3 Wochen nach Nasenmuschelverkleinerung immernoch Pfeifen in Nase. Normal? Kennt das jemand?

2 Antworten

Vielleicht sind die Nasenschleimhäute usw. nach der OP noch sehr angeschwollen und dadurch ist der Luftstrom-Durchgang noch sehr eng. Warte doch noch mal 10-14 Tage ab, ob sich dann noch was ändert. Falls nicht, geh noch mal ins Krankenhaus oder zu den Ärzten!

Danke für deine Antwort. Meinst du, es könnte so sein, auch wenn die Ärzte sagten, dass sie Nasenmuscheln gut verheilt seien?? Ich hatte die Aussage so aufgefasst, dass dann ALLES gut verheilt wäre und der Zustand schon fast optimal sei. Aber vielleicht hast du Recht und es sind noch irgendwo Schwellungen vorhanden. Ich hoffe es!!! Es wäre ja auch sehr traurig, wenn solch eine OP am Ende mehr Probleme schafft als Lösungen.

Kann ich mir gut vorstellen, daß du berechtigte bedenken hast. Die Verkleinerung der Muscheln hat kanten und borken hinterlassen, welche zu dem Pfeifen führen können. Wie behandelst du nach? Olivenöl und Nasendusche oder Bepanthen ? eine weichmachende Behandlung mit einem der genannten Fette/ öle ist ratsam um eine glatte Verheilung zu gewährleisten. Nasendusche allein trocknet aus ! Nicht popeln oder schnäuzen !! stetig trinken. das wichtigste ist - mach dich nicht verrückt ! dieser schaden ist dann schlechter behebbar als das pfeifen.

Hey :) vielen Dank für deine Antwort. :-)

also ich nehme seit ein paar tagen 1 mal täglich eine Nasendusche mit Emsersalz und 3-5 mal täglich ein Meersalz-Nasenspray mit Panthenol. Manchmal mache ich noch ein Nasenöl in die Nase. Gestern war das Pfeifen kurzzeitig weniger, eine echte Erholung! ;) Aber heute ist es wieder da. :-( geschnäuzt habe ich etwa 1,5 Wochen nach der OP. Der Chefarzt meinte, dass ich das schon dürfe. Bepanthen oder irgend eine andere Nasensalbe sollte ich mir vllcht noch holen. Aber mittlerweile bin ich wirklich sehr verunsichert, ob das wirklich an Krusten liegt, da ich nichts merke. Solch ein Pfeifen hatte ich noch nicht mal nach der aufwändigen Nasen OP vor 3,5 Jahren. Hast du denn schon Erfahrungen mit solch einer OP gemacht bzw. von anderen Leuten gehört, dass sie das selbige Problem hatten? Lieben Dank nochmal, Summer

@summer1982

Ja, Erfahrungen liegen vor. seit 20Jahren immer wieder auftretende Beschwerden durch Nebenhöhlenentzündung u.a. Nach einer Komplettsanierung vor 6Jahren lebe ich auf jeden Fall besser. Muschelverkleinerung, Scheidewandbegradigung, Ostienvergrößerung (diese war nach meiner Erkenntnis der erfolgreichste Eingriff aller notwendigen ) Komplettberäumung sämtlicher Nebenhöhlen, zertrümmern und Entkernen der Siebbeinzellen. XXXXX Auf jeden Fall bei dér Nasendusche gilt- Salz trocknet aus. Ich habe mir dann auf anraten vom arzt die Salzbeigabe "erspart", doch trotz anfänglichen brennen gewöhnt man sich daran (wie im Schwimmbad) Abends nach bedarf (alle paar Monate) nehme ich bepanthen augen und Nasensalbe. Spülen nur noch bei bedarf (Nase waschen wenn ich viel dreck eingeatmet habe) Das meersalznasenspray würde ich auf jeden fall weglassen ! http://www.gutefrage.net/frage/symptome-fuer-eine-nasennebenhoehlenentzuendung#answer32855545

@BauManne

Danke. Aber das Pfeifen sollte doch langsam verschwinden? Oder hattest du das auch noch paar Wochen nach der OP? Ist das normal? Ich gehe erst nächste Woche Donnerstag zum Arzt. Vorher war meine Nase ja auch schon trocken und die Nasenmuscheln sogar geschwollen (deshalb wurde ich ja operiert) und selbst da hatte ich kein Pfeifen. Warum jetzt!? :-( Ich weiss, dass mir das nur ein Arzt sagen kann, aber bin etwas verzweifelt.

@summer1982

Nein, pfeifen oder Geräusche hatte ich nicht. Deshalb halte deine Narben und heilenden Stellen schön fettig / weich, damit alles schön verwächst und verheilt und die Kanten etc. rund verwachsen. Spülen und Sprühen trocknet aus. Also Fetten, damit alles schön wird und die Kanten rund werden. Spreche auf jeden Fall hartnäckig das Thema bei deinem Arzt ab. Bitte verzweifle nicht, das wird sicherlich besser.

@BauManne

ok. mache ich. vielen vielen Dank nochmal! Ich habe momentan nur ein Nasenöl namens Noizöl. Das müsste ja geeignet sein, oder? Bis Donnerstag muss ich noch warten und dann sehen, was die Ärztin mir noch verschreibt. Was mich nur wundert ist, dass die Ärzte im KH vor 1,5 Wochen schon gesagt haben, dass alles gut verheilt sei. Es wurden ja nur die Nasenmuscheln gemacht.

@BauManne

Hallo :)

ich hoffe, du kannst meinen kommentar hier noch sehen. wollte dir eine private nachricht schreiben, doch leider geht es hier nicht!?

ab morgen ist die op 4 wochen her und das pfeifen ist noch nicht verschwunden :-( habe am donnerstag einen hno termin bei einer ärztin (nicht aus dem krankenhaus). ist es immer noch kein grund zur sorge? dauert das länger, bis es weggeht? ich nehme ca. 2 mal täglich das nozoil. das enthält kein paraffin und man kann es deswegen unbedenklich nehmen. steht jedenfalls geschrieben. eine salbe habe ich mir noch nicht besorgt. zusätzlich nehme ich seit letzten samstag 2x2 hub nasonex. meine nerven liegen wirklich blank :-( da denkt man, dass sich solch eine op, mit den ganzen schmerzen und 3 tage temponaden, lohnt und dann so etwas :-(

Was möchtest Du wissen?