Blutspende aber nicht für Patienten

5 Antworten

Angenommen man hat eine Krankheit oder eine Infektion, weshalb das eigene Blut für die Weitergabe an Patienten ungeeignet ist. Nun geht man in einer Gruppe zur Blutspende und fühlt sich durch den "Gruppenzwang" dazu genötigt zu spenden, weil man den anderen nicht sagen kann oder möchte, dass man krank ist. Man möchte aber auch Fragen von der Gruppe vermeiden, die einem vielleicht gestellt werden, weil man die Spende verweigert. Also spendet man trotzdem. Mit dem Zettel und dem Ankreuzen hat man dann die Möglichkeit dem Blutspendedienst mitzuteilen, dass das Blut nicht genutzt werden darf, ohne das es jemand aus der Gruppe mitbekommt. Das Setzen des Kreuzchen auf dem Zettel kann ja kein anderer einsehen. So sollte es jedenfalls bei den Blutspendediensten sein.

Ich "vermute", das bedeutet, dass das Blut aus rechtlichen Gründen entsorgt werden müsste (oder dass sie es dir natürlich gar nicht erst abnehmen), weil du als Spender ja nicht mit der Verwendung deines Bluts einverstanden wärst.

Normalerweise überlegt man sich das ja im Voraus, aber es gibt anscheinend Leute, denen das nicht bewusst ist und/oder die aus religiösen oder anderen Gründen nicht einverstanden sind.

Mich wundert's zwar dass du da was ankreuzen kannst, normalerweise unterschreibt man den Teil einfach und erklärt sich damit einverstanden.

Du hast dieses Kreuz nicht verstanden. Was sollten sie Deiner Meinung nach damit machen. Du sagst ggf. Nein, nicht Patienten geben, weil Du bedenken hast, dass Du krank sein könntest , dann ist es doch logisch, dass man es wegwirft. Wem soll man denn solches Blut transfundieren, willst Du es? Die Frage ist eher, warum solche Leute zur Spende gehen. Der Blutspendedienst gibt ihnen nur nochmal eine Chance mit der Wahrheit zu verhindern, dass jemand angesteckt werden kann. Untersucht wird das Blut, aber man ist auf die Angaben der Spender angewiesen, weil man frische Infektionen noch nicht nachweisen kann.

Wenn Du nein ankreuzt wird es weggeworfen.

Das tut denen auch weh, aber schlimmer wäre, wenn durch so ein Produkt ein Empfänger krank wird. 

Der das angekreuzt hat wird schon wissen warum und dann ist das auch besser so.

Noch besser wäre, so jemand kommt erst gar nicht zu Spende. 

Wenn du Nein ankreuzt werden Blutprodukte damit hergestellt. Aber eigentlich ist das doch der Teil, den das Personal ausfüllt oder nicht? Die meisten Spenden werden zu Blutprodukten verarbeitet.

Das ist der Teil, den man unterschreiben muss, wie gesagt, aus rechtlichen Gründen.

Hilfe ... nein, es wird einfach entsorgt.

Was möchtest Du wissen?