Emla creme wegen Tattoo stechen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man muss die Creme dick auftragen und Frischhaltefolie darüberlegen. Dann muss man sie eine gute Stunde einwirken lassen.

Dann fühlt man nur noch Druck. Wie das nach längerer Nadelbehandlung auf derselben Stelle aussieht, weiß ich nicht. 

Danke

@KPwiso

Gerne!

Also ich habe mein erstes tattoo mit Anwendung der Salbe stechen lassen.

Hat mir damals sogar der tätowierer empfohlen, der hat mir richtig Angst gemacht.. ja es war ein scheiß tätowierer, hinterher ist man meistens schlauer..

Zur Salbe:

Ich habe die erste Stunde nichts gemerkt, bin fast eingeschlafen!

Das Problem: die Salbe wirkte nicht so lange wie das Stechen dauerte.
Der Schmerz kam geballt und war kaum auszuhalten.
Nie wieder!
Alle anderen tattoos ohne Salbe waren viel besser auszuhalten, weil man sich nach und nach an den Schmerz gewöhnt, es wird Adrenalin ausgeschüttet, das hilft.

Ich rate allein von den Schmerzen davon ab.

Viele Tattooer stechen nicht auf Emla weil die Haut dann nicht mehr zum "stechen" taugt. Nimmt schlecht die Farbe auf und schwillt mit Wassereinlagerungen an. Hält eh meist nicht lange genug.

Wenn es denn schon sein muss, dann lieber mit Diclo als Tablette....

Die Creme weicht die Hautschicht auf. Es ist also gut möglich, dass das Tattoo verläuft.

Jeder Tätowierer wird dir abraten, eine Betäubungscreme zu verwenden! Er übernimmt dann auch nicht die Haftung, falls das Tattoo versaut ist.

Auch wenn du die Creme vorher abwischst, sieht ein Tätowierer, dass die Stelle mit Emla behandelt wurde - die betäubte Stelle wird sehr hell und man sieht deutliche Umrisse zur nicht gecremten Haut.

Trotz emla spürt man die Stiche! 

Jo, genau so is es !

Die crème halt nicht lang..

was ich dir empfehlen kann so hab ich es damals gemacht.. 20 min vor beginn des stechens : ibuprofen akut. hat mein tattoowierer mir empfohlen, da es nicht blut verdünnend ist und hat mir super geholfen

Was möchtest Du wissen?