Ausschlag an Handflächen und Fußsohlen und Juckreiz am ganzen Körper ?

 - (Pilze, Juckreiz, Ausschlag)

4 Antworten

Ich verstehe dich sehr gut, ich habe dasselbe Problem. Meine Geschwister sind auch betroffen, die Eltern nicht, vielleicht kam das aufgrund unserer Gen-Konstellation zustande (nur eine Vermutung meinerseits). Es gibt aber auch die Vermutung seitens Experten, dass es erblich bedingt sein könnte.
Sind bei dir Hände/Füße betroffen?

Die Hautsärzte werden immer nur Kortison-Salbe verschreiben, diese wird dann in der Apotheke angemischt, und du musst sie auftragen.
Nun ist es bei mir so, dass die Dyshidrosis chronisch ist und das alle paar Monate wieder kommt. Kortison-Salbe hilft dann aktut, die trägt zur Heilung bei. Allerdings: Wer möchte sich schon mehrmals im Jahr über einen Zeitraum hinweg Kortison auf die Haut schmieren? Nach ein paar Jahren wird die Haut an diesen Stellen so empfindlich und dünn, dass du aufgrund des Kortisons dann neue Probleme hast.

Wir haben Jahre lang recherchiert und das meiste, das die Leute alternativ vorschlagen wirkt nicht. Das Problem ist ja auch, dass die Bläschen sich ausweiten, d.h. es fängt mit einer kleinen Stelle an, sobald die "verkrustet" geht es drum herum weiter und es breitet sich aus wie ein Herd, geht nicht von alleine weg, bis die ganze Hand übersäht ist - es ist wirklich schrecklich, und ohne Behandlung heilt es nicht ab.

Folgendes kann ich dir, aufgrund persönlicher Erfahrungen wärmstens empfehlen:
Solltest du (so wie wir) vom Kortison weg wollen, helfen zwei Alternativen, das ist
1. Eigenurinbehandlung. Dabei benutzt du nur den Morgen-Urin, davon den Mittelstrahl. Betupfe die befallenen Haustellen mit dem Urin und lass es einziehen. (Danach kannst du die Stelle abwaschen, wenn du willst.) Das wirkt am schnellsten, ist kostenlos - am dritten Tag wirst du sehen, dass die Bläschen sich zurückbilden und die Haut an den verkusteten/eingerissenen Stellen heilt.
2. Wenn du dich nicht für Option-1 überwinden kannst, empfehle ich dir kolloidales Silber zu kaufen. Das kolloidale Silber wendest du dann genau so an, betupfst die Stelle und lässt es einziehen (nicht abwaschen). Genau wie Eigenurin wirkt kolloidales Silber desinfizierend auf die Stelle, und nach ein paar Tagen wirst du sehen, dass deine Haut heilt und die Bläschen sich zurückbilden.

PS: Es besteht auch eine Vermutung, dass Leute mit leichter Neigung zu Neurodermitis eher betroffen sind. Das nur mal am Rande erwähnt. Genau wissen tut allerdings noch niemand, woher dieses Krankheitsbild kommt.

An alle Leser:
Ich empfehle diese Methoden nach bestem Wissen und Gewissen, aufgrund persönlicher Erfahrung und persönlichem Erfolg in der eigenen Familie.

Vielleicht Neurodermitis oder du reagierst auf etwas allergisch z.B. scharfes Essen etc.

Eine Diagnose kann nur der Dermatologe (Hautarzt) stellen.

Ich würde mich umgehend an ihn wenden.

Hallo, mache Bluttest und lass den d3 Spiegel bestimmen!!
Der ist sicher im Keller!
Dann D3 hochdosiert mit K2 und Magnesium und dann wird es.
Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?