Dioptrie 1.0/0.6

5 Antworten

Nein, ist es nicht. 1 Dioptrien ist echt kein Beinbruch. Du weißt doch selbst am besten, ob Du was sehen kannst, oder? Aber: Im Lauf der Zeit wird es meistens schlechter...

Ich weiß ja nicht, warum Du beim Optiker den Test hast machen lassen. Aber bei mir hat es bei 0,5 angefangen, wo ich beim Fernsehen Kopfschmerzen bekam und auch in der Schule auf der letzten Reihe nicht mehr gut genug gesehen habe. Da´her habe ich mir damals eine Brille für "manche Fälle und ab und zu gekauft. Heute habe ich nun bereits 2,75 bzw. 3.0 - also braucht sie jeden Tag!! Deine Werte sind also noch Anfangswerte, wo man nicht unbedingt eine Brille braucht!! Das bringt die Zeit und Dein "Gefühl"....

Wenn du auch ohne siest, ohne was zu merken, OK.

Das ist jetzt auch noch viel wenn du das denkst (ich kenne Leute, die haben mehr, z..B. ich: über 6 jeweils).

Das "Nichttragen" von 'ner Sehhilfe kann aber auch Auswirkungen haben, die du nicht "siehst". --> Kopfweh, Müdigkeit usw.

Heißt: trag die Brille lieber, da kannst du vielleicht anderen Krankheiten vorbeugen und mach dir keine Sorgen... deine Werte sind noch voll normal ;)

  • 1, 0 und 0,6 Dioptrien sind eher wenig
  • ich würde die Brille allerdings zum fahren aufsetzen, denn die Brille verhindert, das sich deine Augen dauerhaft zusammen ziehen um die Sehschwäche auszugleichen. Langfristig führt es zu Kopfschmerzen, wenn du dauerhaft ohne Brille unterwegs bist.
  • es ist normal und wichtig, die Brille, die man zurzeit trägt beim Augenarzt dabei zu haben, damit dieser zum einen eine Basis für seine Untersuchungen hat und zum anderen damit dieser prüfen kann, ob alle Werte der Brille (Dioptien sind nur ein Teil der Werte einer Brille) passend ausgewählt wurden.

Ich war nicht beim Augenarzt. Hätte ich vielleicht noch erwähnen sollen. Und das 1.0 und 0.6 eher wenig sind hab ich mir gedacht nur der Unterschied dünkt mich etwas gross? Bis jetzt habe ich die Brille eigentlich absichtlich nur in der Schule, beim Fernsehen und Arbeiten am PC getragen, weil ich mal gehört habe, dass sich das Sehvermögen durch ständiges Tragen der Brill viel eher verschlechtert, weil man dann das Scharfstellen verlernt. Und es geht ja auch ohne Brille, ist nur zum Teil etwas unangenehmt.

@LadyLion94

bei welchem Arzt warst du denn dann?

der Arzt hat heute gmeint ich solle sie beim Fahren tragen. Auch hat er mich, als ich ihm gesagt habe, dass ich eine Brille hätte, ganz erstaunt gefragt wieso ich die denn nicht dabei habe.

  • der Unterschied zwischen links und rechts ist mit 0,4 Dioptrien sehr gering!
  • wie gesagt, ich halte nichts von der Theorie, man könnte auf Dauer eine Brille verhindern, wenn man sie nicht trägt.
  • Die Augen verschlechtern sich nicht durch das Tragen der Brille, sondern das ist ein ganz normaler Prozess des alterns.
@safran123

Hausarzt. Musste ein Gesamtcheck für eine Anmeldung für ein Studium machen.

du hast minimale werte.

Was möchtest Du wissen?