Bluttest (wegen eisenmangel)

8 Antworten

Nein. Der Arzt braucht für einen Drogentest das Einverständnis des Patienten. Ausserdem werden Drogentests beim Hausarzt in aller Regel per Urinprobe gemacht und nicht durch Blutproben. (Hintergrund ist, dass Drogen im Urin länger nachweisbar sind als im Blut.) Selbst wenn bei Deinem Kumpel Blut entnommen wird, dann um ein sog "Blutbild" erstellen zu lassen, was aber absolut nichts mit Drogennachweis zu tun hat, sondern eher mit Entzündungen, Leberwerten etc.

Wenn er danach guckt bestimmt, aber erstens hat der Arzt ne Schweigepflicht und zweitens wird er bei ner Blutuntersuchung wegen Eisenmangel wohl kaum nen Drogentest mitmachen lassen, sondern nur den Eisenwert.

Vielleicht sollte er das mal lassen, dann werden auch die Kreislaufprobleme besser!

Cannabis hat kaum signifikant negative Auswirkungen auf den Kreislauf. Eine reich mit wissenschaftlichen Quellen versehene Übersicht liefert: http://www.idmu.co.uk/canncardio.htm

Ja sieht er, steht aber unter Schweigepflicht

Sprich seiner mutter (er is 14) müsste der Arzt das nicht mitteilen ?

@Laptopfrage

Ich weiß nicht wie das ist, mit der Schweigepflicht bei illegalen Inhalten.

Jedenfalls Psychologen müssen der Polizei mitteilen, wenn der Patient von illegalen Inhalten erzählt, auch wenn er unter Schweigepflicht steht.

Theoretisch könnte der Arzt das. Aber warum sollte er? Allerdings sollte dein Freund sich mal überlegen, ob eine Untersuchung überhaupt Sinn macht, wenn er dem Arzt sowieso nciht alles erzählt.

Also kann der das nicht herausfinden ,wenn er nicht danach sucht ?

@Laptopfrage

Er müßte schon den entsprechenden Test im Labor veranlassen. Hat er allerdings den Verdacht, dass dein Freund kifft, dann wird er das sicherlich machen, da der Schwindel ja auch daher kommen kann.

Was möchtest Du wissen?