Drei mal am Tag warmes essen. Ist das richtig? Was wäre daran falsch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) beginnt der Tag mit einer Miso-Suppe. 3 x täglich warm heizt ein, besonders jetzt im Winter, puscht den Stoffwechsel etc. Auf Wurst würd ich allerdings verzichten. Morgens warmen süßen Getreide-Brei mit Obst, Mittags Gemüse und Putenfilet, Abends schöne Kürbissuppe!

Nur warmes Essen ist absolut übertrieben und macht sehr viel Arbeit, aber Gesetze fürs Frühstück zu machen ist noch dümmer. Ich kann nur hoffen, dass DAS nicht der Trennungsgrund war!

aber leider Grund für viele Streitereien..... Er dachte, warmes macht dick und glaubte, ich werde dick (obwohl ich mehr Gemüse aß als Fleisch und ähnliches... und gar kein Fett)

Ich halte es für weder richtig noch falsch. (Jeder wie er/sie möchte.) Solange man dabei die Portionen beachtet, ansonsten hat man wohl schnell ungewollte Kilo's zuviel. Obst und Gemüse sollten dabei auch nicht zu kurz kommen, und sogar das kann man (wer es bevorzugt) warm essen. Viele Lebensmittel/Menü's sind auch zum kalten Verzehr einfach nicht geeignet.

Jeder kann es doch so machen wie er will. Wer drei mal am tag warmes Essen möchte darf es essen, wenn er dadurch nicht zu viel zunimmt. Aber manchmal nimmt man duch kaltes Essen noch mehr zu als durch warmes essen. Also so wie jeder mag und so wie er es gewohnt ist.

Ich könnte morgens auch nichts Warmes essen, weil ich es nicht gewohnt bin, aber schädlich ist es sicher nicht, sofern man es nicht mit Fett und Zucker übertreibt. Ernähre dich ausgewogen, dann ist es egal, ob kalt oder warm.

Was möchtest Du wissen?