Wie lange vorm Blutspenden darf man kein Aspirin nehmen?

1 Antwort

Aspirin beziehungsweise der Wirkstoff Acetylsalicylsäure hat neben der fiebersenkenden und entzündungshemmenden Wirkung auch noch die Funktion die Blutgerinnung zu hemmen. Das führt dann bei den Menschen, die regelmäßig Aspirin einmehmen zu einer stärkeren Blutungsneigung. Wenn Du regelmäßig Aspirin oder ein ähnliches Medikament einnimmst, dann solltest Du vor dem Blutspenden eine längere Auszeit nehmen. Das solltest Du auf jeden Fall mit Deinem Arzt besprechen, da es ja auch ein Grund hat wieso Du Aspirin nimmst.

Vor der Spende muß man einen Fragebogen ausfüllen, da gibt es die Frage welche Medikamente man wann genommen hat. Ich hatte ca.20 Stunden vor der Spende eine Aspirin 500 genommen und dies auch wahrheitsgemäss angegeben, der untersuchende Arzt hatte nichts gegen die Blutspende einzuwenden.

Was möchtest Du wissen?