Bedeutet ein TSH von 4.21 eine Schilddrüsenunterfunktion oder nicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit ja.

Es bleibt eine gewisse Unsicherheit bzw. Möglichkeit, dass der Wert bei dir ohne Belang ist, oder dass er auf eine sekundäre Überfunktion hindeutet. Jede Wahrscheinlichkeit aber wäre geschätzt bzw. geraten.

Die Trennung zwischen den drei Varianten geschieht, bzw. sollte geschehen, über die Symptome. Die sind das A und O , und tausend Mal wichtiger als irgendein einmaliger Blutwert.

Ein erhöhter TSH-Wert, wie du ihn hast, deutet auf eine Unterfunktion hin. Möglicherweise, wenn die anderen Werte im Normbereich liegen, kann es auch eine kompensierte Unterfunktion sein. In beiden Fällen sollte das abgeklärt und gegebenenfalls medikamentös behandelt werden.

Eine einmalige TSH-Kontrolle hat wenig Aussagekraft - besonders wenn die anderen Werte normal waren. Die TSH-Werte können auch nur vorübergehend erhöht sein, etwa nach starker körperlicher Anstrengung. Selbst Fachleute sind sich nicht einig, ab wann man von einem erhöhten TSH-Wert sprechen sollte. Bei Kindern und Jugendlichen, aber auch bei älteren Menschen, ist der TSH-Wert ohnehin höher als im mittleren Lebensalter. Genaueres zu dem Thema findest Du auf der folgenden Seite.

https://www.gesundheitsinformation.de/latente-schilddrusenunterfunktion-behandeln-ja.2713.de.html?part=behandlung-vy

Stell die Frage noch mal unter www.washabich.de !

Was möchtest Du wissen?