Besprechen - hilft es?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du daran glaubst kann es helfen. man nennt das Suggestion , oder auch Autosuggestion(auf deinen eigenen Anteil bezogen) Autosuggestion kann wirklich viel bewirken, es gibt Menschen die können ihr Hungergefühl unterdrücken, beim autogenen Training kann man ein nervöses Herz beruhigen, den Klaten Körper erwärmen und vieles mehr. Es gibt sogar die Ansicht, dass man durch Autosuggestion Tumore beeinflsusen kann.

Wie kann man sich sowas beibringen?

@RockaBella7

besorg dir Bücher und cd's über autogenes Training. Auch Volkshochschulen bieten Kurse an. Danke für's Sternchen....

@RockaBella7

Nur dass keine Missverständnisse entstehen. Autosuggestion kann selber erlernt werden - Besprechen wird weitergegeben (allgemein sehr unterschiedliche Methode). Muss auch weitergegeben werden, da der Besprecher sonst die besprochenen Krankheiten zum Lebensabend erleidet.

@sventheman

Es ist einfach nur der Unterschied zwischen Suggestion und Autosuggestion. Der Besprecher suggeriert einem anderen etwas und der Patient suggeriert sich selbst etwas.

@hedgehogger

Dann möchte ich mal direkt fragen: Stellst du dir das so vor oder hast du schon mal eine Besprechung erlebt?

@sventheman

nein, ich habe es nicht selbst erlebt,liege ich deiner Meinung nach falsch? Aber ich denke nur so kann es funktionieren...ansonsten wäre es wirklich Humbug

@hedgehogger

Ich denke mir, der Besprecher konzentriert all seine Aufmerksamkeit auf den Körperteil der geheilt werdn soll. Diese Konzentration überträgt sich auf den "Patienten". Liege ich damit deiner Meinung nach falsch?

@hedgehogger

Es gibt sicher Unterschiede von Besprecher zu Besprecher. Ich selber habe nur die funktionierende "Humbug" Version erlebt (siehe Link unten - irgendwo im Netz schwirt auch das Video rum, wo Peter Simon bei Fliege war und erzählt hat).

Betrachtet halt jeder von seinem Weltbild aus - manch einer ist das Produkt biochemischer Reaktionen im Gehirn/ ein ander fliegt auf dem Rücken einer Schildkröte durchs All...etc....

@sventheman

Ich kenne das Video nicht un dhabe auch keine Lust es anzusehen. Aber sicher wird er sich doch konzentrieren auf die heilende Stelle und zumindest irgendetwas murmeln? Ich bin auch kein Freund von Esoterik, aber das muss nichts mit Esoterik zu tun haben, für mich fällt das eben , genau wie Hypnose in den Bereich der Suggestion und das funktioniert erwiesenermaßen.

@hedgehogger

Leider darf ich zur konkreten Behandlung/ Zeremonie nichts sagen, da ich selber behandelt wurde und das zugesagt habe. Es ist sicher trotzdem was im Netz zu finden - vielleicht schreibt hier noch jemand anderes.

@hedgehogger

@hedgehogger: Deine Situation gleicht der des Indianers, der in einer Großstadt nur Menschen und Pferde sah, weil er alles andere nicht kannte und daher auch nicht benennen konnte.

Ich habe vor vielen Jahren selbst Besprechung erlebt und dabei kein Schweigeversprechen gegeben. Ich weiß nicht, ob dieser Besprecher in allen Belangen der Norm entsprach, aber meine Erinnerung daran ist, dass die Hände aufgelegt, mit nach innen gerichteter Konzentration ein Spruch gemurmelt und dabei energetisch etwas von der Stelle heruntergenommen wurde. Anschließend hat der Besprecher seine Hände an sich selbst abgestrichen und damit die Disharmonie in sich aufgenommen.

Suggestion würde bedeuten, die Konzentration aufs Gegenüber zu richten, um somit das Gesamtsystem des "Empfängers" zu motivieren, selbst auf den fraglichen Zustand einzuwirken. Unterschiedlicher könnten die Ansätze nicht sein.

Besprechen kann helfen, wirkt aber oft nicht. Es ist eine Kunst. Sehr gut hilft Autosuggestion oder noch besser beten. Am besten auf den Knien.

Eine ganz ausgezeichnete Möglichkeit, die ich erst seit einigen Monaten kenne ist die Quantenheilung. Quantum K findest Du als Link unter http://pro-erde-tempel.de.to und dann gibt es noch Quanten-Heilung als Buch von Dr. Frank Kinslow. Der Zusatz: Wirkt sofort - und jeder kann es lernen. Stimmt.

Soweit ich weiß, wird dieses Besprechen bei körperlichen Beschwerden angewandt, also z.B. Warzen, Hautprobleme allgemein, Kopfschmerzen etc. Ich habe jetzt ehrlich gesagt keine Ahnung, ob das auch bei psychischen Erkrankungen angewandt wird, aber ich weiß von meiner Schwiegermutter, dass ihr dieses Besprechen ANGEBLICH geholfen hat.

Allerdings muss man auch WIRKLICH daran glauben, sonst bringt es überhaupt nichts. Der Glaube versetzt bekanntlich Berge!!!

Bei der Krebserkrankung unseres Nachbarjungen hat das Besprechen zumindest NICHTS gebracht. Er starb trotzdem binnen kürzester Zeit.

Wir haben bei uns im Ort eine Familie, der einmal von einer Zigeunerin gesagt wurde, dass sie besondere heilende Kräfte in den Daumen haben. Man sollte es nicht glauben, aber sie haben diese Fähigkeiten WIRKLICH.

Jeden Tag gehen zig Leute zu denen und lassen sich behandeln. Der eine Sohn der Familie hat sich auf Tiere spezialisiert und wir haben ihn einmal zu uns auf den Hof kommen lassen, als ein Kalb nicht laufen konnte. Es war der Wahnsinn ... 15 Minuten später lief dieses Kalb. Er ist dann ein paar Tage später nochmal gekommen, als abzusehen war, dass es dem Kalb wieder etwas schlechter ging und wieder ... es dauerte nur wenige Minuten und das Kalb war topfit und blieb es für die Zukunft auch.

Beim Menschen könnte man jetzt natürlich davon sprechen, dass man daran glauben muss, aber woher bitte sollte das Kalb wissen, dass es durch diesen Menschen geheilt werden würde????

@Sternenmami

und es ist natürlich vollkommen ausgeschlossen, dass dieser sohn sich medizinische kenntnisse angeeignet hatte und sowas wie ein physiotherapeut für tiere ist?

Sternenmann: es hilft auch bei denen, die nicht dran glauben. So wurde mir seinerzeit bei meinen Besuchen in der DDR erzählt, dass der Mann meiner Cousine, der alles, was mit "Spökenkiekerei " zu tun hat, ablehnt. Aber auch er ist zur "Dorfhexe" gegangen und hat seine Warzen besprechen lassen und sie waren weg, nachdem nichts geolfen hatte. "Krankheit als Weg" ist ein interessantes Buch und Heilung muss einem auch zustehen. Ich wünsche mir, das es bei Ignoranten auch nicht hilft. Zumal Ignoranz auch eine der 7. Todsünden (Acedia) ist.

Das Besprechen gehört in den Bereich der Geistheilung.

Geistheiler sind überzeugt, dass sich Gesundheit als ganzheitliches Wohlgefühl von Körper, Geist und Seele manifestiert: Geistige Kräfte sind frei, Lebensenergien können fließen. Entsprechend hilft Besprechen bei allen Formen gestörter Balance.

Einen Patienten zu einem anderen Besprecher weiterzuleiten, gilt hier keinesfalls als Schande. Und ein seriöser Heiler wird immer darauf hinweisen, dass Heilformeln und Besprechungssitzungen wohl ergänzend helfen, aber einen Besuch beim Facharzt nicht komplett ersetzen können.

In der Regel gilt eine Erfolgsquote von 70 %!!!!!!

Schau hier: http://www.heilerin-bremen.de/Besprechen.html

wow, bei der erfolgsquote wundert mich, dass sich noch keiner die 1 million dollar bei http://www.skepdic.com/randi.html abgeholt hat für den nachweis, dass es funktioniert.

da das noch keiner gemacht hat, würde ich mal davon ausgehen dass die erfolgsquote maximal dem placeboeffekt entspricht.

@sk1982

lol - ich stelle mir gerade vor, wie der Besprecher sagt "Hey Gott, können wir das mal in einer Versuchsreihe bei Randi machen? Die Million hätte ich doch so gern" - wundert mich komischerweise immer noch, wie manche Leute ticken.

@sk1982

Ja, aber was ist daran falsch? auch der Placeboeffekt basiert auf Autosuggestion und beweisst doch nur, dass die Kraft des Geistes viel bewirken kann.

@sk1982

Ach,**** freelancer, äh Dompfeifer , äh SK1982:******** deine engstirnigen-zwanghaften Kommentare sind immer gleich...... 1. muss man das auch wissen...und zweitens, die Leute, die ganz anders drauf sind als Du, für die ist Reichtum, Wohlxtand, Fülle was ganz andres, als Du Dir es in diesem Leben vorsdtellen kannst. DU bist scharf auf eine Million, andere nicht. Die suchen was anderes und finden was anderes. SO gilt doch in unserer wunderbaren Gesellschaft der Satz: "Geld allein macht nicht glücklich" (außer für's Obere Drittel, die den Hals nicht voll kriegen). Ich habe wie viele hier nicht nur ein Buch gelesen, das Du seit Monaten zwanghaft immer wieder zitierst

@hedgehogger

sventheman+hedgehogger: auf dieser Seite ist vor Monaten ein Freelancer vom Gute-Frage-Support** **gesperrt******** worden. Er hat Leute verfolgt, bedroht, beleidigt und ständig zwanghaft herabgesetzt und kam immer wieder mit diesem Buch. Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Leute zu verfolgen, die sich mit Esoterik beschäftigen. Jede(m) unterstellt er, damit reich werden zu wollen, ein(e) BetrügerIn zu sein. Geistig völlig unbeweglich, glaubt er, dass er das darf und versucht es immer wieder auf dieser Seite. Unter der Frage Esoterik-Gläserrücken kann man sich Schlammschlacht durchlesen. Falls diese Seite noch existiert. Er ist so hochneurotisch-zwanghaft, dass man ihn sofort (wieder )erkennt!!!!! Auf ihn sollte keiner eingehen. Ignorieren!

Ich kenne den Erfahrungsbericht einer Mutter, welche die häufigen Warzen ihrer Tochter von einer alten Frau in der Eifel besprechen ließ. Und welch Wunder - es hat tatsächlich geholfen!!!

Was möchtest Du wissen?