Deo-Kristall mit Ammonium Alium wirklich schädlich?

5 Antworten

Der hier in den Antworten zu findende gesundheitliche Unterschied von natürlichem und künstlichem Alaunstein ist völlig unzulänglich !!!

Die chemischen Formeln von natürlichem Alaunstein (Alunit oder Potassium Alaun) und künstlichem Alaunstein (Ammonium-Alaun) sind nahezu identisch. Beidemale treten Aluminium-Ionen auf. Wieso sollten diese Ionen einmal nicht in den Körper gelangen und einmal doch ???

Eine völlig aus der Luft gegriffene Behauptung. Es liegen hierzu keine ausreichenden Erkenntnisse vor.

Alium ist entweder ein Schreibfehler oder ein Fantasie-Handelsname!! Allium cepa ist der wissenschaftliche Artname der Küchenzwiebel!

Was hier wohl gemeint ist Ammonium Alum. Alum ist die englische Bezeichnung für Alaun. Unter dem Trivialnamen Ammonium Alum (Ammonium-Alaun) versteht man das kristallisierte wasserhaltige schwefelsaure Doppelsalz Ammoniumaluminiumsulfat-Dodecahydrat ( NH4Al(SO4)2·12 H2O ).

Diese Verbindung ist Reizend und es gelten folgende Sicherheitshinweise (R und S - Sätze) : R: 36/37/38 (reizt Augen, Atmungorgane und Haut) und S: 26-36 (Augenkontakt vermeiden). Näheres dazu auf:

http://www.chemie.fu-berlin.de/chemistry/safety/r-saetze.html

Für alle chemischen Laien sei hier mal erwähnt das diese Sicherheitshinweise im allgemeinen für den gewerblichen und professionellen Umgang gelten (größere Mengen, Transport, Stäube, Abfüllen usw.). Das sieht man schon daran das Ammoniumaluminiumsulfat-Dodecahydrat in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen ist (kleiste Mengen) und die Hinweise auf den meisten Handelsverpackungen fehlen.

Generell kann das Al^3+ Ion Biomembranen schlecht passieren.

Daraus ergibt sich die Antwort aus der Frage: Du hast es richtig gesagt -Ammonium-Alaun kann bei unsachgemäßem Gebrauch und Umgang schädlich sein! Wenn Du Deinen Deo-Kristall bei äußerlicher Anwendung gut verträgst und verantwortungsvoll damit umgehst ( nicht lutschen oder ins Auge stecken :), sparsamer, kleinflächiger Gebrauch- vielleicht 1-2 mal am Tag) geht davon sicher nicht mehr oder weniger Gesundheitsgefahr aus wie von anderen Deostiks (,die Du genauso verwenden solltest).

Es ist im Prinzip immer eine Nutzen-Risikoabschätzung die jeder selber abschätzen/ausprobieren muss. (Stinken oder waschen ;) ) Wir leben Alle in einer hochtechnisierten Gesellschaft mit permanentem Umgang mit tausenden von chemischen Verbindungen. Duschgel, Deo, Düfte, Creme, Seife, Kunstoffe(-da gibts wirklich viele gefähliche Begleitstoffe), Waschmittel- alles ist Chemie!!

Alles enthält mehr oder weniger schädliche Stoffe! Wichtig ist: informieren, sparsamer- sachgemäßer Umgang und Verträglichkeit ausprobieren - ganz wichtig: auf Deinen Körper hören! - und Anzahl der Verbindungen gering halten!!!!

Als Leitsatz gilt uneingeschränkt der gute alte Paracelsus ( 1493 - 1541!!!!!!!): All Ding sind Gift und nichts ist ohn Gift. Allein die Dosis macht das ein Ding kein Gift ist.

Man kann sich auch mit Kochsalz umbringen (3-5 EL) und wer kein Kochsalz zu sich nimmt ist nach ner Woche auch tot. Das verstehen viele Öko- und Gesundheitsapostel nicht! Die lesen dann "natürliches Mineral" und gehen dann völlig gedankenlos damit um. Sie verstehen nicht dass"Natur"-Chemie auch sehr toxisch sein kann! Andererseits wird bei "Chemie" oft unwissende, undifferenzierte Hysterie verbreitet- weil "künstlich". Diese Einteilung existiert aber so garnicht! Sonst könnte man bei Motoröl auch "natürlich" draufschreiben!!!

So, wirklich genug geklugscheisst!!!
Viele Grüße Willi

Ein fahrlässiger Vergleich.

Man kann sich keinesfalls mit Kochsalz vergiften. Man bekommt nicht mal 1 EL runter, da der Körper entsprechend reagiert.

Gegen Aluminiumanreicherung hat der Körper jedoch keine Gegenreaktion. Ob Aluminium im Körper nun Krebs und Alzheimer begünstigt oder nicht, soll offen bleiben, angereichert wird es auf jeden Fall.

Aluminium aus (natürlichem) Alaunstein gelangt übrigens nicht durch die Haut, anders als das Aluminium in industriell erzeugtem Ammonium Alaun.

 

Also ich habe einen Deo-Kristallstick von Balea. Das würde ja heißen er ist ungefährlich (Antwort von lokooj). ABER: es steht Ammonium Alaun drauf! Also doch insdustriell in China herstgestellt? Was denn nun? Ungefährlich oder nicht? Deine Antwort lookoj ist für mich total irreführend.

Also nochmal zum Mitdenken: Deo-Kristallsticks sind vorwiegend Kunststeine aus Ammonium-Alaun. Diese sind bedenklich, da Aluminium in den Körper gelangt.

Alaunsteine hingegen sind natürliche Salzsteine, die in Steinbrüchen abgebaut werden und seit Jahrhunderten als natürliches Antitranspiranz verwendet werden. Die Molekularstruktur ist anders als bei Ammonium-Alaun, es gelangt kein Aluminium in den Körper.

Da der Begriff Alaun kein geschützter Begriff ist, verwenden Hersteller oft die Bezeichnung Alaunstein auch für künstliche Deosticks. Die Bezeichnung Alaunstein allein garantiert nicht, daß es sich um einen natürlichen Alaunstein handelt. Daher sollte man unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Es sollte kein Ammonium-Alaun enthalten sein.

Wenn der Deo-Kristall von Belea tatsächlich aus Ammonium-Alaun besteht, würde ich ihn keinesfalls verwenden.


@lokooj

Wieso sollte natürlicher Alaunstein kein Aluminium absondern ???

Die chemischen Formeln beider Stoffe sind nahezu identisch, beidemale kommt Al als 3-wertig positives Ion vor. Wenn dieses Ion beim Ammoniumalaun in den Körper gelangt, dann tut es dies auch beim natürlichen Alaunstein.

Ammonium Alaun wird industriell in China hergestellt. Das sagt alles, also Finger weg. Alaunstein-Deo Kristalle werden aus Steinbrüchen gewonnen (oder sollten es zumindest, man sollte immer erst beim Händler nachfragen) und werden seit Jahrhunderten in Europa in dieser Form genutzt. Diese sind unbedenklich.

Hab ein gutes Zitat gefunden von Dr. med. Walter Mauch der das Buch "Die Bombe unter der Achselhöhle" geschrieben hat. "Alaun ist ein Komplex, also ein Doppelsulfat. Am bekanntesten ist der Kaliumalaun, der auch kurz Alaun genannt wird und bevorzugt zum Gerben von Häuten benutzt wird. Die Poren werden damit geschlossen. Das scheint ja ganz wichtig zu sein, dass unter der Achselhöhle die Poren geschlossen werden, damit der Körper-Müll nicht mehr nach außen abgesondert werden kann, aber trotzdem der Alaun in das Körperinnere findet um verheerende Folgen anzurichten. Daher ist gerade der Kristall-Deo-Stein eine Katastrophe. Wenn jetzt noch Fluor und Glyzerin dazu kommen wird es sehr lustig."

LG

Was möchtest Du wissen?