Suche dir bitte möglichst schnell professionelle Hilfe im realen Leben - das Leben ist kostbar und auch schwere Phasen haben ihren Sinn für einen höheren Zusammenhang!

Sprich mit der Telefonseelsorge oder einer Person deines Vertrauens! Es gibt immer einen Ausweg!

http://www.telefonseelsorge.de/?q=node/2

...zur Antwort

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (mind. 2-3 Liter pro Tag) ist generell wünschenswert und gesund! Nun sind die Feiertage ja vorbei und man kann zu einer gesunden Ernährung übergehen bzw. zurückkehren. Der Harnsäurespiegel kann durch die richte Wahl der Lebensmittel positiv beeinflusst werden bzw. ganz ins Lot gebracht werden - das gilt für alle ernährungsbedingten Leiden. Nun ist vielen Menschen allerdings der kurze "Genuss" fettiger, ungesunder Speisen wichtiger, als div. Beschwerden, die sich danach einstellen.

Ich habe bereits vor Jahren den Zusammenhang von Ernährung und körperlichem Wohlbefinden erfahren - das lässt mich automatisch zu Gesundem greifen. Und eine gesunde Ernährung kann wirklich gut schmecken.

Am besten du liest dich einmal bei google unter "Ernährung bei erhöhten Harnsäurewerten" oder "Ernährung bei Gicht" etwas durch und verinnerlichst die Tipps.

...zur Antwort

Rebas Kapseln enthallten Eiweiss vom Schwein - eventuell liegt eine Eiweissunverträglichkeit/-überempfindlichkeit vor. Ich würde das einmal beim Arzt abklären lassen.

...zur Antwort
  • Auf jeden Fall im Sanitätshaus eine Armschiene besorgen (gibt es auf Rezept)
  • Für ausreichend Gesamtbewegung sorgen, damit die Durchblutung angeregt wird
  • Den festen inneren Willen besitzen, dass es sich ohne OP bessern wird (Autosuggestion)
  • Vitamine der B-Gruppe einnehmen

Diese Maßnahmen haben bei meiner 74-jährigen Mutter zu einer wesentlichen Verbesserung geführt.

...zur Antwort

Oft kommen die von dir beschriebenen Beschwerden von der Gallenblase (kurz Galle) - schau mal hier rein.

http://gallenblase.gesund.org/heilen/ernaehrung.htm

...zur Antwort