Wieso hört dieses Gefühl nicht mehr auf?

Hey Leute,

ich bin neu hier da ich mir dachte ich würde mal gerne die Meinung oder auch Erfahrung von anderen hören.Naja es wird ein wenig länger aber ich hoffe irgendjemand nimmt sich die Zeit und liest es sich durch.Ich versuche mich kurz zu halten.Ich bin 18 Jahre alt und naja mit 5 haben sich meine Eltern geschieden.Sie haben sich immer wieder gestritten,meine Mutter ist meinem Vater oft fremdgegangen etc..Also sehr toxisch.Da mein Vater extrem viel arbeitet sind ich und meine Schwester nach der Scheidung größtenteils zu meiner Oma gezogen wenn mein Vater da war waren wir zu Hause.Bei meiner Oma lief es gut bis der Bruder von meinem Opa starb.Mein Opa wurde daraufhin Alkoholiker.Da war ich 12/13.Er fing an mich und meine Oma zu schlagen und droht damit,uns umzubringen.Er war so aggressiv wenn er getrunken hat.Ich hörte vom Kinderzimmer immer die Schläge die meine Oma abbekam und versuchte immer dazwischen zu gehen jedoch wurde ich selber immer verletzt.Die Polizei durfte ich nicht rufen weil ich Angst hatte mir würde noch mehr passieren dann.In dieser Zeit wurde ich auch extrem in der Schule gemobbt.Ich war damals etwas dicker.Bis ich 15 war.Dann wechselte ich auf eine Realschule ich war davor auf einem Gymnasium.Auf dieser Realschule machte ich noch die 10. Klasse mit einem sehr guten Abschluss und ging auf eine Gesamtschule in die Oberstufe um Abitur zu machen.Naja aufjedenfall hab ich von meiner Mutter nichts gehört bis ich 10 war.Mit 10 rief sie mich das erste mal wieder an und hat mich zu sich eingeladen,meine Schwester wollte erst gar nicht mit denn die hat meine Mutter gar nicht mehr in Erinnerung da sie damals noch ein Baby war.Ich ging hin und es gefiel mir ich entwickelte etwas Liebe zu meiner Mutter aber nicht vollständig.Jetzt kommt’s.Ich habe mit 14 eine Therapie gemacht bis ich 16 war um das zu verarbeiten ich bekam dadurch Depressionen.Ich hatte mit 14-17 auch einen Freund naja ich war extrem eifersüchtig und extrem anhänglich obwohl ich das nicht wollte.Ich hatte solche Verlustängste aber ich kann sie wirklich nicht kontrollieren es ist so als wäre es tief in meinem Unterbewusstsein.Ich kann meine Emotionen weder kontrollieren noch richtig einordnen.Die Therapie hat nichts gebracht und jz mache ich zurzeit eine neue doch irgendwie bin ich extrem kalt.Durch die ganze Zeit seit klein auf Habe ich gelernt Emotionen zu verdrängen und ich kann mich während der Therapie nicht öffnen.Ich weiß nicht weiter ich bin so kalt und spüre rein gar nichts mehr.Ich möchte dass es weg geht 😕Nur wenn ich versuche mir helfen zu lassen kann ich mich ja nicht Mals öffnen.Jeden Tag spüre ich dass mich etwas bedrückt obwohl mein Leben gut läuft.Ich weiß nicht mehr weiter.Ich möchte einfach wieder lachen können.Diagnostiziert wurden bei mir mittelschwere Depressionen,posttraumatischen Belastungsstörung und Persönlichkeitsstörung.Hat jemand damit Erfahrung oder Tipps wie ich mich besser öffnen kann?Danke schon mal !

...zur Frage

Du musst schon deinem Therapeuten vertrauen, sonst nützt das alles nix. Klar ist es am Anfang schwer, einem zu vertrauen, aber mit der Zeit müsste sich das legen, sonst kannst du so viele Therapien machen, wie du willst und du würdest keine Veränderung feststellen. Es dauert auch immer eine Zeit lang, bis eine Veränderung zu sehen ist

...zur Antwort

Wenn ich keinen Sport mache, bin ich gestresst und unentspannt. (körperlich) Ist das normal und was kann man dagegen tun?

Hi Leute!

Ich habe es mir vor einigen Jahren angewöhnt, ab und zu mal joggen zu gehen... anfangs der Gesundheit wegen und weil ich meine gute Figur behalten wollte. Das hat ja soweit auch super geklappt! Ich hab es anfangs eher unregelmäßig gemacht, tlw auch mal nur so alle 2, 3 Wochen. In letzter Zeit aber eher so alle 2,3 Tage oder sogar jeden Tag. Laufe meistens so ca halbe bis ganze Stunde. Das Problem ist, dass ich in letzter Zeit das Gefühl habe, dass wenn ich längere Zeit nicht laufen gehe, sich die Energie bei mir quasi so anstaut, dass ich davon total gereizt und unausgeglichen werde und das Gefühl habe, ich drehe gleich durch wenn ich die Spannung nicht abbaue. Das ist manchmal total ärgerlich, zB wenn ich eigentlich gerade frisch geduscht bin oder es spät abends ist und ich ins Bett will, oder wenn gleich Besuch kommt. Ich hab den Eindruck, in letzter Zeit gehe ich eigentlich nur noch joggen mit dem Ziel, hinterher endlich wieder ein entspanntes und einigermaßen normales Körpergefühl zu haben und endlich chillen zu können. Ich finde das total nervig, weil ich dadurch echt in den unmöglichsten Situationen dazu genötigt bin, joggen zu gehen, obwohl ich vielleicht gerade überhaupt keine Lust oder Zeit dazu habe. ZB was ist, wenn man ein romantisches Date hat und zum Essen eingeladen wurde und sich schon hübsch gemacht hat und plötzlich merkt man, dass man wieder total unruhig ist, weil man zuviel Energie hat. Dann muss man sich entweder wieder umziehen, joggen gehen, duschen, neu anziehen und zurechtmachen und die Verabredung verschieben- oder kann den ganzen Abend überhaupt nicht genießen, weil man sich nicht wohl fühlt... und nachher will man gerade anfangen, sich zu küssen und dann heißt es: „Sorry Baby, muss nochmal ne Stunde raus, joggen gehen“ oder wie?! Es ist wirklich schon soweit, dass ich tlw mit meinem Freund nicht mehr ins Bett gehen kann ohne mich vorher abreagiert zu haben, weil ich sonst unentspannt bin. Das kann’s doch nicht sein, oder?!! Mich stresst das wirklich und ich wüsste gerne, ob das eigentlich normal ist und was man dagegen machen kann! Außerdem hab ich auch das Gefühl, dass ich total lange laufen muss, damit endlich ein Entspannungsgefühl eintritt bzw. dass ich ein Gefühl der Erschöpfung oder des Ausgepowertseins quasi nie erreiche auch nicht nach ner Stunde oder so... das ist total frustrierend zumal mich das Laufen auch echt langweilt! 🙄 Gibt es auch andere Leute, die das gleiche Problem haben? Bin für jeden Hinweis dankbar... Liebe Grüße

...zur Frage

Ich würde auch mal schauen, ob du die Energie in was anderes umwandeln kannst außer Sport. Ich würde auch schauen, ob du sonst ausgelastet bist vom Job her oder auch so, dann braucht man das eigentlich nicht

...zur Antwort

Ich würde mal zum Arzt gehen, und einfach deine Ernährung umstellen

...zur Antwort

Ich würde heute Abend keine Pille mehr nehmen , sondern dann morgen 2 und dann wieder regulär. Eigentlich macht es nix aus wenn du es mal vergessen solltest, da du Sie ja sonst regelmäßig nimmst

...zur Antwort

Eine Gehirnerschütterung kann bis zu 3 Tagen nachher auftreten, ich würde in deinem Fall ein anderen Arzt fragen. Ich denke du hast eine Gehirnerschütterung. Wenn es ein Arbeitsunfall war, kann es für den Arbeitgeber nachfolgen haben

...zur Antwort

Du musst nicht weniger essen. Wenn du Sport machst, braucht der Körper Energie, deshalb solltest du genauso viel essen. Der Körper baut zuerst Muskeln auf, weshalb du nicht gleich abnimmst. Aber mit der Zeit wird der Körper Fett abbauen und du nimmst ab.

...zur Antwort

Ich habe auch Reizdarm, und wenn du mal das FOODMAP Konzept ausprobierst. Verträgt man ziemlich viel an Essenssachen, das kann dir schon mal weiter helfen. Ich würde in deinem Fall mal zu einem Arzt gehen, oder dir ein Ernährungsberater holen. Die wissen da am besten bescheid

...zur Antwort

Ich würde mal viel Protein essen , das hilft beim Muskelaufbau. Du bist vielleicht Müde weil du nicht genügend Schlaf bekommst oder du nicht über den Tag "gefordert" wirst. Das können Gründe dafür sein

...zur Antwort