus.

wenn du das tattoo immer noch möchtest, möchte ich dir empfehlen, dir von deinem ausführenden tätowierer bestätigen zu lassen, am besten schriftlich, dass meine aufgeführten punkte bei ihm nicht passieren werden......!!! du kannst davon ausgehen, dass sich jeder weigert dir dies zu garantieren!!

da gibt es doch weitaus bessere stellen.......!!!!!!

Was möchtest Du wissen?