Ärztliche Bescheinigung bei Periodenschmerzen vom Hausarzt?

14 Antworten

das kommt auf deinen Arzt an - gehe hin, sprich in seiner Ordination mit ihm darüber...

Jedoch wirst du öfter diese Probleme haben, du kannst nicht immer nur wg. einer Unpässlichkeit während der Periode dir vom Hausarzt eine Entschuldigung schreiben lassen.

Über kurz oder lang brauchst du ein Attest vom Frauenarzt.

Hallo Funkelstern, so schlimm sind die Schmerzen? Natürlich könntest du einmal damit zum Hausarzt gehen und um ein Attest bitten - ob er dir eines gibt, ist aber seine Entscheidung als Arzt. Aber nutzt das wirklich? Denn deine Tage wirst du jeden Monat bekommen - und du kannst nicht jedes Mal zum Arzt, um dich dann vom Sportunterricht befreien zu lassen, das ist klar.

Übrigens ist es sogar sehr hilfreich, sich während der Menstruation auch zu bewegen, das lockert die verkrampfte Muskulatur. Wenn du starke Schmerzen hast, solltest du etwas dagegen tun. Es gibt extra Schmerzmittel in der Apotheke für diesen einen Anwendungsfall. Damit bekommst du schnelle und gezielte Schmerzlinderung für den Unterleib und den Rücken. Dann magst du dich auch wieder bewegen, und das ist wiederum gut, dass es bald besser wird.

Ich würde dir deshalb raten, dir in der Apotheke ein solches Präparat zu holen und dich am Sport zu beteiligen. Wenn du ständig starke Schmerzen hast, könntest du das einmal von einer Frauenärztin kontrollieren lassen. Ansonsten gibt es noch bewährte Hausmittel. Ich weiß nicht, ob du diese schon kennst. Deshalb schicke ich dir einfach einmal diese Auflistung und wünsche dir damit gute Besserung! :D

Die Hausmittel gegen Regelschmerzen:

1. Das wirksamste Hausmittel gegen Regelschmerzen ist die Steigerung der Magnesiumzufuhr, steigern Sie diese kurz oder während der Periode um etwa 300 mg am Tag. Das kannst du mit Brausetabletten tun, die schmecken gar nicht schlecht. Das löst verkrampfte Muskulatur.

2. Legen Sie sich eine Wärmflasche auf die schmerzende Stelle. (Geht natürlich nur daheim....)

3. Alternativ kann ein warmes Dinkelkissen helfen.

4. Nehmen Sie ein warmes Erkältungsbad - alles, was warm ist, ist krampflösend.

5. Senken Sie in der Zeit, während Sie Ihre Periode haben, die Salzzufuhr

6. Versuchen Sie vermehrt entwässernde Lebensmittel zu sich zu nehmen, wie z.B. Äpfel, Brennnesseltee oder Kräutertee.

7. Hilfreich ist ebenfalls viel Vitamin B6, das ist in Fisch, Nüssen, Getreide, Reise, Bohnen, Avocado und Leber enthalten.

8.Trinken Sie in der Zeit keinen schwarzen Tee und vermeiden Sie Kaffee.

9.Entspannen Sie sich auch mal, mit z.B. entspannender Musik.

10.Ein gutes Hausmittel gegen Regelschmerzen ist auch Johannis-Kraut-Öl, welches Sie sich in das Bad eintropfen können.

11.Massieren Sie sich direkt über dem Steißbein sanft.

12.Trinken Sie in dieser Zeit kein Alkohol (was dich vermutlich noch nicht so betrifft).

13.Essen Sie bei jeder Gelegenheit Obst und Gemüse.

14. Zerkleinern Sie Papaya kerne mit einem Mörser bzw. mit einer Pfeffermühle und tun Sie diese dann in die normale Nahrung, das ist ein sehr gutes Hausmittel gegen Regelschmerzen. Und schmeckt!

15. Trinken Sie abends eine Tasse Kamillen- oder Melissen Tee, das trägt zur Entspannung bei und man kann besser einschlafen.

16. Ein super hilfreicher Tee ist auch der Oregano-Tee. Tun Sie ein Teelöffel Oregano in einen 1/8 Wasser und kochen Sie es auf, lassen Sie es 7 Minuten ziehen und dann trinken.

17. Entspannen Sie einmal zu Yoga- und Atemübungen.

Du brauchst keine Entschuldigung, du brauchst eine anständige Schmerzlinderung. Nimm notfalls dreimal am Tag 800 mg Ibuprofen, und mach beim Sport mit. Bewegung kann zusätzlich die Schmerzen lindern helfen.

Wenn du deinem Hausarzt klarmachst, das du starke Schmerzen hast und nicht in der Lage bist am Sportunterricht teilzunehmen denke ich nicht das er da nein sagen wird. Klar kommt das immer drauf an wie dein Hausarzt selber drauf ist, aber in der regel dürfte das keine Probleme geben. Geh einfach hin, schilder ihm deine Probleme und das du während deiner Tage unter starken Schmerzen leidest und dich nicht in der Lage fühlst am Sportunterricht teilzunehmen. Dürfte kein Problem sein. 

LG :)

Ich denke, gefälligkeitshalber würde er das tun. Wenn Du sagst, dass Du krampfartige Unterleibsschmerzen hast, kann er ja nicht sagen, Du hättest sie nicht. Wir hatten damals in der Schule sogar ein Mädchen, die bei jeder Periode ein paar Tage krank geschrieben war. Wegen starker Bauchkrämpfe.Das war ein Ausnahmefall ganz sicherlich. Auf Dauer wirst Du wohl nicht krank geschriebe jeden Monat. Bekommst vielleicht Buscopan


Was möchtest Du wissen?