Fentanyl und Tavor?

2 Antworten

Bitte entschuldige, aber hast Du die Fentanyl Pflaster gefunden oder hat ein Arzt sie Dir verschrieben?

Ich verstehe nicht, weshalb solche Fragen immer und immer wieder gestellt werden. Deine Beschwerden möchtest Du nicht schildern, was ich durchaus verstehe. Aber wer soll Dir denn, ohne Dich zu kennen, ohne Befunde oder Diagnosen eine richtige, sprich ernstzunehmende Antwort geben? Das ist, als würde man in einem Plastiksack im Dunkeln herumstochern. Und selbst wenn hier Antworten gegeben werden, sind das immer noch die von Leuten, die ganz andere Erfahrungen haben, denn jeder Körper ist anders und reagiert dementsprechend unterschiedlich. Auch der gute Dr. Google kann Dir nicht helfen.

Und dann kommen wir wieder zum Anfang: Wer hat Dir die Pflaster verschrieben? Weshalb fragst Du nicht bei diesem Arzt nach? Er ist verpflichtet, Dir Auskunft zu geben, und die betrifft dann DICH und nicht die, der hier schreibenden Leute. Und dass ein Arzt "eben mal so" Fentanyl aufschreibt, ohne Genaueres zu sagen, glaube ich nicht. Das wäre sehr ungewöhnlich, denn es fällt unter das Betäubungsmittel-Rezept und sollte immer mit Deinem Arzt abgesprochen werden.

Du nimmst seit Jahren 2 Tavor am tag ?

Und willst das fentanyl noch zusätzlich nehmen ?

Also soweit ich informiert bin sollte man Tavor nicht ewig am Stück nehmen das geht sehr schnell in die Abhängigkeit und das jetzt noch zusätzlich? Das verschreibt doch kein Arzt auf Dauer du solltest echt dringend zsm mit deinem Arzt nach alternativen suchen wenn das so ist das du Tavor seit Jahren schluckt

Und heutzutage gibt es alternativen die wirken vllt nicht so schnell wie Tavor aber es gibt sie

Bitte bitte Rede mit deinem Arzt Abhängigkeit von Medikamenten ist übel

Und vorallem ist 2x täglich Tavor keine lösung für die Dauer

Tavor bei Bedarf?

Hallo! es geht um Tavor. ich nehme es bei Bedarf. ich habe es das letzte mal vor 3 wochen genommen und würde heute gerne noch mal eine tablette nehmen. ist der abstand groß genung oder sollte ich lieber noch warten?

...zur Frage

Blutbildkontrolle notwendig bei Einnahme von Antidepressiva Trimipramin)?

Hallo,

seid ca. 2 Jahren nehme ich oben besagtes Medikament.Bei Bedarf seit mehr als 8Jahren Tavor und Ibuflam 600 bei Rückenschmerzen. Verordnet durch Hausarzt. In der Packungsbeilage zumindest von Trimipramin steht, dass das Blutbild sowie Nieren und Leberwerte überwacht werden sollte. Ist es notwendig oder dient dieser Hinweis nur zur Absicherung etwaiger Ansprüche? Bisher sah mein HA keine Veranlassung dazu. Letzte Blutbildkontrolle ist bestimmt schon 5 oder 6 Jahre her. Davor waren es 7 Jahre, wo er dann meinte, das eine Blutbildkontrolle mal angebracht sei nach so langer Zeit zur Abklärung der Schilddrüsenwerte. War aber alles okay, ausser Gesamtcholesterin etwas hoch.

Bei meinem Mann das ganze Gegenteil. ( Gleicher Hausarzt) Er wird in bestimmten Abständen freundlich darauf hingewiesen, was auch gut ist, denn seine Beschwerden sind nicht ohne, also absolut gerechtfertigt.

Kommt es auf das Krankheitsbild an? Wie zum Beispiel Bluthochdruck, Gicht, Cholesterin usw?

Liebe Grüße und Danke

...zur Frage

Ist es sinnvoll, wenn man sowieso schon unter Übelkeit u. Unruhezustände leidet, das Antidepressivum Cipralex einzunehmen?

Mein Neurologe hat mir das AD Cipralex gegen Angsterkrankung u. Depressionen verordnet. Nehme zurzeit gegen die Angst 1mg Tavor, die aber nicht mehr richtig wirken, weil ich eine Toleranz entwickelt habe. Ich soll erstmal das Tavor beibehalten, bis das Cipralex greift, dann soll das Tavor ausgeschlichen werden. Ich habe mich noch nicht an die Tabletten herangetraut, weil ich sowieso schon unter extremer Unruhe u. Übelkeit leide, was ja gerade das Cipralex auch noch als Nebenwirkung macht. Dann halte ich das überhaupt nicht mehr aus, kann jetzt schon kaum was essen. Welches AD hat denn eine beruhigende Wirkung u. kratzt nicht so auf ?

...zur Frage

Soll man Antibiotika absetzen wenn man nebenwirkungen hat?

Ich hab das 3-Tage Antibiotiukum "Azithromycin" und bekam schon 2x durchfall davon. heut müsste ich es nochmal nehmen, aber dann bekomm ich wieder durchfall und mir wird schlecht. muss ich es trotzdem weiternnehmen?

lg

...zur Frage

Nebenwirkungen von Medikamenten?

Meine Oma nimmt mindestens 7 Tabletten und das morgens, mittags und abends. das kann doch nicht gut sein.... Vertragen sich soviele Tabletten nebeneinander?

...zur Frage

Fentanyl-Benzo-Tramal -Entzug Aber wie die letzten mg absetzen ???

Wer weiß Rat ? Ich bin Morbus-Crohn-Patient und hatte im Januar meine 3. große Bauch-OP als ich von der Intensivstation wieder auf dem Zimmer war hab ich die wachsenden Schmerzen nicht mehr ausgehalten und nur noch geschrien die Ärzte haben mich mit allem zugeballert was da war aber nichts half bis sie mit Fentanylpflaster ankamen da konnte ich Nachts wenigstens mal paar Stunden wegnicken zudem bekam ich Benzos wegen der abartigen Panikattacken und Albträumen durch die Hammernarkose. Nun nach 5 Monaten will ich weg von dem Scheis, die Benzos habe ich kalt entzogen ich hatte 2 miese Tage und dann nach einer Woche nochmal eine derbe Depriphase von einer Woche. Danach hab ich versucht das Fentanyl zu reduzieren runter auf 25 ging noch aber auf 12 gab Probleme ich brauchte 4 Anläufe und musste das 12er alle zwei Tage wechseln wegen den Entzugserscheinungen. Dann lief einiges schief ich suchte Hilfe bei einem Psychodoc der verschieb mir Cipralex allerdings war es Wochende, meine Pflaster alle und meine Quellen alle im Urlaub, da kommt Freude auf. Die erste Nacht ohne alles hab ich fast durchgehend im stehen verbracht am zweiten Tag fand ich dann doch noch Tramadol im Haus, als erstes habe ich nur eine 50mg Braustablette genommen und oh Wunder nach 10min waren meine Beine ruhig, da erwachte der Ehrgeiz in mir und ich wollte es durchziehen, hab eine Woche lang jeden Tag nur 1 !!!! Tramadol geteilt 25mg Morgens und 25Abends doch nun bin ich am Ende. Trotz dieser lächerlichen Dosis bekomme ich Morgens bis Mittags schlimmste Depressionen mit Erbrechen nix Essen und allem drum und dran....wie bekomme ich die Depris weg damit ich diese eine Tablette noch los werde ??? Tramal und Antidepressiva passt nicht zusammen deswegen bin ich schon fast soweit einen Schritt zurück zu gehen und wieder Pflaster zu nehmen um dieses Cipralex hochzufahren was aber auch wieder mindestens 3 Wochen dauert. Kann doch nicht sein das die letzte Hürde nicht zu schaffen ist . Bei meiner letzten OP vor 6 Jahren bin ich mit 50er Fentanyl aus dem KH gekommen und sofort auf Null gefahren ohne Probleme.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?