Sinnvoll wäre es, in die Ambulanz einer Universitäts-Hautklinik zu gehen. Dort ist das Erfahrungsspektrum wesentlich umfangreicher.

Viel Glück und Erfolg.

...zur Antwort

Nun - erst einmal mein Beileid - so und so.

  • Du hast freiwillig ein "Fast Food Experiment" gemacht und fragst jetzt, ob das noch normal ist? Meinst du den Bauch oder das Experiment an sich?
  • Die Dehnungsstreifen kommen bei schwachen Bindegewebe zu Tage, wenn es überlastet wird, oft bei Schwangerschaften.

Meine zusätzliche, persönliche Einschätzung ist aber eine ganz andere. Ich bin der Ansicht, du solltest dir unbedingt professionelle Hilfe holen. Das Experiment ist höchst gesundheitsschädlich, der ästhetische Aspekt ist Ansichtssache, aber die Zukunft deiner Gesundheit könnte - wie es kllaura bereits andeutete - u.a. auch in einer Diabetischen Erkrankung enden. Frage mal einen Arzt, was das für dich bedeuten würde. Nicht erstrebenswert!

Deine Eltern tragen die gesundheitliche Verantwortung für dich. Ich fände es bedauerlich, wenn sie ihre Verantwortung nicht übernehmen würden, wobei das selbstverständlich nur ihre Entscheidung ist, wie sie damit umgehen.

Zu guter letzt habe ich denoch Zweifel an der Echtheit der Behauptung, du seist das auf dem Fotos. Warum?

Du bist also 14 Jahre alt und hast in den letzten 2 Monaten ein Tattoo am linken Arm bekommen. (Im Vergleich zum Foto bei deiner Frage "Ist mein Speckbauch gesundheitsschädlich?)

  • Da sollte man den Tätowierer mal ins Gebet nehmen, dass er es überhaupt gemacht hat. Oder bist du das gar nicht? Oder ist das vermeintliche Tattoo etwas anderes? Falls deine Eltern das erlaubt haben - nun, selbstverständlich ihre Entscheidung.

Fazit: Überlege dir bitte, ob es sinnvoll ist, sich psychologische Hilfe zu suchen, ich persönlich würde es dir dringendst empfehlen.

Alles Beste für dich.

...zur Antwort

Ferndiagnosen sind gefährlich und überflüssig.

Aus welchem Grund vertraust du dem behandelnden Arzt nicht? Sei klug und befolge die angesagten Therapiemaßnahmen.

Gute Besserung und hab Geduld.

...zur Antwort

Vor 5 und 17 Tagen sah es aber ganz anders aus.

Ich denke du solltest dir wirklich lieber professionelle Hilfe suchen, ehe du dich weiter auf Ritzen "spezialisierst." Dein Nickname ist schon sehr wegweisend.

Unterschätze den Selbstverletzungsdrang nicht. Der Support hat dir doch auch schon eindeutige Empfehlungen gegeben.

Alles Gute und dir das Beste

...zur Antwort

Ferndiagnosen können schädlich sein.

Es bleibt dir nur, den Arzttermin abzuwarten. Du wirst die Verfärbung auch nicht erst seit gestern haben, also Geduld.

Dir das Beste.

...zur Antwort

Ferndiagnosen sind sehr ungünstig.

Außerdem ist ein Internist für die weitere Diagnostik die erste Anlaufstelle. Der Augenarzt kann nur sehen, ob sich ein Kornealring gebildet hat und ob sich Kupfer im Auge abgelagert hat.

Die Ursache für Morbus Wilson ist eine genetische Veränderung. Diese kann die Wilson-Krankheit nur auslösen, wenn sie von beiden Elternteilen vererbt wird. Die Mutation wird von Generation zu Generation weitergegeben. Die Kinder von Patienten erkranken in etwa 0,5 Prozent der Fälle.

  • Leidet ein Familienmitglied an Morbus Wilson?
  • Fühlst du dich müde und abgeschlagen?
  • Hast du Schwierigkeiten, Bewegungen gezielt auszuführen?
  • Zittern deine Hände unkontrollierbar?
  • Sind dir gelbe Verfärbungen der Haut aufgefallen?

Also bitte gehe zum Arzt und stöbere nicht weiter bei Dr. Google.

...zur Antwort

Wenn es heute schon Sprühmittel gegen Katzenflöhe für Laien gibt, dann bitte besorgen.

Wir hatten vor 25 Jahren Katzenflöhe in unserer gesamten Wohnung gehabt. (Hinterhaus über 3 Etagen! - jede Etage 1 Zimmer) Wir mußten die Wohnung "ausräuchern" lassen, nach 2 Std. Einwirkzeit anschließend 3 Std. komplett durchlüften, dann konnten wir wieder rein.

Unsere Katze war dann beim Tierarzt in Quarantäne und kam mit dem Flohhalsband wieder heim. Ab da hatten wir Ruhe.

Euch alles Gute.

...zur Antwort

Gefäße geplatzt nach Erbrechen - schlimm?

Hallo! Ich bin hier neu und habe folgende Frage. Habe mich kürzlich heftig übergeben müssen. Vier mal innerhalb von 4 Stunden. Alles war raus.

Bereits am Abend und vor allem am Morgen danach bemerkt, dass die Augen geschwollen und gelblich bzw. Blut unterlaufen sind, also Gefäße sind geplatzt. Und auch die Gesichtshaut ist unter der Oberfläche ziemlich gerötet, dort sind also auch kleine Gefäße geplatzt. Fühlt sich auch heißer als sonst an. Sieht recht hässlich aus. Bessert sich langsam. Das linke Auge mehr als das Rechte druckempfindlich.

Einen Grund fürs Erbrechen kann ich nicht so sehr erkennen. Magenprobleme sind mir eher unbekannt. Auch keine Erkrankungen in dieser Richtung. Nun nehme ich Heparin-Tropfen für die Augen und warte auf Besserung.

Die Sache ist nur, dass ich vor ein Paar Monaten sowas schon mal hatte. Auch ohne Vorwarnung oder einen erkennbaren Grund. Anschließend sah ich aus wie bei schlimmer Augengripppe oder Bindehautentzündung. Bin auch ca. eine Woche später zur Augenärztin gegangen, sie meinte, alles nicht schlimm, weil bei starken Kontraktionen während des Erbrechens kann das schon mal passieren.

Aber nun ist es schon zum zweiten Mal in recht kurzer Zeit für meine Verhältnisse. Und nein, schwanger bin ich nicht). Ich mache mir Sorgen, was ist, wenn beim nächsten Mal größere Gefäße platzen, oder gar im Hirn... ) oder sonst was... Und in einer Woche muss ich fliegen... und frage mich, ob da was zu beachten wäre...

Vielleicht gibt es hier jemanden, der solche Symptome kennt und mir Rat geben kann, wie ich damit umgehen soll... Danke im Voraus.

...zur Frage
Die Sache ist nur, dass ich vor ein Paar Monaten sowas schon mal hatte. Auch ohne Vorwarnung oder einen erkennbaren Grund.

Bitte überlege dir, ob es nicht sinnvoll ist, mal bei Gelegenheit einen Neurologen aufzusuchen. Heftiges , spontanes Erbrechen, ohne erkennbaren Grund, ohne Vorzeichen, könnte auf einen abzuklärenden Prozeß im Körper / Kopfbereich hinweisen.

Muß nicht, aber kann.

Will dir keine Angst machen, solltest du aber zumindest bei einem erneuten Geschehen (Spontanerbrechen), gedanklich festhalten.

Bin auch ca. eine Woche später zur Augenärztin gegangen, sie meinte, alles nicht schlimm, weil bei starken Kontraktionen während des Erbrechens kann das schon mal passieren.

Das würde ich ihr auch glauben.

Alles Gute.

...zur Antwort

Stehst du unter Stress? Neue Arbeitstelle? Prüfungen? Beziehungsprobleme? Sterbefall in deinem Bekanntenkreis? Ernährungsveränderungen? Alpträume? Neue Umgebung? Existenzängste? etc.

...zur Antwort

Es wäre hilfreich zu wissen, in welcher Stadt.

...zur Antwort

Vermutlich war es der Hilferuf nach einer Aufnahme in die Psychatrie.

Es gibt keine Dämone, aber Schlafparalyse kommt öfter vor.

...zur Antwort

Hat deine Recherche bei Dr. Google in der Therapie was anderes ergeben? Die Diagnose hattest du doch auch schon?

...zur Antwort

Bist du noch da?

...zur Antwort

Hallo elvislebt.

Wichtig für dich wäre zu wissen, ob dein HNO Arzt auf dem Laufenden ist und Fortbildungen besucht. Frag einfach nach, ob er auf dem neuesten Stand des Wissens ist.

Meine eigene Erfahrung ist Folgende:

Natürlich kenne ich deinen Dermatologen (HNO) nicht, aber > Ich persönlich bin mit eine-r/m Internist-in/en als Allergolog-in/en mehr zufrieden, da sie/er über Kreuzallergien und damit verbundene Auswirkungen auf die Organe und deren Erkrankungen, bzw. auch über die Ernährung, meist besser informiert ist. Meine Internistin ist immer auf dem neuesten Stand, da sie oft auf Fortbildungen ist und sich an Studien beteiligt.

Der Pricktest ist zuverlässig und da er in der Praxis unter Beobachtung durchgeführt wird, kann bei eventuellen Behandlungsbedürftigen Reaktionen schnell eingegriffen werden. Die sichtbare Stärke der Reaktion führt zu einer entsprechenden Dokumentation (1 - 4 fach positiv) und sagt etwas über die Stärke der Belastung aus.

Meine Meinung zur Blutabnahme.

Ein Antikörpernachweis spezifischer IgE-Antikörper finde ich als Ergänzung ebenfalls aussagekräftig.

https://www.gesundheit.gv.at/labor/laborwerte/allergie/ige

Viel Erfolg und Gute Besserung

...zur Antwort