Zungenpiercing geschwollen aber abgeheilt!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist völlig normal. 4 Wochen abheilzeit ist nur ein Richtwert und trifft längst nicht auf jeden zu. Diese verhärtung verschwindet von alleine.

Den Stab sollte man nach 2 Wochen, sofern die Zunge genug abgeschwollen ist, wechseln um unnötige Zahnschäden zu vermeiden.

Geh doch einfach mal zu deinem Piercer und zeig ihm nochmal deine Zunge der kann dir sicher weiter helfen . Ich habe selber auch ein Zungenpiercing und extra mal gefühlt wie das bei mir eigentlich ist aber mein stechkanal ist nicht dick.

du hast nen muskel durchstechen lassen das dauert bei menschen unterschiedlich lang.. das kann schon noch sein das es noch ein bissl dauert.. ansonsten ruf den piercer des vertrauens an und frag nach.. ich selbst hab kein zungenpiercing daher weiß ich das nicht genau ob das normal ist.. aber wie schon gesagt es ist der muskel der verletzt wurde und der muss heilen..

Also der lange Stab wäre eigentlich schon nach 2 Wochen gewechselt werden sollen.. Wenn das der vom Anfang ist, dann solltest du eigentlich Titan bekommen haben, denn Chirugenstahl wird als Ersteinsatz von einem seriösen Piercer nicht genommen.. das klingt nur toll und das wars dann auch.

Vielleicht reizt der lange Stab einfach nur den Stichkanal..das heißt ja nicht, dass es "innen" wehtun muss...

Am besten mal endlich zum Piercer..

Geh zum Piercer und lasse den Stab tauschen. Allergie mit Chrirurgenstahl eher nicht, vielleicht biste einfach empfindlich und der Stab ist zu schwer. Und Finger ausm Mund lassen ^^

Was möchtest Du wissen?