Eiter aus nase nach weisheitszahn op?

3 Antworten

Hat der ZA nach Entfernung des Zahnes keine Kontrolle gemacht, ob eine Verbindung zur Nasennebenhöhle besteht? Eine sogenannte Mund-Antrum-Verbindung (MAV). Die MAV kann man durch Austasten der Wunde erkennen oder mittels des Nasen-Blas-Versuch. Dabei hättest Du Dir die Nase zuhalten müssen und dagegen schäutzen!! (bitte jetzt nicht tun)!
Wenn dann eine Verbindung zur NNH festgestellt wird, ist es erforderlich, die Wunde vollständig zu vernähen!
Der Verschluß der MAV ist erforderlich, da ansonsten Speisereste und Flüssigkeiten in die Kieferhöhle gelangen, diese reizen und zu Entzündungen führen.

Deiner Beschreibung nach, vermute ich ganz stark, daß eine Verbindung zur NNH besteht. Du darfst z.Zt. nicht die Nase schnäutzen.

Gehe heute noch zu Deinem ZA oder besser noch zu einem HNO- Arzt. Du brauchst, falls sich mein Verdacht bestätigt, in diesem Falle unbedingt ein Antibiotikum. Ganz wichtig, bevor Du massive Probleme bekommst.

das liest sich, als hättest du einen bakteriellen infekt.

du solltest jetzt gleich in der praxis, in der du die op hattest, anrufen und bitten, dass du direkt vorbeikommen kannst. das muss sich der arzt DRINGEND ansehen und dann die entsprechenden massnahmen treffen.

es muss wahrscheinlich gereinigt werden und du wirst ein antibiotikum bekommen.

eine solche eitrige entzündung kann mit etwas pech lebensgefährlich sein, wenn sie nicht schnell behandelt wird.

gute besserung.

Unter Umständen hast du eine Entzündung der Kieferhöhle. Geh noch mal zum Zahnarzt  

Was möchtest Du wissen?