Bekomme ich ein Attest vom Arzt wenn ich mich wegen einem Todesfall krank schreiben lasse?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.

Meine Schwester wurde letzte Woche beerdigt. Meine Enkelkinder wurden sogar von den Lehrern gebeten eine Karte der Schule mitzunehmen.

Bley 1914

Danke.

Mein Beileid.

Es gibt eigentlich zwei Möglichkeiten.
Du könntest zum Arzt gehen und ihn anlügen. Sagen wir mal Magendarm, dafür bekommst du einige Tage krank. 

Oder du sagst die Wahrheit. 
Deine Oma ist gestorben und du fühlst dich deswegen einfach platt und es ist eine Belastung für dich. Drück ein wenig auf die Tränendrüse wenn möglich. 
Sprich... seelische Belastung. 

Sollte schon funktionieren. 

Mein Beileid 

Bei Todesfall von nahen Angehörigen bekommt man soviel ich weiß Sonderurlaub für Beerdigung und Behördengänge. 

Geh zu Deinem Arbeitgeber und sag ihm welche Gründe du hast, er wird dir dann sagen wie es gehandhabt werden muss. Urlaub aus den Jahresurlaub oder Sonderurlaub. Wenn er ein Mensch ist wird er dir die freien Tage nicht verwehren.  Ein Attest- keine Ahnung wer das ausstellen soll?  Das gibts ja nur bei Krankheit.  

Ein falsches Attest würde ich auf garkeinen Fall machen, das kommt raus, dann machst du dich für alle Zeiten unglaubwürdig . Als Arbeitgeber würde ich meine Konsequenzen daraus ziehen. 

Du kannst dem Arzt ruhig sagen, dass du zur Zeit nicht fähig bist zu arbeiten, da der Tod deiner Oma dir sehr nahe geht. Du kannst auch noch sagen, dass du die ganze Zeit weinen musst....

sag einfach den lehrern was los ist. keiner reißt dir den kopf ab wenn du wegen eines todesfalls für ein paar tage nciht in die schule kommst.

auch deine eltern können da einfach in der direktion bescheid sagen und du bist für diese tage frei gestellt.

natürlich kann man auch zum arzt gehen und eine krankschreibung verlangen, manche ärzte machen das, aber eben nicht alle.

Was möchtest Du wissen?