Welche Mittel zum Gurgeln helfen bei Heiserkeit?

2 Antworten

Gurgeln mit Emser Salz kann ich bei Heiserkeit nur empfehlen. Gib einen Teelöffel Emser Salz auf ein großes Glas lauwarmes Wasser, gut auflösen, dann damit gurgeln.

Zur Behandlung von Erkältungen und Erkrankungen der Atemwege und so weiter hat mir mein Arzt immer Symbioflor1 empfohlen. Fragen Sie Ihren Arzt mal danach. Sie können die Bakterien frei in der Apotheke erhalten und stärken damit Ihr Immunsystem.

Leicht veränderte Stimme, keine Heiserkeit, Schluckschmerzen links vom Kehlkopf. Was könnte das sein?

Liebe Community,

Heute Morgen bin ich mit Schluckbeschwerden links vom Kehlkopf aufgewachsen. In der Mitte (auf dem Kehlkopf) und rechts davon fühlt sich alles normal an. Die Schmerzen sind auch relativ erträglich.

Als ich meinen Mitbewohner ansprach bemerkte ich, dass meine Stimme auch etwas seltsam klingt (er hat dies auch sofort festgestellt). Heiser ist meine Stimme aber nicht.

Ich muss nicht wirklich mehr räuspern als sonst, und habe ein klein wenig ein Fremdkörpergefühl in der Region wo die Schmerzen sind. Es fühlt sich an, als wäre das Schlucken etwas anstrengender.

Habe jetzt begonnen Kamillentee zu trinken, Ingwerbonbons und Strepsils Plus zu nehmen, und Tentum Verde und Salzwasser zu gurgeln.

Was mich aber am meisten verunsichert ist, dass mein Kehlkopf gegen links verschoben zu sein scheint! Mir ist das schon vor langer Zeit aufgefallen, dass mein Kehlkopf einwenig nach links schaut.. Jedoch bin ich ziemlich sicher, dass dies nun verstärkt der Fall ist!

Zusatzinfo: Meine Mandeln wurden mir als Kind entfernt. Rachenentzündungen hatte ich schon ein paar Male, und was ich momentan habe ist bestimmt nicht eine "gewöhnliche" Rachenentzündung ..

Ich hoffe jemand kann mir einen Tipp geben. Ausserdem: Ist mein "Zustand" wohl ansteckend?

Gruss und Danke im Voraus!!

...zur Frage

Heiserkeit durch kalte Luft?

Guten Morgen

ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben.

Seit ungefähr drei Tagen habe ich etwas Halsschmerzen und morgens eine leichte heisere bzw. kratzige Stimme. Ich dachte, der Grund wäre die kalte Luft von der Nacht, weil ich auf dem Dachboden schlafe (also da eines meiner Zimmer habe). Diese verschwindet also nach ein paar Stunden wieder. Doch gestern Abend ist es nicht so gewesen. Es war nicht übertrieben, aber schon hörbar. - jetzt ist wieder so.

Ich bin eigentlich so gut wie nie krank oder erkältet. Wisst ihr, woher das kommen kann? Habe ich mir vielleicht echt etwas eingefangen, was noch nicht gaanz da ist, liegt es an den Wetterverhältnissen oder was mache ich falsch (also wie könnte ich es vermeiden)? Mache ein einjähriges Praktikum im Kindergarten, falls das auch der Grund sein könnte.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen<3 Viele Grüße und noch einen schönen Abend.

...zur Frage

"nur" halsschmerzen

hallo ihr lieben.

ich schon wieder. :D keine ahnung was bei mir zZ los ist, aber ich rutsche von einem ding ins nächste.

seit gestern abend quält mich ein ganz trockener Hals. habe gleich tee getrunken, nen großen warmen schal drauf und ab ins bett. konnte ewig nicht schlafen und bin in der nacht ganz oft wg schluck beschwerden aufgewacht. bin dann heute von der schule zuhause geblieben. aber es wird nicht besser. wüsste ich es nicht besser würde ich sagen ich stand gestern auf dem heavy metal konzert auf der bühne und hab 5 stunden geschrien. meine stimme ist total rau, wenn nicht ganz weg. :( ich nehme globuli von wala gegen schmerzen am kehlkopf und hab locabisol ausprobiert. ansonsten habe ich 2 kannen tee getrunken und wick vapo rupp auf brust und rücken aufgetragen viel isla moos gelutscht und geschwiegen. was mich etwas stutzig macht ist die tatsache, dass ich weder eine verschnupfte nase habe, noch husten muss oder fiebrig bin. ich hab einfach nur totale halsschmerzen und schmerzen beim schlucken. was kann das sein? gibt es ein hausmittelchen das über nacht helfen kann? mit was soll ich gurgeln?!

liebe grüße :)

...zur Frage

Seit Wochen Halsschmerzen ohne Befund, kann jemand helfen?

Hallo ihr Lieben! Ich bin im Moment ein Bisschen am Verzweiflen. Ich habe jetzt seit mehr als 10 Wochen Halsschmerzen oft verbunden mit Ohrenschmerzen. Ich war schon bei einigen Ärzten und habe zweimal Antibiotika bekommen, die nicht angeschlagen haben. Blutwerte sind ok Ultraschall auch. Dann kam die Vermutung auf, dass die Schmerzen vom Magen kommen, weil die Magensäure bis in den Hals hochsteigt und diesen reizt. Dagegen nehme ich jetzt ein Mittel, das auch minimal anschlägt. Aber die Schmerzen sind immer noch leicht da und das Krankheitsgefühl geht einfach nicht weg. Jetzt meine Frage: Hat irgendjemand eine Idee, was ich noch probieren könnte oder woher die Schmerzen kommen? Ich will ungern zum 9. Mal zum Arzt gehen ich fühle mich da schon langsam nicht mehr ernst genommen... Halslutschtabletten und gurgeln bringt mir keinerlei Besserung mehr, auch pflanzliche Mittel schlagen nicht mehr an.... Danke schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?