12 Wochen Schub und/oder Blähungen?

4 Antworten

ich hoffe die zeit geht vorbei

Na klar - das war bis jetzt bei jedem Kind so.

12-Woche-Schub - hab ich noch nie gehört.

Blähungen kannst Du mit Hilfe von Kümmelöl behandeln - einfach zart im Uhrzeigersinn auf das Bäuchlein auftragen, dabei massierst Du den Darm und die Verdauuung wird angeregt.

Möglicherweise schießen auch schon die ersten Zähnchen ein (mein Kind bekam ihren ersten Zahn mit genau 6 Monaten).

Hatte mein Sohn auch. Er hat zwar nicht den ganzen Tag nur geschrien, aber hatte Drei-Monats-Koliken (Verstopfungen und Blähungen). Geht am besten mit Zäpfchen (carum carvi, Glycilax) oder Fenchel-Anis-Kümmeltee weg. Kann auch am Wachstumsschub liegen, leg sie am besten mal auf die Seite oder auf den Bauch wenn´s hilft :)

Man kann auch Kümmelöl oder Kümmelsalbe nehmen :) Frag am besten mal deine Hebamme

Leider weiß ich nicht, ob Du stillst oder sie anders ernährst.

Für übermäßige Blähungen muss man die Ernährung umstellen.

So ein Baby muss sich ja erst zum erwachsenen Menschen entwickeln, das dauert ein paar Tage.

Stillst du sie? Dann ist es normal das sie nicht jeden Tag Stuhlgang hat. Wenn es dich beunruhigt geh nochmal zum Arzt. Du kannst auch deine Frage mal einen Experten (Kinderarzt oder Magen- Darm Arzt stellen. Ich schreibe dir mal einen super link. Da meldest dich an und dann kannst du experten in solche Fragen stellen. Der Kinderarzt meldet sich in paar Stunden und manche andere dauert max 1 Tag. Alles Kostenlos!

http://www.rund-ums-baby.de/kinderarzt/

Was möchtest Du wissen?