darmkrebs mit 16?

2 Antworten

Das sind alles Symotome, die ich auch schon hatte und ich habe keinen Darmkrebs. Vielleicht wirkt dein neues Training auf deine Verdauung ein. Wenn du aber sehr unsicher bist, dann gehe zum Arzt und lass dich untersuchen.

Hallo, Bauchblubbern kann man bekommen, wenn man evtl. eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hat. Das würde auch den zeiweiligen Durchfall und die Blähungen erklären. Achte mal genau drauf, ob das von bestimmten Nahrungsmitteln abhängig ist und dann kannst Du einen Allergietest (Lactose, Fructose, Gluten) machen lassen. Vielleicht verträgst Du einfach keine blähenden Nahrungsmittel, wie z.B. Erbsen oder Linsen? 400 g in einem Monat? Das ist kein Gewichtsverlust, das ist ein - entschuldige bitte - ein Witz. Unser Gewicht schwankt ständig, kein Mensch isst jeden Tag die gleiche Menge, hat immer den gleichen Kalorienbedarf und hat immer die gleiche Menge Stuhlgang. Du bist 16 Jahre alt - Du hast bestimmt keinen Darmkrebs. lg Gerda

Darmkrebs oder Reizdarm?

Hallo , ich bin 16 Jahre alt und habe seit 4 Monaten einfach keine Ruhe mit dem Magen ich habe bereits eine Magenspiegelung , Bluttest und Stuhlprobe abgegeben.

Gerade Morgens habe ich öfter mal den Drang auf Klo zu gehen und , wenn ich gehe ist die Übelkeit , harter Magen und Müdigkeit weg .

Wenn , ich dann auf Toillete war war es Durchfall dann bessert es sich dannach.

Dann kommt noch diese Appetitlosigkeit ich bin auch dünner geworden sagen alle..

Ich habe so eine Angst vor Darmkrebs aus meiner Familie hatte das noch niemand , deswegen halte ich es doch für unwahrscheinlich ..

Kennt sich einer aus bitte um Hilfe...

...zur Frage

Magenkrebs oder Darmkrebs?

Hallo!! Ich bin 25 Jahre und leide seit fast einem Jahr an Magen und Darm beschwerden!!! In den letzten 2 Wochen ist es schlimmer geworden!!! Abgeschlagenheit, keinen Hunger, Müdigkeit, Übelkeit,Blähungen, Darmgeräusche, Schleim im Stuhl!! Habe aber keine starken Schmerzen!! Nur habe ich der lezten Woche 3 Kilo abgenommen?!? Hatte in letzter zeit sehr viel bedenken und stress von was das kommt!?! Kann mir jemand weiterhelfen?!?

...zur Frage

Unwohlsein im Magen

Guten Abend liebes Gesundheits-Forum, ich bin 16 und seit einiger Zeit plagt mich jetzt schon ein merkwürdiges Gefühl im Magen, wenn ich kurze Zeit nichts esse, eine Art Leeregefühl. Ich kann es nicht direkt steuern, aber ich merke, wenn es stärker wird, dann fängt mein Bauch nach kurzer Zeit an zu "blubbern", und es legt sich wieder. Das kommt häufiger vor. Mir ist weder Übel, noch habe ich starke Blähungen, Durchfall, oder Blut im Stuhl. Kann mir jemand weiterhelfen? Kann das krebs sein?

...zur Frage

In einem Jahr fast 10 kilo abgenommen

Ich mache mir große Sorgen um meine Mutter. Sie hatte vor einem jahr die Symptome, die auf darmkrebs hinweisen. Durchfall, laute Magengeräusche usw. Eine Magen- und darmspiegelung ergab vor einem halben jahr eine leichte Magenentzündung. Jedoch hat sich das Problem gelegt, sie hat jedoch innerhalb 1 Jahres 10 kilo abgenommen und wiegt nur noch 43 kilo. Sie hat normalen Appetit und ist gut, gerne auch schokolade. Wegen der Gewichtsabnahme war sie beim hausarzt, blutwerte sind ok. Die Ärztin meinte, dass sie meiner mutter Tabletten zum zunehmen verschreibt. Ich mache mir sorgen, es ist doch nicht normal, dass meine mutter kein Gramm zunimmt? Sie hat viel Stress und meinte neulich, dass sie glaubt dass das alles psychisch sei. Habe große angst dass sie Krebs hat, sie raucht und Trinkt viel Kaffee. Was könnte das sein?

...zur Frage

Seit 1,5 Jahren durchgehend Blähungen - Hilfe

Hallo. Ich bin 16 Jahre alt und leide nun seit gut 1,5 Jahren an starken Blähungen.

Das hat kurz nach einem drei-mönatigen Krankenhausaufenthalt (Nierenabszess, Zysten) begonnen. Zu meiner Krankenhauszeit und danach musste ich viele Antibiotika nehmen und hatte 6-Mal Vollnarkose. Die Blähungen haben wie eine Bombe eingeschlagen, als ich mal Angina hatte und aufgrund dessen wieder Antibiotika nehmen musste. Plötzlich waren die Blähungen da und gingen nie wieder weg.

Meine Blähungen sind mir ein täglicher Begleiter, welcher meine Lebensqualität deutlich einschränkt. Ich traue mich nur selten raus, da mir die Blähungen sehr peinlich sind. Ich hab bereits viele Mittel (Entschäumer und Heilerde) aus der Apotheke probiert, was nie etwas gebracht hat. Es liegt keine Lebensmittelunverträglichkeit vor, zudem nehme ich keinerlei Milchprodukte zu mir. Und ich ernähre mich vollkommen gesund und befolge alle möglichen Tipps, welche man im Internet kriegen kann.

Nun möchte ich fragen, was die genaue Ursache für meine Blähungen sein könnte und ob es nötig ist, mich untersuchen zu lassen. Ich hege eine starke Angst gegenüber Krankenhäusern, zudem ist mir das Thema unglaublich peinlich. Es ist schon schwierig für mich, diese Frage zu verfassen..

Was ich noch erwähnen wollte ist, dass mein älterer Bruder an Morbus Crohn leidet. Zusammenhang?

Ich hoffe auf eine rasche Antwort, danke

...zur Frage

Ist man als 16-jähriger Junge mit 1.65m zu klein?

Hallo zusammen

Ich bin 16 (m)und nur 1.65m gross. Für mich stellt sich das als Problem dar: im Sport, bei den Mädchen und mein Selbstbewusstein leidet darunter. Die meisten Knaben in meinem Alter sind schon über 1.80 ^^...kommt da noch was bei mir, oder bleibe ich so klein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?