Angst vorm Schwimmen - Schwimmflügel für Erwachsene?

5 Antworten

Hallo, wenn Du so viel Angst hast, sind Schwimmflügel die beste Lösung! Seitdem ich vor vier oder fünf Jahren mal beinahe abgesoffen bin, habe ich zur Sicherheit immer Schwimmflügel dran und jedes Angstgefühl ist weg. Das was die anderen hier gegen Schwimmflügel schreiben, kann ich gar nicht nachvollziehen. Der einzige Nachteil ist, dass ich mich mit Schwimmflügeln dran so gut fühle, dass ich nie mehr darauf verzichten will.

Es ist schade, dass man Dich damals nicht gleich wieder "aufs Pferd" gesetzt hat. Du hättest Dir zwanzig Jahre Albträume erspart. Jetzt musst Du es mit dem Kopf angehen, eventuell brauchst Du Hilfe, nicht vom Schwimmlehrer sondern von einem Psychologen.

Schwimmflügel sind unbedingt als Schwimmhilfen abzulehnen! Besonders Kinder sollten keine Schwimmflügel tragen, weil sie immer wieder herausrutschen, zu hoher Druck kneift.

Wenn Du unbedingt eine Hilfe verwenden willst, dann nimm einen Gürtel, aus dem Du nach und nach Elemente herausnehmen könntest; Schwimmen ist aber wie Fahrradfahren, wenn man es heraußen hat, schwimmt man und verlernt das nie wieder.

Mir würde es Spaß machen, Dir das Schwimmen in allerhöchstens einer Woche beizubringen.

Viel Erfolg!

Also das mit dem Psychologen(in meinem Fall ein Psychotherapeut) hatte ich im Vorfeld schon gemacht. War jedoch für mich persönlich nicht sehr erfolgreich. Hatte ein Jahr lang ca. 18 Therapiestunden (auch eigentlich noch wegen anderer Sachen) aber da halt auch das Thema angesprochen. Weil es einen Ja quasi jeden Sommer aufs neue einfach "überumpelt". In Sommerurlauben bzw. damals Ferien wird man ja quasi gefühlt für mich an "jeder Ecke" mit dem Thema Schwimmen konfrontiert. Dessen Rat war eigentlich auch nur Mut zufassen und sich an ein Kurs anzumelden. Nur bringt es mir im moment einfach irgendwie nur noch mehr Angst zustände da überhaupt halt hin zugehen.

Ich würde das Schwimmen mit den konventionellen Schwimmflügeln versuchen, zumal sie dir offenbar auch eine PSYCHOLOGISCHE Hilfe wären !!

Natürlich gibt es neuere Geräte, deren Nutzen aber ständig zu Recht hinterfragt werden. In JEDER Sportdisziplin werden STÄNDIG neue Geräte erfunden wie überhaupt für jeden Lebensbereich, denn die Industrie will ja schließlich (auch und besonders von vielem nutzlosen Mist) leben...

Ich hoffe, du hast deinen Schwimmlehrer in einem diskreten Augenblick auf deine völlig verständliche Panik angesprochen !! DAS scheint mir im Momente das Wichtigste !!!

pk

Ne habe ich leider noch nicht drauf angesprochen. Selbst dafür fehlt mir im Moment auch irgendwie der "Mut". Dabei dürfte es eigentlich kein Problem sein, da das auch nur einzel Unterricht ist.

Ich quäl mich momentan einfach nur durch die Anweisungen die mir da gegeben werden und bezahl dafür eigentlich auch noch gutes Geld. :-/

Ich habe einmal von einem Schwimmgürtel gehört, den man unter dem Badeanzug tragen kann, wahrscheinlich aus styroporähnlichen Material. Das solltest Du einmal googeln.

Ja, davon hab ich auch schon oft gelesen. Aber auch schon einmal gehört das welche dadurch irgendwie kopfüber auf einmal im Wasser trieben was ich mir noch viel gruseliger vorstelle. Aber danke schonmal für die rasche Antwort PS. Aber einen Badeanzug trage ich eigentlich auch weniger hehe ;)

Schwimmflügel würde ich nicht empfehlen! Mit Schwimmflügeln kann man kaum richtig schwimmen lernen. Selbst in den Kinderschwimmkursen werden Schwimmflügel kaum genutzt. Aller höchstens zur Wassergewöhnung bei Kleinkindern. Ich würde eher dann doch zum Schwimmgürtel raten (also ich bin damit noch nie kopfüber im Wasser getrieben) Was du noch ausprobieren kannst, st einfach dir ein Schwimmbrett zu nehmen und dich vorne festzuhalten. So ungefähr. (Nur solltest du das Schwimmbrett vielleicht hochkant halten).

http://de.academic.ru/pictures/dewiki/71/Girl_with_styrofoam_swimming_board.jpg

Probiere einfach mal aus. Deine Schwimmlehrerin hat bestimmt welche zur Verfügung.

Ich würde deiner Schwimmlehrerin auf jeden Fall sagen, dass du dich mit der 'Poolnudel' unsicher fühlst. Schließlich hast du ja auch einen Grund dazu! Sie kann dir sicher weiterhelfen!

Viel Glück! Ich finde es sehr mutig von dir, dass du dich zu einem Schwimmkurs angemeldet hast. Vielleicht kannst du deine Angst irgendwann überwinden!

Eigentlich müsste alucard die Schulen verklagen; ich hatte im Lauf der Jahre viele Mitschüler, aber keine(n) der nicht schwimmen konnte; Schwimmen war selbst in der Oberstufe des Gymnasiums, Teil des Turnunterrichts.

@hoermirzu

Wenns irgendwie möglich war hat mich meine Mutter krank geschrieben bzw. hab durch zu mindest den Versuch zu zeigen mit zumachen meine 4(minus minus minus) bekommen.

Was möchtest Du wissen?