Eignet sich Tramadol gegen Zahnschmerzen?

5 Antworten

Echt armseelig wie ihr den Leuten helft. Seine Frage war doch schlichtweg einfach oder? Immer diese Moralaposteln. Für Risiken gibt es den Arzt, der es zudem noch verschreiben muss oder auch die Packungsbeilage. Vielleicht ist er alleinerziehend, hat keinen zum Aufpassen, es ist Mittwoch Nachmittags und er muss es einfach mal bis morgen überbrücken, so wie ich z.B. Für dumme schlaue Sprüche stellt niemand eine solche Frage. Also entweder beantwortet diese oder lasst es doch einfach bleiben. *kurz aus der Haut gefahren.

Zu deiner Frage. Ja, Tramadol hilft gg. Zahnschmerzen und in Verbindung mit Ibuprofen sogar sehr sehr gut!

Fuer den Notfall wenn grad kein Zahnarzt aufhat,hab ich Demex oder Eumed-Tabletten daheim. Das ist ein Teil des Wirkstoffes von Optalidon N welcher in D leider wg Zulassungsablauf vom rezeptfreien Markt genommen wurde und nun nur noch mit Rezept ueber Euroapos zu bekommen ist. In Spanien bekommt man sie hingegen problemlos. Demex und Eumed helfen im Notfall,ersetzen aber natuerlich den Gang zum Zahnarzt nicht.

Es gibt einen Trick, der bei mir bisher immer geholfen hat. Du nimmst den Daumennagel der einen Hand und drückst ihn auf den Daumennagel der anderen Hand und zwar direkt am Nagelbett, also knapp vor der Haut. Und dann bewegst Du den drückenden Nagel von rechts nach links. Mit Druck, muss ein bisschen wehtun. Beide Daumen dann auch wechseln. Das massiert die Nervenpunkte, die an den Zähnen liegen. Das hilft manchmal für ein paar Stunden, manchmal auch Tage. Aber es ersetzt natürlich nicht den Zahnarzt. War das verständlich?

Ja,nimm diese Tablette.Sie wirkt nach einer halben Stunde,nimmt den Schmerz und lässt dich gut schlafen.

Sag mal, hast Du promoviert? Woher willst Du wissen ob der Fragensteller nicht allergisch auf Tramadolhydrochlorid reagiert???

lg

Horst

Tramadol ist zwar ein Opiat, aber es dämpft die Schmerzen nicht besonders stark. Besser wäre Tilidin oder Metamizol, Diclofenac ( beides kein Opiat).

Lokal gegen Zahnschmerzen ist Lidocain (Antirheumatika) wohl am besten geeignet.

@ETHERAL

Lidocain hat so eine kurze Wirkdauer... das musste spritzen :D

@ETHERAL

Lidocain ist ein lokales Anästhetikum, kein Antirheumatikum! Eine lidocainhaltige Salbe kann z.B. gegen Druckstellen bei einem schlechtsitzenden Gebiss helfen (früher gab es mal Dynexan A; jetzt leider nur noch Dynexan (ohne A =ohne Lidicain))

@Ergolinchen

Endlich mal wieder jemand mit Ahnung, das tut gut bei all dem Schwachsinn hier. Danke Ergolinchen.

Tilidin ist ebenso wie Tramadol ein Opioid! Bei Wundschmerzen (z.B. nach OPs) wird Tilidin oder Tramal stark schmerzstillend. Es sind halt zentral wirksame Schmerzmittel, die "ganz oben" an den schmerzleitenden Nervenbahnen wirken. Bei "kleinen Schmerzen" wie Zahnschmerzen, Verstauchungen etc. wirken peripher wirkende Schmerzmittel meist besser. Zu diesen gehören ASS (Aspirin), Paracetamol, Diclophenac, Ibuprophen, ... Die Medikamente aus dieses Wirkstoffklasse wirken nebenbei auch fiebersenkend und entzündungshemmend, haben aber auch eine Wirkung auf die Blutgerinnung (die einen sind mehr fiebersenkend, die anderen eher schmerzlindernd...)

Was möchtest Du wissen?