Antibiotika ( Cefuroxim AL 250) und Dolormin extra? kann man das zusammen einnehmen?

3 Antworten

Wirkstoff ist Ibuprofen. Kann man machen. Aber ich würde 2 Stunden Zeit dazwischen lassen. Ich wundere mich nur über Deine Fragen, was Du alles schlucken willst. Vielleicht solltest Du das Antibiotikum wirken lassen, Dir Ruhe gönnen und abwarten. Mann sich doch nicht gegen alles Pillen reinschmeissen. Der Körper wird mit geringen Kranckheiten auch alleine fertig.

es geht in meinen Fragen nur darum ob man Antibiotika UND Dolormin extra zusammen nehmen kann !!

@sweety6868

Ja kann man. Hab ich doch geantwortet. Aber ich darf mich doch über Deine wiederholten Fragen wundern?

geh zum artzt . frag den aber lass biss dahin die dolormin weg. evtl überdosis. bist du sonst gesund ??? wenn du herzprobleme hast AUFKEINENFALL

ja sonst bin ich gesund !! vor 6 std Antibiotika genommen

also ich bin kein artzt aber aus erfahrung kann ich mit sicherheit sagen das du die antibiotika nicht weglassen darf wenn du diese verschrieben bekommen hast. dolormin ist eine schmerztablette und enthält wirkstoffe die deine nerven blokieren. ich denke wenn du sonst gesund bist ist es nicht das problem du solltest aber nicht mehr als 2 nehmen und auf jeden fall wenn du krankheits sympome wie übelkeit oder ähn. spürren solltes zum artzt un nach fragen .

kurz hauptsache nichtmehr als 2 und bei nebenwirkungen zum artzt

danke du hast mehr sehr geholfen !! lg

Was hat meine katze bloss? (Erbrechen etc)?

Seit etwa 4 tagen erbricht meine katze (eine reine hauskatze, die ab und zu auf einen balkon darf) regelmässig alle paar stunden. Wenn sie kurz vorher gefressen hat, kommt dabei auch das ganze futter wieder hoch. Wenn nicht, dann erbricht sie eine klare, manchmal gelbliche flüssigkeit mit einem weissen schaum (sorry für diese etwas eklige beschreibung aber vlt ist das ja wichtig). Kurz vor dem erbrechen miaut sie laut, als ob sie schmerzen hätte oder so.. Wir waren deswegen am samstag beim tierarzt mit ihr und dieser sagte, das sei eine halsentzündung und dass katzen dann oft auch erbrechen und würgreiz haben.. Er hat ihr dann ein antibiotikum und schmerzmittel gespritzt. Danach ging es meiner katze einen ganzen tag lang gut und sie schien gesund zu sein, was eigentlich ja zeigt, dass die diagnose korrekt war weil sie auf die medikamente anschlägt.. Leider fing sie aber gestern abend wieder damit an, zu erbrechen. Zwar weniger oft als vor samstag, aber doch immer wieder alle paar stunden.. Nun müssen wir ihr eine art "sirup" verabreichen, der ihr die schmerzen nehmen soll, doch trotz diesem sirup wirkt sie krank, matt und erbricht immer noch ab und zu.. Hat jemand von euch das auch schon erlebt und wenn ja, ist die behandlung so gut oder müssten wir was ändern? Und ist das wirklich nur eine "harmlose" halsentzündung? Den arzt hab ich ja schon gefragt, aber ich hoffe, dass ich hier vielleicht noch andere möglichkeiten herausfinden kann.. Ich würde ihr so gerne helfen weil sie mir leid tut..:/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?