Ast ins Auge bekommen - Notazt oder Nacht abwarten?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man bedenkt wie sehr man auf seine Augen angewiesen ist, würde ich doch wissen wollen, dass da alles in Ordnung ist. Ein zurückschnippender Ast kann schon Schäden anrichten. Ich kann mich noch daran erinnern, dass mein Vater bei der Arbeit mal einen Ast ins Auge bekam und auch eine Augenklappe tragen musste. Er wollte erst auch nichts untersuchen lassen, war allerdings ein Arbeitsunfall und wohl auch besser, dass es untersucht wurde. Die Klappe bekommt man ja nicht umsonst, lasst lieber mal jemanden drauf schauen.

Auf jeden Fall zum Arzt fahren, aber es ist nicht nötig, den Notarzt, bzw. den Rettungsdienst zu verständigen. Ihr könnt sie ja hinfahren. am auge ist es sehr gefährlich, kleinste äderchen könnten geplatzt sein oder die Netzhaut angerissen. Also besser mal flott im Krankenhaus nachfragen, ob irgendwo ein Augenarzt Notdienst hat. Der Hausarzt kann da nicht viel machen und Augenärzte haben nämlich normal nicht einfach so Notdienst, es sei denn, es gibt im hiesigen Krankenhaus eine augenärztliche Abteilung.

LG und gute Besserung

Also, sofort einen Arzt aufzusuchen, wäre schon ratsam. Das Auge ist immerhin ein empfindliches Organ. Fahrt doch in ein Krankenhaus, dort ist immer ein Bereitschaftsarzt.

Deine Mum soll einen Schwarzen Tee aufsetzen, diesen 10 Minuten ziehen lassen und wenn er abgekühlt ist, damit die Augen auswaschen. Das kann sie übrigens auch direkt mit dem Teebeutel machen. Sollte der Schmerz nach 1-2 Stunden nicht nachlassen, empfehle ich den Notarzt zu rufen.

lieber zum arzt gehen, ein laie kann nicht erkennen, ob es eine ernsthafte verletzung ist. geht in eine klini, auf der unfallstation kann sich der diensthabende arzt das anschauen.

Was möchtest Du wissen?