Meine Augen sind schlechter geworden, trotz Brille. Woran könnte das liegen?

5 Antworten

Da das Auge ein lebendes Organ ist, verändert es sich. In deinem Alter ist es bei vielen so, dass die Kurzsichtigkeit zunimmt. Das hat etwas mit dem Längenwachstum des Auges zu tun. Könnte bei dir auch der Fall sein.

 "mir kommt es vor als wären meine Augen VIEL VIEL schlimmer als vorher." Du merkst halt, wie unscharf du ohne Brille tatsächlich siehst. Weil das schlechtere Sehen meistens ein schleichender, langsamer Prozess ist, fällt es einem, bevor man die erste Brille hat, ja oft erst relativ spät auf. Erst mit Brille merkt man, wie scharf man wirklich sehen kann.

Dass dir nach dem Absetzen der Brille die Sicht so schlecht vorkommt ist ganz normal. Du warst die gute Sicht eben nicht gewohnt, du kanntest nur die schlechte. Nach Absetzen hat man den Eindruck man sehe noch schlechter. Natürlich ist aber eine weitere Verschlechterung einer solchen Kurzsichtigkeit bis Anfang/Mitte 20 immer noch möglich, das ist eine genetische Veranlagung - du kannst sie leider nicht beeinflussen. Hast du das Gefühl einer weiteren Verschlechterung so solltest du einen neuen Sehtest machen lassen. 

Es kann sein das die Augen trotz Brille schlechter werden. In diesem Fall müsste man meiner Meinung nach die Brille auswechseln, oder korrigieren

Mit freundlichen Grüßen

Ich bin kein Brillenträger, aber ich vermute das sich die Augen dran gewöhnt haben. Ruf einfach deine Augenoptiker an und frag ihn der ist vom Fach:)

Bei mir war das auch der Fall. Bei jeder neuen Brille werden stärkere Gläser bei mir eingebaut, weil ich immer schlechter sehe.

Was möchtest Du wissen?