e-shisha als inhalator für Kochsalz nutzen.

2 Antworten

Das Dampfen für Asthmatiker nicht gut ist, ist Quatsch. Ich habe Asthma und zwar ziemlich heftig mit regelmäßigen Krankenhausaufenthalten. Mein Lungenfacharzt hat mir empfohlen lieber zu dampfen als zu rauchen. Ich habe es nie geschafft. Jetzt seit dem ich dampfen (ohne Nikotin) geht es mir besser. Sogar meine Werte beim Lufu sind besser geworden.

Ich habe mir als Inhalator einen mobilen von SIMBR bei Amazon gekauft und bin begeistert, daß Ding ist nicht groß und funktioniert dank Maske optimal...

Lass es - für Allergiker und Asthmatiker ist die e-Zigarette nicht geeignet.

Zum einen kann keine Kochsalzlösung verdampft werden - das Salz bleibt als Rückstand im Verdampfer und zerstört diesen.

Zum anderen enthält das normale Liquid Propylenglykol, was die Schleimhäute reizt und so einen Anfall provozieren kann.

Von möglichen Allergien auf die Basissubstanzen oder Geschmacksstoffe möchte ich noch nicht mal reden (hab selber ein Jahr Pause wegen Allergie auf PG gemacht, dampfe seitdem nur noch reines Glycerin als Basis).

Aber was gibt es für alternativen? Denn sind wir mal erlich, die Inhalation Geräte sind doch recht sperrig und unhandlich.

Was möchtest Du wissen?