Chlamydien, ist sie Fremd gegangen?

5 Antworten

Chlamydien sind nicht gleich Chlamydien.

Man muss dazu sagen es gibt drei Mitglieder innerhalb der Familie der Chlamydiaceae die nur oder auch Menschen infizieren.

Man unterscheidet unter:

  1. Chlamydia trachomatis
  2. Chlamydiapneumoniae (auch C. pneumoniae genannt)
  3. Chlamydia psittaci (auch Ornithose, Vogelkrankheit oder Psittakose genannt)

Chlamydia trachomatis - die häufigsten Übertragungswege

  • Geschlechtsverkehr: ungeschützter vaginaler Verkehr, Anal- oder Oralverkehr. Es gilt: Schleimhautkontakt zwischen gesunder und infizierter Person reicht für Übertragung aus.
  • Petting und Sexspielzeuge: beim Petting können Finger oder ein Sexspielzeug die infizierte Flüssigkeit (etwa nach Berührung der Vagina) an die Genitalien, Augen, Rachen oder den Anus weiterreichen.
  • Sperma: kann bei Kontakt mit Augen und anderen Schleimhäuten zur Infektion führen. Ein Samenerguss ist für die Ansteckung nicht erforderlich, erhöht aber die Übertragungswahrscheinlichkeit.
  • Übertragung bei der Entbindung:Mutter mit urogenitaler Infektion kann Chlamydien auf das Neugeborene übertragen. Übertragungswahrscheinlichkeit 50%. Mögliche Folgen: Bindehautentzündung, Lungenentzündung beim Neugeborenen.
  • Sexueller Missbrauch: Infektionen bei präpubärteren Kindern/Kleinkindern sind selten und sofern es sich nicht um eine Infektion bei der Geburt handelt, ist sexueller Missbrauch zu vermuten
  • Selbstansteckung: Infizierte können sich über eigene infizierte Schleimhäute selbst anstecken, etwa durch Weiterreichen der infizierten vaginalen Flüssigkeit an Augen oder Anus. Letzteres wird als Hauptursache für anale Infektionen bei Frauen vermutet, die keinen Analsex hatten.
  • Schwimmbad: Ansteckung im Schwimmbad oder in der Sauna kann heutzutage aufgrund der Chlorung des Wassers nahezu ausgeschlossen werden. Ist das Wasser aber nicht gechlort oder anderweitig desinfiziert, so ist eine Augeninfektion möglich.

Chlamydiapneumoniae- Übertragungswege

Infektionen sind meistens Tröpfcheninfektionen und verbreiten sich über den Luftweg. Hierbei werden winzige Mengen der Bakterien beim Sprechen, Husten oder Niesen in die Umgebungsluft abgegeben und können so andere Menschen anstecken. Das infektiöse Speichel-Luft-Gemisch kann schweben und sich über mehrere Meter im Raum verteilen, sodass zur Übertragung kein unmittelbarer Kontakt nötig ist.

Chlamydia psittaci- Übertragungswege

Diese Chlamydien-Übertragung findet durch infizierte Vögel statt. Diese sind der natürliche Wirt der Bakterien. Zu den wichtigsten Infektionsquellen für den Menschen zählen Truthühner, Enten, Papageien und Tauben. Wie der Mensch können sie an Chlamydia psittaci erkranken oder vollkommen beschwerdefrei sein. Insbesondere bei Ziervögeln kann sich das Bakterium über lange Zeit festsetzen, ohne eine Erkrankung hervorzurufen.

Die Chlamydien-Übertragung auf den Menschen erfolgt über den Kot und die Federn infizierter Tiere. Auch die bloße Berührung kann bereits zu einer Chlamydien-Ansteckung führen. In flüssigen Absonderungen aus dem Schnabel beziehungsweise den Atemwegen der Vögel befinden sich ebenfalls Chlamydien. Von Mensch zu Mensch ist keine Übertragung bekannt.

Liebe Grüße Sabs

bin nicht so bewandert was Geschlechtskrankheiten angeht, kann es aber sein, dass man Chlamydien nur denn bekommt, wenn man häufig die "Partner" wechselt?

Nein.....wenn du dich richtig informirst, wirst du sehen, daß es auch andere Ansteckungen gibt. Eine Freundin von mir hatte vor Jahren auch mal Chlamydien und weder sie noch ihr Mann hatten andere Partner oder Seitensprünge.....zu 1000%!!

Lies mal, was Jogi57L gepostet hat, da steht alles drin.

Und warum sollte die Frau an allem Schuld haben? Dein Bruder kann ebenso andere Kontakte gehabt haben!!

Wie entstehen Chlamydien-Infektionen? Bei der Antwort auf diese Frage muss man zwischen den einzelnen Erregern unterscheiden, welche eine Chlamydieninfektion auslösen. Die Chlamydien-Ansteckung mit den drei Erregern, die Menschen gefährlich werden können, erfolgt nämlich auf unterschiedlichen Wegen – über ungeschützten Sex, die Luft oder den Kontakt mit infizierten Gegenständen und Utensilien.

Zum einen kann auch einer das schon vor der Beziehung gehabt haben oder dein Bruder fremd gegangen sein, zum anderen kann man sich aber auch ohne Sex anstecken z.B. über eine infizierte Klobrille. Sex ist zwar der mit abstand häufigste Weg sich anzustecken, aber nicht der einzige mögliche. Entsprechend sind häufig wechselnde Geschlechtspartner (besonders ohne Kondom) hier ein Risikofaktor.

Wie entstehen Chlamydien-Infektionen?
Bei der Antwort auf diese Frage muss man zwischen den einzelnen Erregern unterscheiden, welche eine Chlamydieninfektion auslösen.
Die Chlamydien-Ansteckung mit den drei Erregern, die Menschen gefährlich werden können, erfolgt nämlich auf unterschiedlichen Wegen –
über ungeschützten Sex, die Luft oder den Kontakt mit infizierten Gegenständen und Utensilien.

aus:

https://www.mylife.de/krankheit-behandlung/krankheiten-a-z/chlamydien-ursachen-15761

Warum sie, warum nicht er.

Einer muss zumindest fremdgegangen sein da sie Chlamydien nicht einfach so bilden. Wenn die zwei gerade frisch zusammen gekommen sind wars vielleicht noch der Vorgänger.

Ansonsten besteht rede Bedarf

Was möchtest Du wissen?