Pille(Evaluna 20) und Antibiotika?

2 Antworten

Nicht jedes Antibiotikum nimmt Einfluss auf die Wirkung der Pille (das kannst du aus den jeweiligen Packungsbeilagen erfahren) und eine zusätzliche Verhütung wird je nach Einzelfall empfohlen.

Denn über mögliche Wechselwirkungen von Pille & Antibiotika fehlen noch (immer) aussagekräftige Forschungsergebnisse, da es eine Vielzahl unterschiedlicher Antibiotika und Pillen gibt.

Es gibt zwar Studien, die die gleichzeitige Einnahme von Pille und Antibiotika als unbedenklich sehen. Weitaus mehr wissenschaftliche Ergebnisse zeigen jedoch, dass Antibiotika und Pille im Körper wechselwirken. Ihnen zufolge kann die Wirkung der Pille herabgesetzt sein und Frauen können ungewollt schwanger werden.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, solltet ihr während der Anwendung des Antibiotikums und danach bis zur Einnahme von 7 wirkstoffhaltigen Pillen in Folge zusätzlich z.B. mit Kondom verhüten.

Geschlechtsverkehr vor der Einnahme eines Antibiotikums ist nach heutigem Kenntnisstand kein Risiko. Denn sollte das Antibiotikum tatsächlich Einfluss auf die Wirkung der Pille nehmen, setzt es die empfängnisverhütenden Effekte nicht auf einen Schlag außer Gefecht.

Wird das Antibiotikum ausschließlich in der Einnahmepause der Pille genommen und es kommt danach nicht zu Durchfall, ist eine zusätzliche Verhütung nicht notwendig.

Alles Gute für dich!

Die Pillenwirkung kann durch dieses Antibiotika beeintächtigt werden.

7 Tage nach Einnahme der letzten Antibiotika-Tabelle ist man wieder geschützt, also bis dahin zusätzlich verhüten

Das ist so nicht ganz richtig - WENN das AB die Pille beeinträchtigt, ist man nach dessen Beendigung erst nach sieben Pillen in Folge eingenommen wieder geschützt. Da die Fragestellerin in die Pause geht, wäre das also erst in weit über zwei Wochen der Fall.

@Allyluna

Oh, du hast Recht, das hab ich überlesen.

Also meinte der Schutz ist wieder da, wenn die Pille wieder 7 Tage in Folge eingenommen wurde.

Was möchtest Du wissen?