Ammoniakgeruch in der Nase nach dem Sport

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ammoniakgeruch entsteht durch die Verstoffwechslung von Proteinen. Anscheinend weisst du das, weil du extra darauf hinweist, dass du sehr wohl Kohlenhydrate und nicht viele Proteine aufnimmst. Dennoch kann es vielleicht sein, dass du weiterhin eine negative Kalorienbilanz hast (WW + Sport) und es daher zum Abbau von Muskeleiweiß o.Ä. kommt.

Vielleicht kannst du deine Kalorienzufuhr wieder etwas erhöhen und hast damit ohne Gewichtszunahme das Problem gelöst.

Ja, ich hatte woanders sowas ähnliches schon gelesen aber nicht einordnen können. Ich war mir auch nicht sicher ob das auf mich zutreffen kann. Danke für die Antwort. Ich versuche mal darauf zu achten vorm Sport mehr zu essen. Könnte das schon reichen oder muss ich dann jeden Tag mehr essen?

@Boemse

Ich habe da ehrlich gesagt keine Erfahrung. Und wenn ich diese Erfahrung hätte, wäre noch immer die Frage, wie ich die auf deinen Fall anwenden kann. Aus dem Ausdauersport kenne ich das so, dass die Proteine erst angegriffen werden, wenn wenig Kohlenhydrate zur Verfügung stehen. Demnach könnte eine kleine kohlenhydratlastige Mahlzeit vor dem Sport schon helfen. Allerdings wird auch deine Kalorienbilanz eine Rolle spielen, denn ist diese weiterhin negativ, baust du ja noch immer Gewicht ab. Dass bei einem Abbau von 40 Kilogramm Körpergewicht nicht nur Wasser und Fett, sondern auch Körpereiweiß und bestimmt auch etwas Knochensubstanz abgebaut wird, ist sicherlich normal.

Willst du dein Gewicht nun halten, oder noch weiter reduzieren?

@napoloni

Ich will gerne nochmal ca. 3 kg abnehmen aber es ist kein Problem das ich erstmal in der Erhaltung bleibe. Danke für die Antworten. Falls ich mal zum Arzt muss werde ich den mal fragen, aber vorerst versuche ich es mal mit mehr Kohlenhydraten vorm Sport.

Ammoniakgeruch im Atem deutet auf eine Nierenfunktionsstörung hin. Um die genaue Ursache festzustellen sollte der Arzt Dein Ansprechpartner sein.

Warum habe ich das denn dann nicht auch im normalen Alltag?

@Boemse

Weil die Störungen zuerst bei Belastungen in Erscheinung treten.

Was möchtest Du wissen?