Blutspende - wenn ich zu wenig Blut gespendet habe, schmeissen die das dann weg?

5 Antworten

es muß eine Mindestmenge zusammen kommen (weiß nicht wieviel) und nur wenn das passiert ist, kann das Blut verwendet werden. Hat man mal ergründet, warum das bei dir so ist? Es gibt Leute, deren Venen sind einfach nicht für die Blutspende geeignet, aber ob du darunter fällst, weiß ich nicht.

ja die finden meine venen auch immer ziemlich schlecht

@Manuela3287

dann geh vielleicht noch einmal hin, vorher viel trinken. Und wenn das wieder passiert, fragst du mal nach, ob es überhaupt noch Sinn macht. Und wenn die Nadel sitzt, ruhig ordentlich pumpen, also die Hand mehrfach öffnen und schließen.

war gerade gestern zum spenden. Wenn es weniger als 500 ml sind, wird das Blut NICHT verwendet, jedoch trotzdem auf Krankheiten untersucht. Und am Trinken liegt es nur teilweise.. habe vorher über 3 Liter getrunken und trotzdem kamen nur 300 ml raus.. scheint wirklich an schlechten Venen zu liegen...

Das rote Kreuz nimmt dir jeden Tropfen ab ^^ die brauchen alles was sie kriegen können da immer weniger Leute Blut spenden! Ich persönlich möchte aber bin zu jung ;-D

jeder Tropfen ist kostbar, Blut ist der besondere Saft und wird schon seit altersher besungen und gesammelt, Blutgericht, Blutopfer, Blutverwandter, Blutfreund usw.

Ich glaube das bei einer Blutspende jeder kleine Trofen behalten und nicht weggeschmissen wird!

Würde ich auch sagen, warum sollten die das unte ner Mindestmenge wegschemißen?! Das wäre ja Verschwendung!

Was möchtest Du wissen?