Darf einen ein Arzt weg schicken?

5 Antworten

Im Fall von Bauchschmerzen darf Dich kein Arzt wegschicken, da eine lebensbedrohliche Entzündung der Bauchhöhle, u.U. auch Blinddarmentzündung, ohne Untersuchung nicht auszuschließen ist. Du schreibst nichts über die Art Deiner Beschwerden. Auf jeden Fall würde ich mit akuten Schmerzen, Krämpfen, Harnwegsproblemen unbedingt heute noch eine Behandlung durchsetzen, notfalls in der Krankenhausambulanz! Alles Gute!

Wenn es sich nicht um einen Notfall handelt, dürfen sie. Ob sie das aber am Telefon entscheiden können, ist eine zweite Frage.

Wenn der Gesundheitszustand wirklich aktuell ist, darf der Arzt den patieneten nicht wegschicken. Schon gar nicht mit der angegebenen Begründung. Es verstößt gegen seinen Berufseid und kann sogar strafrechtlich als "unterlassene Hilfe" geahndet werden. Ich rate Ihnen, die örtliche Ärztekammer zu informieren. Sie werden allerding nur dann Erfolg haben, wenn die ärztliche Hilfe wirklich objektiv notwendig ist bzw. war.

ihr kennt alle die realität nicht- in wahrheit haben die sprechstundenhilfen einen richtig frechen und ruppigen mund----ich habe am telefon gebeten ,höflich um einen termin, den sollte ich in einem halben jahr erst bekommen weil sie total ausgebucht seien------15 minuten später rief meine nachbarin an und nannte das wort privatpatient und es hieß von seitens der sprechstundenhilfe, SIE KÖNNE SOFORT KOMMEN---mir hat es die sprache verschlagen bei soviel abgebrühtheit.

Was möchtest Du wissen?