Blutuntersuchung nach dem Blutspenden - auch auf Tumore untersucht

8 Antworten

Ich denke, das Blut wird unter dem Mikroskop nach den Blutkörperchen untersucht. Anzahl der Ery´s, Leuko´s und so fort.

Wenn du sehr viele Leukozyten hast, dann hast du eine Krankheit oder es bahnt sich was an.

Die Bestimmung von Tumormarkern im Blut ist sehr teuer, zumal es dutzende gibt.

Soweit ich weiß, wird das Spenderblut nicht darauf untersucht.

Ich gebe dir Recht, das wäre sehr sinnvoll, aber ich weiß es leider nicht 100-prozentig

Ich denke: Nein! Höchstens bei einer Leukämie würde das wohl auffallen. Es geht dem DRK ja nur darum, dass das Blut für den Empfänger nicht schädlich ist.

krebs ist nicht ansteckend-also wird darauf hin nicht untersucht-das macht der hausartzt-auf verdacht-bei blutspenden werden ansteckende krankheiten untersucht

Was möchtest Du wissen?