Darf man eine Lichterkette auch über Nacht brennen lassen?

5 Antworten

Also ich würde auch immer nur die Lichterkette anmachen, wenn ich diese auch beaufsichtigen kann. Über Nacht wäre mir auch zu gefährlich. Kann sein das es gut geht, aber wenn nicht, dann kann alles zu spät sein. Also lieber Finger weg..

Wenn die Lichterkette einen kurzschluß bekommt kann dies Theoretisch schon zu einem Brand führen. Aber eine gute und TÜV geprüfte Lichterkette ohne Defekte dürfte sich eigendlich nicht entzünden.

Zum einen verbraucht das Teil Strom und wenn es keine LED Lichterkette ist kann das ganz erheblich sein. Aber das steht ja auf der Kette drauf und kann man ausrechnen. LED ketten verbrauchen ganz wenig und die Lampen werden auch nicht so warm. Die könnte man schon 24 h am Tag brennen lassen. Normale Lampen können sehr heiß werden und eventuell die Gardine entzünden. Du hast ja nicht geschrieben wo Deine Kette hängt, ob drinnen oder draußen. Schließlich bestejt noch die Möglichkeit eines Kurzschlusses im Transformator. Gute besitzen eine Sicherung, schlechte nicht. Wenn das Teil sich der Wohnung befindet kann es auch ein Feuer auslösen. Also ich würde auch eine Zeitschaltuhr einsetzen, dann braucht man sich keine Sorgen zu machen.

Ich würde die Lichterkette der Sicherheit halber auch über Nacht ausmachen! Sie verbraucht zwar nicht viel Strom, wird aber bei Dauergebrauch doch recht warm. Als einmal bei uns eine Lichterkette eine Weile auf dem Teppichboden lag, unbemerkt, war der Teppichboden versengt!

Wenn Lichterketten entflammen könnten, dann tun sie das nicht ausschliesslich nachts.
Alle in Deutschland verkauften Ketten müssen das CE-Zeichen tragen und sind von daher unbedenklich. Ich habe auch bisher nur von brennenden Weihnachtsbäumen gehört, in denen echte Kerzen standen. Wenn deine Stromrechnung es erlaubt, kannst Du sie auch nachts brennen lassen. Willst du nur ein kleines bißchen umweltbewusst sein, kannst Du sie vor dem Schlafen gehen abschalten.

Was möchtest Du wissen?