ADS/ADHS Arbeitsfähig oder nicht?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

nein 67%
ist von Fall zu Fall abhängig 33%
ja 0%

5 Antworten

ist von Fall zu Fall abhängig

Aber grundsätzlich Nein:

  1. Kann man die Symptome mit einer Therapie und Medikamenten mäßigen.
  2. Brauchen sie auch einen Job, der zu ihnen passt. Sie also auch körperlich fordert und sie ihren Bewegungsdrang ausleben können. Es gibt Berufe und Konzepte, die für diese MEnschen geeignet sind.

Welche Berufe würden sie Menschen mit ADHS und mit ADS empfehlen?

@Forscher3

Ich hatte zum Beispiel einen Pflegehelfer mit ADHS. Er war für den Beruf gut geschaffen. Als Pflegefachkraft würde ich sie nicht einsetzen, wenn sie ihre Störung nicht im Griff haben. Dieser Job hat eine hohe Verantwortung und erfordert Konzentration. aber als Pflegehelfer nehme ich sie immer gerne.
Ich denke aber auch, dass auch andere soziale Berufe oder handwerkliche Berufe geeignet sind, auch im Handel zu Lagertätigkeiten bzw Kundenberatung sehe ich als möglich. Um die Kasse zu machen, muss natürlich eine Konzentrationsfähigkeit da sein.

nein

Mein Stiefsohn hat ADHS und hat letztes Jahr sogar seinen Meister gemacht. Diese Störung ist mit Sicherheit kein Grund für eine Erwerbsunfähigkeitsrente.

nein

Ich kann mir nicht vorstellen das irgendwer alleine aufgrund dieser Diagnose eine Rente bezieht. Das ist in der Regel gut therapierbar und mit Medikamenten einzustellen. ADHS´ler haben sogar gute Fähigkeiten für Berufe und sind definitiv arbeitsfähig.

nein

Ist keine Krankheit sondern nur eine Störung und es gibt Medikamente dagegen, die gut helfen!

der Begrifft psychische Störung oder psychische Krankheit wird Synonym verwendet

nein

Jeder kann arbeiten, denn ADHS ist keine Krankheit

doch, es ist eine psychische Störung/Krankheit (wird synonym verwendet)

@Schrumpfer

Aber keine, die für eine Rente reicht...

Was möchtest Du wissen?