Blähungen von Müsli vermeiden, aber wie?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ich hatte das gleiche Problem. Ich habe dann einfach mal probiert, wie es mit Sojamilch ist. Und siehe da- keine Probleme mehr ( ich habe keine Milch-Unverträglichkeit, aber in Kombination mit Müsli hat wohl irgendwas nicht gepasst ). Ich lasse das Müsli jetzt auch immer erst ein bißchen quellen und dann auch gut kauen. Ich nehme immer die Sojamilch mit Geschmack ( Vanille, Schoko...), das ist echt o.k.

Es kommt darauf an was du für Müsli isst. Rührst du es mit Milch oder Wasser an? Bei einer vorliegenden Lactoseunverträglichkeit lass die Milch weg. Probiere es aus. Auch Haferflocken können blähen.Besonders Fertigmüslis mit Zucker oder Zuckerersatzstoff blähen! Tipp: Hirseflocken,Amarantflocken,Buchweizen,Dinkelflocken blähen kaum.

Achte auf ungeschwefelte Trockenfrüchte im Müsli. Wenn es dann immer noch bläht, verträgst Du evtl. die Haferflocken in dieser Form nicht. Versuchs mal mit anderen Flocken wie Mondlachen oben geschrieben hat oder steig auf Cornflakes um und iss frisches Obst dazu.

ich habe das gleiche Problem, aber immer weiter essen hilft nicht, denn es hört dann nicht unweigerlich auf, ich esse seit etwa 1 Jahr jeden Morgen mein Müsli aber mit Jogurt und habe ständig blähungen. Für einen wirklich guten Tipp wäre auch ich dankbar.

lg Sabine

Was möchtest Du wissen?