Ausbildung abbrechen nach 2 Monaten ?

5 Antworten

Gehe mal zur Agentur für Arbeit. Die haben Berufsberater und oft wissen die,  wo noch gesucht wird,  weil kein passender Bewerber gefunden wurde oder ein Azubi abgebrochen hat. Die haben großes Interesse daran diese Stellen wieder zu vermitteln. Und sonst können die auch gute Tipps geben.  

Hatte das gleiche Problem wie du,  hab es aber erst nach 2 Jahren festgestellt, da lohnt sich aufhören schon nicht mehr. Hab also alles fertig gemacht und Berufserfahrung gesammelt bis ich mich entschlossen habe was anderes zu machen. Bin als Quereinsteiger in meinen neuen Beruf rein (geht also auch) und damit ich mich entsprechend weiterentwickeln kann hab ich letztes Jahr einfach dort noch mal die Ausbildung angefangen um mehr Möglichkeiten in dem Unternehmen zu haben.  Bin jetzt 26.

Wir haben sogar noch ältere Azubis in diesem Jahr bekommen.

Es ist also nie zu spät.

Hi! Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur einen guten Rat geben: Beende deine Ausbildung, auch wenn du jetzt schon weisst, dass es nicht dein Traumjob ist! Wenn ich mich nicht irre, kannst du doch nach der Ausbildung auch in einer Praxis mit ner anderen Fachrichtung arbeiten oder? Ich weiss selbst, wie ernüchternd so eine Situation ist aber wenn du diese Zeit hinter dir hast, hast du wenigstens ne abgeschlossene Ausbildung in der Tasche! Das heisst ja nicht, dass du dein Leben lang genau das weiter machen musst, wie gesagt, vllt ist es möglich später in nen anderen Bereich zu wechseln, der dich mehr interessiert. Alternativ könntest du vielleicht versuchen, deine Ausbildungsstätte zu wechseln und die Ausbildung woanders fertig zu machen, da sollte dir vielleicht dein Berufsschullehrer sagen können, was es da für Möglichkeiten gibt. Aber brich die Ausbildung nicht einfach ab.

Vielen Dank

Und was wird sich deiner Meinung nach ändern wenn du lediglich den Fachbereich änderst? Das ganze PC-Zeugs bleibt dir auch da und mehr praktisch arbeiten wirst du dann wenn du es gelernt hast, egal ob beim Neurologen oder beim Zahnarzt. Also, mach weiter und sei froh dass du nen  Ausbildungsplatz gefunden hast.

Am PC wirst du in keinem Beruf vorbeikommen. Zumindest bei der Zahnmedizinischen Fachangestellten kommt das erst im 3. Ausbildungsjahr dran. Beim Zahnarzt hast du den meisten Patientenkontakt, darfst aber nicht empfindlich sein. Mundgeruch, faulende Speisereste unter Kronen, Erbrochenes im Speibecken, Blut und Eiter dürfen dich nicht abschrecken. Auch nett sind brüllende und um sich schlagende Kleinkinder. Die kann man zwar nicht behandeln, aber sie haben ihren Willen durchgesetzt. Heulende Erwachsene schämen sich wenigstens. 

Einen Ausbildungsplatz gibt es sicher noch, es gibt noch mehr abbrecher. Dazu ist die Probezeit da. Wenn du jetzt wechselst wirst du wahrscheinlich nur 1/2 Jahr verlieren.

Das "PC-Zeug" wist du heute in fast jeder Ausbildung nicht umgehen können.....erstaunlicherweise solltest du dich mal auf den Seiten der Arbeitsagentur über Berufsbilder informieren. Inwieweit du gleich wechseln kannst, oder welche Teile bereits anerkannt werden können, hängt vom gewählten Beruf ab. Frag da einfach mal nach, das ist kostenlos aber nicht immer umsonst.

Das ist mir klar. Aber ich muss leider NUR " pc Zeugs " machen, genau wie die Festangestellten. Außer eben 1-2 Untersuchungen. Und danke mache ich.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?