Erzieherin in Krippe- wann Arbeitgeber Schwangerschaft mitteilen?

2 Antworten

Also beim ersten Kind habe ich es gleich gesagt. Wegen fehlender Immunität natürlich gleich raus, der zweite war dann eh in meiner Elternzeit und beim 3 wollte ich so lange wie möglich meinen Mund halten und weiterarbeiten. Da wir fast nur geimpfte Kinder haben, sah ich das Risiko nun nicht so groß. Da ist einkaufen wohl schlimmer. Tja das Leben macht einem ein Strich durch die Rechnung und ich hab ab der 6. Woche nur überm dem Klo gehangen, also musste ich es meiner Leitung sagen in der 10. Woche. Bv natürlich sofort ausgestellt.
Ich habe eine Kollegin die hatte sich 2 Wochen krankschreiben lassen und hat es dann nur der Chefin erzählt, dass sie es nicht weiter geben darf, dann warten auf Termin beim Arzt ca 1 Woche, 14 Tage auf die Ergebnisse und das offizielle BV und dann hat sie es uns allen gesagt und ist jetzt in der 11 Woche.

Das dürfte in deinem Arbeitsvertrag geregelt sein. Du trägst hier ja auch die Verantwortung für das ungeborene Kind.

Merkt mein Körper auch im Langzeitzyklus wann die Periode normalerweise an der Reihe wäre?

Hallo ihr Lieben ,

Ich nehme die Pille ( Vellafee ), mittlerweile bin ich in der 6. Einnahmewoche. Meistens am Ende des Monats wird mein Ausfluss etwas dickflüssiger (zäher), behält aber immer die weisse Farbe, ebenfalls fängt es nun wieder an, das ich Pickel bekomme. Als mein Freund und ich letzte Woche miteinander geschlafen haben war etwas brauner Ausfluss sichtbar. Ist es möglich, das mein Körper merkt, das er mit der Periode dran wäre obwohl ich die Pille im LZZ nehme? Hat jemand ähnliche Erfahrungen ? Ich habe am 7.5. mit meiner Pille begonnen (diese auch meines Erachtens) nie vergessen oder falsch eingenommen, in den ersten 13 Tagen hatte ich kein Sex , erst in der Nacht vom 20. auf 21.5. Soweit ich weiss habe ich meine Pille am 20. gegen ca. 00.00 Uhr genommen, am 21. sind wir nach Mallorca geflogen, vor dem Flug hatte ich ziemlich Angst und kurz vor Abflug um ca. 4 Uhr einmaligen Durchfall gehabt, könnte aber auch sein das die Pille nur 3 1/2 Stunden hatte bis zum Durchfall, war so aufgeregt und habe es mir genau dort nicht notiert was ich sonst immer mache ( habe aber schon öfter gehört, das man Durchfall erst dann Durchfall nennt (mit Einschränkung der Pille) wenn man 3 x aufeinanderfolgenden dünnen Stuhl hat, bei mir war es einmalig. Ansonsten nehme ich meine Pille immer sehr genau und vorbildlich , da ich ein sehr ängstlicher Mensch bin was eine Schwangerschaft betrifft, google ich gern und selbst wenn ich nur Juckreiz eingebe was ich momentan verbunden mit ein paar roten Punkten neben der Scharmlippe habe, kommt Frühschwangerschaft. Ätzend *. Deshalb wäre ich froh, wenn ihr ähnliche Erfahrungen bzgl. der Pilleneinnahme habt und mir sagen könnt ob man das vll alles darauf zurück führen kann das mein Körper einfach weiss wann es an der Zeit wäre, da es öfter am Monatsende beginnt auch mit einem Brustspannen oder leichtem ziehen ( was sofort vergeht im Unterleib )

...zur Frage

Frauenarzt wechseln der jetzige gibt mir kein Beschäftigungsverbot, soll ich den neuen Arzt gleich beim ersten Termin drauf ansprechen?

Ich arbeite 8 Stunden im Verkauf + 1 Stunde Pause insgesamt 2.5 Stunden Fahrtzeit pro Tag. Die ganze Zeit im Stehen und ohne eine Möglichkeit zum liegen. Noch dazu kommt das der neue Chef mich mobbt von Anfang an. Jetzt seitdem er weiß das ich schwanger bin erst Recht.

Er ruft Kollegen ins Zimmer und versucht mit denen über mich abzulästern. Er macht negative Einträge über mich und schiebt Sie auf den Ex Filialleiter. Er macht mein Verhalten nach und macht sich lustig. Lässt mich von seinen Petzen ausspionieren.

Nach meiner ersten Elternzeit haben wir Chef und ich abgemacht das ich immer um ne bestimmte Zeit gehen darf da sonst meine 3 jährige Tochter ohne Betreuung ist.

Mittlerweile hat er das einfach so eingestellt er trägt mich immer spät ein obwohl er weiß das meine Tochter halt beaufsichtigt werden muss. Er versucht alles damit ich freiwillig kündige.

Ich bin in der 11 ssw und leide unter extremer Übelkeit und Erbrechen. Mein Kreislauf arbeitet langsam und ich bin müde könnte nur schlafen. Mir geht's gerade körperlich und seelisch nicht gut.

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich ein Beschäftigungsverbot bekommen auf Grund der Verkäufertätigkeit in einem kinderladen. Leider ist dieser Arzt in Rente gegangen. Der neue nimmt das Anliegen wirklich nicht ernst aber es ist wirklich nicht auszuhalten.

Jetzt habe ich morgen einen Termin werde 40 km Strecke in Anspruch nehmen für den neuen Arzt. Eine Freundin die Verkäuferin ist hat ihn mir empfohlen das er auf das Wohl schwangerer Frauen die im Beruf gemobbt werden wert legt und ein Beschäftigungsverbot erteil wenn man 8 Std im Verkauf arbeitet.

Ich bin mir nicht sicher ob den neuen Dr. Sofort ansprechen sollte auf meine Situation und ob er mir ein Beschäftigungsverbot erteilen würde? Ich habe Bewertungen gelesen das Frauen sogar 60 km fahren weil sie von der Menschlichkeit des Arztes beeindruckt waren.

Im Moment bin ich vom Hausarzt krank geschrieben und will halt nicht ständig krank gemeldet sein.

Danke für die Ratschläge

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?