Hallo Chabsler,

hab Geduld, das wächst schon raus! Hab mir im Juni letzten Jahres den kleinen Finger (Endglied) gebrochen und der Großteil ist inzwischen rausgewachsen - lediglich ganz oben sieht man noch was! Also, relaxed bleiben - irgendwann ist er wieder hübsch!

Außerdem fällt es den Mitmenschen sowieso viel weniger auf als einem selbst ;)

LG

...zur Antwort

Wäre warmer Frühstücksbrei interessant für dich? Da Kuhmilch und Gluten nicht besonders magenschonend sind, würde ich eine glutenfreie Variante empfehlen und mit Pflanzenmilch nach Wahl zubereiten (Einsteiger stehen geschmacklich oft auf Nuss- / Mandelmilch oder auch Hafermilch - die enthält nur sehr wenig Gluten) Es gibt schon einige glutenfreie Frühstücksbreie in Bioqualität auf dem Markt! Bananen dazugeschnippelt und Heidelbeeren sind trotz Säure auch oft gut verträglich! Guten Appetit :)

...zur Antwort

Liebe Lexie,

ich hoffe, der Notarzt war inzwischen da. Bitte verinnerliche für die Zukunft, dich in so einem Fall nicht an das anonyme Internet zu wenden und wertvolle Zeit verstreichen zu lassen. Lieber einmal zu oft, als einmal zu wenig den Notarzt rufen. Ich hoffe, alles geht gut!

Also, bitte ans Telefon die 112 kleben - in der Panik weiß man sie manchmal nicht mehr - gilt in ganz EU und einigen anderen Ländern. Und am Schluß warten und nicht auflegen, bis sie dir das Ok dazu geben! LG

...zur Antwort

Rückenschmerzen, die schon lange zurück liegen und die du durch Aufbau der Muskeln in Griff bekommen hast sind sicher nicht das Problem - allerdings fahren 80% der Kandidaten schon am ersten Tag des Sporttests nach Hause - das dürfte wohl eher die Hürde sein!

Ich hab großen Respekt, dass du so einen Job anstrebst - ich bekomme das beim Schwager hautnah mit - echt heftiger Beruf! Aber eben auch sehr wichtig. Viel Erfolg beim Einstellungsverfahren!

...zur Antwort

Magen-Darm-Probleme seit über einem Jahr - es wird immer schlimmer!

Ich hoffe jemand kann mir helfen und nimmt sich meinem Problem an. Meine Beschwerden haben eine lange Geschichte. Im Juli 2013 hatte ich Magen- und Darmbeschwerden aufgrund des Bakteriums helicobacter pylori. Ich ging von einem Arzt zum anderen, eine Stuhlprobe beim Hausarzt gab letztendlich Auskunft darüber. Ich hatte im August diese Probe einschicken lassen, meine Hausärztin hatte jedoch bis Ende November (!!!) nicht in den Befund geschaut, bis dahin wurde ich also nicht dagegen behandelt. Durch Zufall teilte sie mir dies erst mit. Ich habe dann eine Eradikations-Antibiotika-Therapie gemacht. Meine Hausärztin bestellte mich danach nicht nochmal zur Kontrolle, noch sagte sie mir, dass ein Darmaufbau/-kur danach sinnvoll wäre, weil der Darm dann total fertig ist. Meine Magenkrämpfe waren weg - jedoch habe ich plötzlich keine Milch mehr vertragen. Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall bei Milch, aber Käse, Joghurt etc. habe ich vertragen. auch Laktosefreie Milch sowie mehrere Ersatzprodukte wie Hafer-, Reis-, Mandel- und Sojamilch bereiteten mir die gleichen Symptome. Ich lernte, damit zu leben. Meine Hausärztin meinte es sei Einbildung. Meine Werte waren auch alle in Ordnung.

Seit September 2014 wird alles immer schlimmer. Kurz vorher lernte ich meinen Freund kennen, der eine Katze besitzt, auf die ich anfangs reagierte, jedoch nach zwei Wochen schon "immun" dagegen war.

Seit September dann kamen Magen/Darmkrämpfe hinzu, und ich bin seitdem chronisch müde und total ausgelaugt. Ich vertrage nicht mehr nur Milch nicht, sondern jetzt auch alles was Zucker enthält, aber nur früh! Esse ich früh eine Banane, muss ich sobald aufs Klo rennen, und mein Stuhl ist schmierig, nicht dünn, aber so eine Mischung, und ich bin aufgebläht. esse ich nachmittags so etwas, ist alles in Ordnung. verzichte ich auf diese Sachen, werde ich auch nicht wach auf dauer.

Ich habe auch eine Darmkur mit Probiotika, Heilerde und Leinsamen gemacht und achte sehr auf ausgewogene Ernährung. alles ohne Erfolg. Ich bin am Ende und weiß nicht mehr weiter :(

Eine andere Ärztin meinte ich habe Reizdarm wegen Stress, dabei habe ich nicht mal immer Stress sondern sehr oft Langeweile.

Ich habe drüber nachgedacht ob es was mit der Katze zutun haben könnte, denn diese hatte mal den Candida albicans, was aber schon fast 2 Jahre her ist. Oder Katzen können doch auch Würmer übertragen oder? Anzeichen wie Gewichtsabnahme gibt es jedoch da auch nicht. Afterjucken gehört auch zu eines meiner Symptome, allerdings hängt das auch mit einer Analfissur zusammen, die ich mir vor 6 Jahren zugezogen habe. An Würmer denke ich auch nicht, da Der After nur an benannter Fissur juckt und nicht um die komplette Rossette herum. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, kein Arzt kann mir weiterhelfen und ich renne von einem zum anderen :( vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Hallo Huschlwanderine (origineller Name übrigens),

ich habe Magen-Darm-technisch gesehen auch einen langen Leidensweg hinter mir und kann dich gut verstehen!

  1. Wenn deine Hausärtzin von Einbildung redet, würde ich über einen Wechsel nachdenken.

  2. Reizdarm kann durchaus eine Möglichkeit sein, davor sollten aber Intoleranzen (Lactose, Fructose etc.) vom Gastroenterologen ausgeschlossen werden.

  3. Bei mir war das Ergebnis Zöliakie: Beachte: Nicht versuchsweise glutenfrei essen: Bluttest vom Gastro (Transglutaminase igA und igG, Gliadin) - bei positivem Befund immer noch nicht glutenfrei essen (auch wenn´s schwer fällt), sondern zuerst Biopsie der Darmzotten - nur dann gilt die Diagnose als gesichert und kann dir schriftlich bestätigt werden.

Bei Zöliakie werden die Darmzotten zerstört, so dass am Schluss fast alles "durchrutscht"

  1. Helicobacter hatte ich auch, der kam aber nach der Eradikation bald zurück, bin trotzdem jetzt beschwerdefrei.

  2. Bei Frauen mittleren Alters kann man auch mal an Histamintoleranz denken...

  3. Mit Katzen kenn ich mich garnicht aus :(

Sorry wegen kurzen Sätzen - bin auf dem Sprung!

Viel Erfolg auf deiner Suche mit dem Arzt deines Vertrauens. LG

...zur Antwort

Regelmäßig Flohsamen nehmen. z.B. täglich einen Esslöffel in Joghurt gemischt essen (viel Wasser dazu trinken, sonst bewirken sie das Gegenteil!!!)

Und wenn es dein Gesundheitszustand zulässt ist Bewegung sehr förderlich bei Verstopfung. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Ja, genau, alles was der Genesung dient bzw. die Genesung nicht verzögert, ist erlaubt.

Auch wenn es der Genesung z.B. bei psychischen Krankheiten dienen würde, ins Café zu gehen, muss man vielleicht dann überlegen, ob es wirklich schlau ist, alles zu machen, was erlaubt ist und sich zum Beispiel nicht gerade sichtbar auf den Marktplatz ins Café setzen ;)

In deinem Fall würde ich auch den Zahnarzt anrufen, falls du etwas Ansteckendes hast und fragen, wie es ihm lieber ist...

...zur Antwort

Liebe Jesika,

ich hatte auch mal über Wochen grippeähnliche Symptome mit Taubheitsgefühl in den Beinen etc. und hatte irgendwann die Pille vermutet. Der Frauenarzt meinte damals "Da wären Sie ja die erste...blabla..."

In meiner Verzweiflung hab ich mich dann an die Beratung des Frauenzentrums in Graz gewendet, die mir postwendend eine Liste der Symptome zu meinem damaligen Präperats mailten und es waren genau meine Probleme! Sie haben mich dann toll beraten.

Vielleicht kannst du da mal unter "E-Mail Beratung" nachfragen? Mir hat es damals sehr geholfen!

http://www.frauengesundheitszentrum.eu/

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Ja, oft muss es nicht einmal rohvegane Ernährung sein, sondern allein vegane Ernährung reicht schon, um wirklich jünger auszusehen. Aber bevor jetzt alle Fleisch und Milchprodukte weglassen - ohne ausreichende Info und konsequente Ausgewogenheit (Hülsenfrüchte, Quinoa, Amarath etc...) bei der Ernährung sieht man / frau schnell eher müder und ausgezehrter als jünger aus ;) Zusätzlich regelmäßig Sport ist auch nicht verkehrt! LG

...zur Antwort

Fingerendglied Knochenabsplitterung kleiner Finger - wie lange Schiene und Schonung?

Vor knapp drei Wochen ist bei einem Fahrradunfall am rechten kleinen Finger am Endglied ein Stück Knochen abgesplittert. Das Kontrollröntgen ergab, dass ich keine Schraube brauche (nur gering disloziert), weil sich das Knochenstück zum Glück nicht weiter entfernt hat. Nun bin ich aber etwas verunsichert: Wie lange dauert es denn, bis so ein Riss wieder "zukalkt"? Mein Hausarzt wollte mir schon nach zwei Wochen die Schiene wegmachen, wirkte aber in Sachen Fraktur nicht sehr erfahren auf mich (sonst hat er mein vollstes Vertrauen!) und ich hab bei dem Gedanken regelrecht Panik bekommen, meinen Finger ohne Schutz zu haben und mich geweigert. Da mein Finger noch oft pulsiert, so dass ich die Hand freiwillig nach oben halte und versehentliche Berührung noch mächtig schmerzt, frage ich mich nun zum einen, wann die Schiene ab und wann ich wieder ganz normal hantieren kann, ohne dass ich wieder von vorne anfangen muss? Ich sollte eigentlich dringend wieder in die Arbeit (hatte in der Woche vor der Fraktur erst einen hartnäckigen Virus ...), kann mir aber irgendwie auch noch nicht vorstellen, wie ich arbeiten soll, wenn jede Berührung weh tut und jeder Handgriff doppelt und dreifach dauert und ich unter Zeitdruck arbeiten muss... Zusätzlich hab ich jetzt auch noch am linken Handgelenk eine Sehnenscheidenentzündung bekommen. (Tippen darf auch grad meine Tochter...) Was soll ich nur tun? Hausarzt sagt zwei Wochen Schiene, befreundete Krankenschwester sagt vier bis sechs Wochen, befreundete Physio sagt bis zu acht Wochen. Ich will so schnell wie möglich wieder arbeiten, da ich da noch nicht lange bin (noch Probezeit), aber ich will natürlich auch nicht, dass der Knochen wieder abspringt, weil er noch nicht fest ist und der ganze Mist wieder von vorne losgeht. Oder soll ich einfach Schmerzmittel nehmen und das arbeiten versuchen? Hat jemand von euch Erfahrung mit so einer Sache? Danke für´s Lesen und ich freu mich auf Meinungen!

...zur Frage

Jetzt habe ich auf "weitere Antwort anfordern" gedrückt und wollte eigentlich die Fortsetzung der Geschichte mit neuer Fragestellung weiterführen. Mir scheint, da muss ich ein neues Thema eröffnen. Also, keine Antwort hier erforderlich - sorry für Nichtcheckung...

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.