Hält der Schmerz und die Rötung weiterhin an, dann würde ich dir raten morgen zum Augenarzt zu gehen. Vielleciht ist ein ein Teil des Krümmels unter deinem Lid und reizt nun bei jedem Lidschlag dein Auge. Augentropfen helfen die Reizung des Auges zu mildern und den ggf.sich unterm Lid befindende Fremdkörper zu entfernen. Reize dein Auge nicht durch weiteres Wischen,....

...zur Antwort

Mit deinen fast 16 Jahren kann ein erster Besuch beim Frauenarzt nicht schaden. Ob hinter der Unregelmässigkeit deiner Periode eine hormonelle Störung steckt, kann anhand eines Blutbildes festgestellt werden. Geh´zunächst nicht davon aus, dass du eine hormonelle Störung hast. Bei vielen Mädchen/jungen Frauen treten in den ersten Monaten/Jahren Unregelmässigkeiten auf. Diese verschwinden mit der Zeit von allein.

...zur Antwort

Sonnenkost ist lebendige Nahrung. Sie besteht aus Obst, Früchten und Gemüsen, Nüssen, und Samen aller Art, die keinerlei Behandlungen wie z.B. Kochen oder Konservieren unterzogen werden. Damit die darin enthaltene Energie vollständig vom Körper aufgenommen werden kann und nicht zerstört wird, ist es erforderlich, alles frisch und in der richtigen Zusammenstellung zu verzehren. (Stilles Haus - Bergfreiheit, Bad Wildungen)

http://www.rohkost.fuer-uns.de/

...zur Antwort

Ich selbst habe keine Erfahrungen mit Fasten, aber meine Mutter macht mindestens einmal im Jahr eine Fasten-Kur nach Buchinger. Auch ihr ist während der ersten Fasten-Kur aufgefallen, dass sie plötzlich schlechter sehen konnte. Ihr Hausarzt hat ihr bestätigt, dass die Sehschwäche mit der Kur zu tun haben könnte. Nach Beendigung des Fastens konnte sie wieder ganz normal sehen. Ich würde dir dennoch empfehlen, dich an deinen Arzt bzw. direkt an deinen Augenarzt zu wenden, sollten sich die Veränderungen der Sehstärke nicht bessern oder gar stärker werden.

...zur Antwort

Auf diese Frage gibt es wohl keine allgemeine Antwort. Der Gesundheitszustand Menschen älteren Alters kann natürlich stark variieren. Der Senior oder die Seniorin kann am besten einschätzen, was er oder sie sich noch zumuten kann. Sehr kalte oder extrem heisse Temperaturen tuen den meisten Menschen (nicht nur im hohen Alter)nicht gut. Hohe Luftfeuchtigkeit und starkes Reizklima sollte und wird gerne vermieden.

...zur Antwort

Wirklich vorbeugen kann man die Badedermatitis leider nicht.Man sollte versuchen seichte Gewässer zu meiden, denn dort halten sich die meisten Zerkarien auf. Nach dem Bad sollte man auf jeden Fall eine ausgiebige Dusche nehmen und sich mit dem Frottiertuch abtrocknen. Falls es schon juckt, ist es wichtig, möglichst wenig zu kratzen, weil man so eine Sekundärinfektion verhindern kann. Die befallenen Stellen sollten desinfiziert werden. Als weitere vorbeugende Massnahme ist von einer Fütterung der Wasservögel abzusehen. http://www.stadt-zuerich.ch/gud/de/index/gesundheit/gesundheitsschut_hygiene/beratung_schaedlingsbekaempfung/aktuelle_schaedlinge/juli_bis_september/_entenfloehe_.html

...zur Antwort

Zunächst möchte ich dich fragen, wie alt bist du denn? Normal ist der Eintritt der Periode (auch Menarche genannt) zwischen dem 10. und 16. Lebensjahr. Wie du schon selbst gelesen hast, spielt das Gewicht eine große Rolle. Aber der Zeitpunkt der Menarche wird nicht nur durch das Gewicht allein, sondern unterliegt auch genetischer, kultureller, ethnischer und ernährungspysiologischer Beeinflussung. Kurz gesagt, wann die erste Periode auftritt ist individuell sehr unterschiedlich. Ein gewisses Gewicht (um die 48 kg) muss erreicht werden, aber auch das kann man nicht 100% festlegen. Durch Gewichtsreduktion, Klimawechsel etc. kann die bevor bestandene Periode ausbleiben. MAch dich nicht verrückt, auch wenn deine gleichaltrigen Freundinnen bereits ihre Periode haben. Bist du noch nicht über 16, dann besteht überhaupt kein Grund zur Sorge. Du kannst dir natürlich einen Termin beim Frauenarzt machen. Dort kannst du dich gynäkologisch untersuchen und dein Blut kontrollieren lassen, um dir dadurch die Sicherheit zu geben, dass bei dir alles in Ordnung ist.

...zur Antwort

Eine Freundin von mir hat auch Neurodermitis. Bei ihr ist der Hautausschlag aber meist auf die Arme und Beine beschränkt. Sie benutzt seit ich sie kenne in jedem Sommer die gleiche Sonnencreme und kommt damit sehr gut zurecht. Sie ist nicht speziell für Menschen mit Neurodermitis, aber sie ist geeignet für zu Sonnenallergie und Mallorca-Akne neigende Haut. Sie heisst Ladival und du bekommst sie mit verschieden hohen Lichtschutzfaktor in der Apotheke. Ist deine Neurodermitis sehr stark, dann solltest du mit deinem Hautarzt über die Sonnenpflege sprechen. Alles Gute und einen schönen Urlaub!

...zur Antwort

Frauen, die sehr unter ihren zu großen inneren, bzw. unter ihren zu kleinen äusseren Schamlippen leiden, können sich in der Tat im Intimbereich einer Schönheits-OP unterziehen. Diese Schönheits-OP ist in der heutigen Gesellschaft noch ein absolutes Tabuthema. Wenn´s dich so interessiert, dann kannst du hier nachlesen:http://www.frauen-welt.com/ Hoffe, du fragst nur aus Interesse und nicht weil du ein solches Lifting planst bei dir durchführen zu lassen!

...zur Antwort

Altersabhängig ist es nicht. Ob eine Frau Schwangerschaftsstreifen bekommt oder nicht, hängt von der Beschaffenheit des Bindegewebes ab. Dies wiederum ist angeboren und vererbbar. Während der Schwangerschaft sollte man die Haut am Bauch, aber auch an Hüften und Oberschenkeln pflegen. Anbieten tun sich Körperöle, wie z.B. Frei Öl. Einfach in die trockene oder feuchte Haut (nach dem Duschen) einmassieren oder einmassieren lassen:)

...zur Antwort

Oh, dieses Problem kenne ich gut. Ich versuche den Sonnenbrand auf dem Kopf zu vermeiden, indem ich im Sommerurlaub eigentlich immer irgend eine Kopfbedeckung trage, bzw. trage ich meine Haare Scheitel frei und zwar in Form eines Pferdeschwanzes. Nun ja, das scheint bei dir zu spät zu sein. Aber fürs nächste Mal....... Sprüh (kaufe dir eine Aprés sun lotion in Sprühform) dir die Kopfhaut vor dem zu Bett gehen kräftig ein. Natürlich musst du dir dann am nächsten morgen die Haare waschen. Was auch hilft sind Haar-/Kopfhautmassagen mit Olivenöl. Tut es sehr weh oder ist die Kopfhaut sehr warm/heiss, dann pack dir über Nacht eine Quarkpackung auf den Kopf. Mit einer Tüte drum, versaust du dir auch nicht das Kopfkissen:) Alles gute!

...zur Antwort

In jedem Fall übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Varizenentfernung. Es gibt allerdings mitlerweile sehr viele unterschiedliche Methoden, um die Krampfadern zu behandeln. Die Krankenkasse bezahlt die Standardeingriffe.(Mehr-)Kosten für spezielle Methoden muss der Patient selbst bezahlen. Lies selber nach und besprich es mit deinem Haus-/Hautarzt oder Venenspezialisten. http://www.ratgeber-schoenheit.com/Beine/Krampfadern-Behandlung.htm

...zur Antwort

Sport generell kann mit oder ohne Depression nicht schaden! Dennoch halte ich Sportarten an der frischen Luft geeigneter als z.B. Krafttraining im dunklen Sportstudio. Versuche es mal mit Ausdauersport wie Walken, Joggen oder Inline-Skaten. Versuche es mindestens zwei mal die Woche für eine Stunde zu betreiben. Frische Frühlingsluft, warme Sonnenstrahlen und die durch den Sport freie werdende Endorphine (eins der Glückshormone) helfen bestimmt!

...zur Antwort

Das ist noch immer und bleibt wahrscheinlich eine ungeklärte Frage. Diesen interessanten Artikel schrieb das Hamburger Abendblatt zu diesem Thema:Das Phänomen ist nicht nur kurios, es hat auch noch erstaunliche Varianten. So beobachtet das Bordpersonal immer wieder eine Art Kettenreaktion: Bestellt sich einer Tomatensaft, wollen ihn plötzlich alle. Auf manchen Flügen bleibt die Crew dagegen auf der Ration sitzen. Immerhin schenken Airlines in Deutschland rund 1,5 Millionen Liter pro Jahr aus. Besonders gut geht der Wundersaft auf den Strecken von und nach Düsseldorf. Auch dafür gibt es keine Erklärung. Schließlich ist nicht das ganze Jahr Karneval. Tomatensaft ist nämlich als Kater-Killer bekannt. Möglicherweise liegt aber hier eine Erklärung dafür, dass Reisende auf Tomatensaft fliegen. Nach Auskunft von Ernährungsexperten schwirren über den Wolken vermehrt oxidative Substanzen, besser bekannt als freie Radikale, herum. Dagegen soll Lycopin schützen, ein Stoff, der in der Frucht reichlich vorkommt. Außerdem ist sie reich an den Vitaminen A und C. Bei Durchfall wird der Saft als natürliches Elektrolyt empfohlen. Und zwei Gläser am Tag sollen sogar vorbeugend gegen Krebs wirken. Vielleicht will sich der fluggestresste Körper unbewusst etwas Gutes tun. Ein anderer Erklärungsversuch klingt weniger plausibel. Durch den Unterdruck in Flugzeugen leiden die Geschmacksnerven. Der kräftige Tomatensaft, womöglich mit Salz und Pfeffer angerührt, sorgt in himmlischen Gefilden für eine willkommene Würze." (zitiert aus: Alles Tomate Warum nur verlangen Fluggäste immer wieder diesen Saft? im Internet unter: http://www.abendblatt.de/daten/2004/05/07/292228.html)

...zur Antwort